Herzlich willkommen zu den virtuellen Tagen der offenen Tür 2021

StudiengängeStudienformenHochschul-ABCCampus-RundgangAnsbach entdeckenBewerbungsinfosLIVE-VeranstaltungenAnlaufstellen

 

Bachelor-Studiengänge

 

Der Bachelor ist der erste Abschluss deiner Hochschullaufbahn. Mit dem Bachelor bist du qualifiziert für die Arbeit in deinem Beruf oder für einen weiterführenden Master-Studiengang.

An der Hochschule Ansbach stehen dir Bachelor-Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft,  KI, IT, Technik, Biotech und Medien zur Auswahl. Mit dem Abschluss deines Studiums erhältst du den Titel Bachelor of Science (B.Sc.), Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Arts (B.A.), je nach deiner gewählten Fachrichtung.

Im Bachelor studierst du bei uns üblicherweise sieben Semester, starten kannst du in der Regel jährlich zum Wintersemester. Einige Fächer stellen hier auch Ausnahmen dar. Welche das sind und vieles Weitere erfährst du ganz einfach, indem du dich durch unser Studienangebot klickst.

 

Wirtschaft

Mehr über unsere Wirtschaft-Bachelor

Angewandte Wirtschafts- und Medienpsychologie

Dieser Bachelor-Studiengang vereint Grundlagen der Psychologie mit medien- und wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen. Als interdisziplinärer Studiengang vermittelt dir die Angewandte Wirtschafts- und Medienpsychologie die Handlungskompetenzen, mit denen du ideal auf den modernen Arbeitsmarkt vorbereitet bist. Vielfältige Spezialisierungen ermöglichen Absolvierenden den Einstieg in unterschiedlichste Branchen und Unternehmensbereiche.

Infos zum DownloadVorstellung des Studiengangs

www.hs-ansbach.de/awm

 

Betriebswirtschaft

Als Studierende*r der Betriebswirtschaft bist du bestens geeignet für Managementaufgaben in Wirtschaft und Verwaltung. Der modulare Aufbau des Studiums bedeutet maximale Flexibilität. Zwei Studienschwerpunkt ermöglichen es dir, die Basis für deinen späteren Berufsweg zu legen. Ein Praxissemester in einem Unternehmen unterstützt die breite Ausbildung und erlaubt wertvolle Einblicke in einen Bereich der vielseitigen Wirtschaft. 

www.hs-ansbach.de/bw

 

Datenschutz und IT-Sicherheit

Datenschutz und IT-Sicherheit bildet die Daten-Schutzengel von morgen aus. Die Studierenden lernen, das Potenzial und die Grenzen der Digitalisierung richtig einzuschätzen. Im Fokus steht dabei die inhaltliche Verzahnung von Datenschutz, IT und Informatik. Nach Grundlagen in den ersten drei Semestern haben sie die Möglichkeit, sich früh zu spezialisieren. Um die Studierenden optimal auf das Berufsleben vorzubereiten, werden die Lerninhalte in praxisbezogenen Gruppenübungen angewendet. Die Berufsaussichten für DIS-Absolvierende könnten aktuell nicht besser sein, denn IT-Fachkräfte sind heiß begehrt!

Infos zum DownloadVorstellung des Studiengangs
Biometrie und Datenschutz
Programmierung

www.hs-ansbach.de/dis

 

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management bietet ein innovatives und praxisnahes Studium am Campus Rothenburg. Die Studierenden bearbeiten betriebswirtschaftliche Fragestellungen im interkulturellen Kontext. Außerdem vertiefen sie ihre sprachlichen und digitalen Kompetenzen. Eine Besonderheit stellt dabei der Blended-Learning-Modus dar: Hier werden Präsenzveranstaltungen mit E-Learning kombiniert. Die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglicht zudem individuelle Betreuung für alle Studierenden. Interkulturelles Management kann sowohl in Voll-, als auch in Teilzeit studiert werden.

Infos zum DownloadCampus Rothenburg

www.hs-ansbach.de/ikm

 

Wirtschaftsinformatik

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik bildet Visionär*innen in der Schnittstelle von IT und BWL aus. Neben Computer-Skills und technischem Know-how erlernen die Studierenden auch Management-Fertigkeiten. In den ersten drei Semestern werden Grundlagen vermittelt, danach können sie sich spezialisieren. Besonderer Fokus wird auf das Thema Mobile Media gelegt, das in jedem Semester vorkommt. Durch die moderne IT-Ausstattung an der Hochschule und das Arbeiten mit in der Praxis gängigen Softwaresystemen werden die Studierenden gut auf den Beruf vorbereitet.

Infos zum Download

Vorstellung des Studiengangs
Programmierung
Multimediale Inhalte - Photoshop
Schwerpunkt Betriebliche Anwendungen

www.hs-ansbach.de/wif

Technik

 

Mehr über unsere Technik-Bachelor

Biomedizinische Technik

Ein echter Meilenstein der bayerischen Hochschulgeschichte! Biomedizinische Technik war 2009 der erste eigenständige Bachelor-Studiengang der Biomedizin an Hochschulen. Mit seinem interdisziplinären und praktischen Fokus werden Grundlagen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, diagnostische und therapeutische Fragestellungen aus der Medizin, aber auch Inhalte aus der Betriebswirtschaftslehre und wichtige rechtliche Aspekte behandelt.

Infos zum DownloadImagevideo
Impressionen - Diashow

www.hs-ansbach.de/bmt

 

Industrielle Biotechnologie

Du willst den Studiengang mit der deutschlandweit breitesten Ausrichtung innerhalb der Lebenswissenschaften studieren? Dann herzlich Willkommen im Bachelor-Studiengang Industrielle Biotechnologie. Hier lernst du Grundlagen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaftslehre sowie rechtliche und ethische Aspekte. In Laboren, die mit modernster Technik ausgestattet sind, erhältst du Kenntnisse in den Kernmodulen Bioverfahrenstechnik, Biokatalyse, Molekularbiologie, Bioanalytik sowie Lebensmittel- und Pharmaprodukte.

Infos zum Download

Vorstellung des Studiengangs
Imagefilm
Führung durch die Labore
Gefriertrocknung
Tatort Hochschule - PCR
Das sagen unsere Studis

www.hs-ansbach.de/ibt

 

Künstliche Intelligenz und Kognitive Systeme

Wenn du an die Technologie der Zukunft denkst, dauert es sicher nicht lange, bis der Begriff Künstliche Intelligenz fällt. Da trifft es sich gut, dass du genau das In Ansbach studieren kannst. Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang Künstliche Intelligenz und Kognitive Systeme verbindet die verschiedenen Richtungen des Ingenieurwesens mit den Neuro- und Lernwissenschaften sowie der Informatik. Die Anwendungsbereiche deines gesammelten Wissens sind dabei an Vielfalt nicht zu überbieten und deren Potenziale lange nicht ausgeschöpft. Egal, ob Medizin, Landwirtschaft, Robotics oder Automobilwirtschaft, wo du dich am Ende selbst verwirklichst, ist dank des breit aufgebauten Studienportfolios allein deine Wahl.

www.hs-ansbach.de/kik

 

Nachhaltige Ingenieurwissenschaften

Sich brandaktuellen technologischen Herausforderungen mit vielseitigen Fähigkeiten stellen und dabei interessanten Projekte realisieren. Anwendungsingenieur*in ist ein abwechslungsreiches Berufsbild und kann in Ansbach in verschiedenen Studienrichtung erreicht werden. Die Schwerpunkt-Wahl fällt hier nach dem zweiten Semester.

www.hs-ansbach.de/niw

 

Wirtschaftsingenieurwesen

Du willst nach deinem Studium in der Wirtschaft als Spezialist für Schnittstellen Fuß fassen? Dann bewirb dich jetzt für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen! In sieben Semestern werden dir sämtliche Kompetenzen vermittelt, die für verantwortliches Handeln in Wirtschaft und Gesellschaft notwendig sind. Du lernst, wie du neue Produkte entwickelst und diese in den Markt einführst, wie du die Digitalisierung in moderne Produktionsabläufe integrierst und wie du Konzepte zum nachhaltigen Wirtschaften in Unternehmen erstellst.

Infos zum DownloadKurzpräsentation

www.hs-ansbach.de/wig

Medien

Mehr über unsere Medien-Bachelor

Multimedia und Kommunikation

Multimedia und Kommunikation kombiniert grundlegende Kenntnisse des Medienbereichs mit zwei wählbaren Schwerpunkten ab dem fünften Semester. Dadurch wirst du ideal für die zukünftige Arbeit als Medienschaffende*r ausgebildet. Die Vielfältigkeit der Medienlandschaft ist auch im Studium spürbar: technische Grundlagen spielen ebenso eine Rolle wie die Bereiche Informatik, Grafik und Film. Vertiefungsmöglichkeiten bieten sich beispielsweise in Mediendesign, Audio oder Journalismus.   

Infos zum DownloadScreencast Vorstellung Studiengang

www.hs-ansbach.de/muk

 

Ressortjournalismus

Hier werden die Journalisten und Medienprofis von morgen ausgebildet. Das Studium ist sehr praxisorientiert und bietet ein deutschlandweit einzigartiges Studienangebot: In sieben Semestern lernen die Studierenden alle klassischen und neuen Medien kennen und produzieren für diese eigene Inhalte. Außerdem werden sie in medientheoretischen Grundlagen geschult. Ab dem dritten Semester können sie ihre fachliche Kompetenz in einem der fünf Schwerpunkte vertiefen. Im fünften, dem Praxissemester, stellen sie das Erlernte in einem Medienbetrieb ihrer Wahl unter Beweis. Begleitet und beraten werden die Studierenden dabei stets von renommierten Dozierenden aus der Praxis.

www.hs-ansbach.de/rjo

 

Visualisierung und Interaktion in digitalen Medien

Die Welt wird immer komplexer, die Antworten sollen aber so einfach wie möglich sein. Also braucht die Welt Leute, die den Spagat hinbekommen, vielschichtige Themen so einfach wie möglich zu vermitteln. Genau das lernst du im Studiengang Visualisierung und Interaktion in digitalen Medien. Der praxisnahe Studiengang ermöglicht eine wissenschaftliche Ausbildung im Bereich Medien, die beliebig spezialisiert werden können. So stehen sechs Spezialisierungsrichtungen zur Verfügung, die sich frei kombinieren lassen.

www.hs-ansbach.de/vis

 

Master-Studiengänge

 

Du hast dein Grundstudium abgeschlossen oder wirst es bald tun? Nun willst du noch einen Master ergänzen? Aber sehr gerne! Die Hochschule Ansbach bietet hierfür ein interessantes und abwechslungsreiches Studien-Angebot aus den Fakultäten Wirtschaft, Technik und Medien.

Neben unseren „Klassikern“ wie Internationales Produkt- und Servicemanagement, Energiemanagement und Energietechnik oder Multimediale Information und Kommunikation, dürfen wir uns über stetigen „Nachwuchs“ freuen. So werden zum Beispiel Digital Marketing, Angewandte Künstliche Intelligenz und digitale Transformation oder Public Relations und Unternehmenskommunikation noch nicht lange in der Residenzstadt unterrichtet. Zudem sind ein paar Master dafür ausgerichtet, dass du neben dem Studium auch einen Job ausführen kannst. Wir würden uns freuen, wenn du die Zielgerade Richtung Arbeitswelt mit uns „hoppeln“ würdest!

 

Wirtschaft

Mehr über unsere Wirtschaft-Master

Angewandte Künstliche Intelligenz und Digitale Transformation

Die Künstliche Intelligenz stellt unstrittig eine der wichtigsten Zukunftstechnologien dar, von der die globale Wettbewerbsfähigkeit entscheidend abhängt. Umso wichtiger wird es, Expert*innen für betriebliche Anwendungen der Künstlichen Intelligenz zu stellen. Hierbei soll sich auf das Entwickeln von innovativen und intelligenten Lösungen verlegt werden, die sich wirtschaftlich positiv auf den Arbeitgeber auswirken. Hierfür ist mathematisch-technisches Fachwissen, gepaart mit Kompetenzen zur organisatorischen Umsetzung, notwendig.

www.hs-ansbach.de/

 

Digital Marketing

Digital Marketing bildet branchenunabhängige Allround-Talente aus, die im Beruf vollständig eigene Marketingprojekte erarbeiten und umsetzen können. Die Basis hierfür bildet die umfassende Vermittlung von Fragestellungen aus dem strategischen und operativen digitalen Marketing. Das Studium im Blended-Learning Format ist äußerst flexibel und passt sich an die Gegebenheiten der Studierenden an. 

Infos zum DownloadKurzpräsentation

www.hs-ansbach.de/dim

 

Innovation und Entrepreneurship

Die Digitalisierung ist inzwischen in den deutschen Unternehmenswelt angekommen und schreitet stetig voran. Umso wichtiger ist es, den dadurch entstehenden Herausforderungen zu trotzen. Der Master-Studiengang Innovation und Entrepreneurship setzt an dieser Stellen an.    Die Absolvierenden sollen zu interdisziplinären Expert*innen für die Implementierung innovativer Digitalisierungsstrategien ausgebildet werden. Um die Wirkungsmechanismen Werbung, Influencing, Big Data und Articicial Intelligence umzusetzen, kann auf ein breites Instrumentarium,  wie Virtual Reality, Mobile Devices oder Streaming-Plattformen, zurückgegriffen werden.

www.hs-ansbach.de/iue

 

Internationales Produkt- und Servicemanagement (englischsprachig)

Internationales Produkt- und Servicemanagement bildet Wanderer zwischen den Welten aus. Durch die technische und wirtschaftliche Ausrichtung werden den Studierenden Kompetenzen in Ideenfindung, Produktentwicklung sowie Marketing vermittelt. In einem interdisziplinären Team setzen sie ein ganzheitliches Projekt um und schärfen ihre persönliche Profilbildung durch Wahlmodule. Absolvierende sind gut vernetzte Teamplayer, die auf der ganzen Welt zu Hause sind. Dadurch sind sie im Stande, sowohl in mittelständischen Unternehmen in der Region, als auch bei internationalen Konzernen Fuß zu fassen.

www.hs-ansbach.de/ipm

Technik

Mehr über unsere Technik-Master

Applied Biotechnology (englischsprachig)

Während des ersten Corona-Lockdowns ging den deutschen Lebensmittelläden die Hefe aus. Viele Menschen konnten nicht mehr kochen, was sie wollten. Als Biotechnologe ist das in diesem Fall für dich kein Problem. Die Biotechnologie kommt in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens zum Einsatz und erleichtert es uns sehr. Angewandte Biotechnologie lehrt die Studierenden, ihre fundierten biotechnologischen Methoden und Fähigkeiten mit Managementexpertisen zu verbinden. Kombiniert mit den Möglichkeiten unserer modernen Infrastruktur, sind unsere Studierenden in der Lage, neue und innovative Produkte zu realisieren.

www.hs-ansbach.de/abi

 

Applied Research in Engineering Sciences

Du möchtest dich nach deinem Bachelor mit einem innovativen Studiengang weiterbilden, um eine Führungsposition in der Wirtschaft einzunehmen? Dann kommt der Master-Studiengang Applied Research in Engineering Sciences für dich in Frage! In drei Semestern erforschst du praxisnah individuelle, aktuelle und bedeutsame wissenschaftliche Fragestellungen. Außerdem werden dir analytische, kreative und gestalterische Fähigkeiten wie auch fachliche, methodische und personale Kompetenzen gezielt vermittelt.

www.hs-ansbach.de/apr

 

Energiemanagement und Energietechnik

Die Neuorientierung in der deutschen Energiewirtschaft erfordert das Know-how von Experten. Im Master-Studiengang, der gemeinsam mit der Technischen Hochschule in Nürnberg sowie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf angeboten wird, kannst du dich der Herausforderung stellen. Die interdisziplinären Inhalte bereiten dich auf die Umsetzung energieschonender Anlagen vor und vermitteln dabei wichtige Kompetenzen aus sozialen oder sprachlichen Bereichen.

Infos zum DownloadKurzpräsentation

www.hs-ansbach.de/emt

 

Medizintechnik

In Industrienationen besteht ein stetig wachsender Bedarf an medizintechnischen Produkten. Damit steigt auch die Nachfrage nach qualifizierten Expert*innen in diesem Bereich. Der Master-Studiengang Medizintechnik bildet vor diesem Hintergrund Absolvierende verschiedener Ingenieurwissenschaften fundiert aus. Zusätzlich zu deinem vorhandenen ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Fachwissen bist du so auf die Anforderungen der Medizintechnikbranche ideal vorbereitet.

Infos zum DownloadImpressionen - Diashow

www.hs-ansbach.de/med

 

Smart Energy Systems (englischsprachig)

Alle reden bloß von der Energiewende, aber du willst selbst aktiv werden? Studiere Smart Energy Systems und gestalte heute das Energiesystem von morgen! In drei Semestern lernst du, wie erneuerbare Energien in zukünftigen Netzen unsere Versorgung sicherstellen können und was wir dazu tun müssen. Die Digitalisierung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Künstliche Intelligenz, Informations- und Kommunikationstechnik sind unsere Werkzeuge. Nach dem Studium stehen dir operative, beratende oder leitende Tätigkeiten in innovativen Unternehmen oder du gründest einfach direkt dein eigenes Start-up!

www.hs-ansbach.de/ses

Medien

Mehr über unsere Medien-Master

Digital Learning

Du wolltest schon immer den digitalen Umbruch im Bildungswesen mitgestalten? Dann ist der Master-Studiengang Digital Learning genau die richtige Wahl! In drei Semestern lernst du, wie und unter welchen Voraussetzungen Lernen digital umgesetzt werden kann. Das Ziel von Digital Learning ist es, mediendidaktische Fähigkeiten zu erlernen, sodass du dein bereits vorhandenes Wissen besser digital vermitteln kannst. Nach dem Studium bist du dazu in der Lage, im Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung, in E-Learning-Agenturen, in der Erwachsenen- und Weiterbildung, in Verlagen sowie in Unternehmen operativ, beratend oder leitend tätig zu sein.

www.hs-ansbach.de/dl

 
Multimediale Information und Kommunikation

Medienschaffende müssen ihre Fähigkeiten immer facettenreicher aufstellen. Gefordert wird das Beherrschen des medientechnischen oder journalistischen Handwerks für möglichst verschiedene Medienformate (Print, Online, Hörfunk, TV). Das Studienangebot Multimediale Information und Kommunikation soll hier ansetzen. In exklusiven Gruppen wird in modernen Laboren (Schreibwerkstatt, TV-, Ton-, Foto-Studio und Labore für Schnitt und Grafik) gearbeitet. Somit entstehen ansehnliche Projekte, zudem lehrt die praxisorientierte Ausbildung die professionellen Standards von Redaktions- oder Produktionsabläufen.

www.hs-ansbach.de/mik

 

Public Relations und Unternehmenskommunikation

Die PR-Szene boomt. Der Bedarf an kompetenten PR-Mitarbeitenden nimmt im Zuge der Digitalisierung immer weiter zu. Hier erhalten Absolvierende einen weit gefächerten Einblick in diese Branche. Es werden unter anderem Grundlagen des PR-Handwerks, digitale Kommunikation, Einblicke in Organisation und Management sowie Marketing gelehrt. Kombiniert mit zahlreichen Praxisübungen, wie die Gestaltung des Bildungspreises sowie interessante Kooperationen mit Unternehmen und Vereinen, wird die Theorie sofort umgesetzt.

www.hs-ansbach.de/puk

 

Berufsbegleitende Studiengänge

 

Du steht mit beiden Beinen im Berufsleben, möchtest dich aber trotzdem weiterqualifizieren? Dann ist das berufsbegleitende Studium genau richtig für dich. Es ermöglicht dir, Studium und Beruf zu kombinieren. Das Studium ist so organisiert, dass es auch mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar ist. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel in Blockseminaren oder an Wochenenden statt. Aktuell bieten wir diese Studienform in fünf Studiengängen an.

Mehr über unsere berufsbegleitenden Studiengänge

Angewandte Kunststofftechnik (Bachelor)

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Angewandte Kunststofftechnik am Campus Weißenburg bereitet auf einen vielfältigen Einsatz in der Kunststoffindustrie vor. Ingenieurwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen werden ergänzt durch Module zur Persönlichkeitsentwicklung. Außerdem werden mit starkem Anwendungsbezug Spezialkenntnisse aus dem Kunststoffbereich vermittelt. AKT-Studierende können somit innovativ tätig sein und die Wettbewerbsfähigkeit der Kunststoffindustrie nachhaltig stärken.

www.hs-ansbach.de/akt

 

Strategisches Management (Bachelor)

Mit dem berufsbegleitenden Studiengang Strategische Management am Campus Weißenburg wird praxisorientiertes Prozess- und Methodenwissen mit betriebswirtschaftlichen Inhalten für nachhaltige Unternehmensführung auf höchstem Niveau vermittelt. Als Grundlage hierfür dient das EFQM (European Foundation for Quality Management). Als enorm wichtig wird die jeweilige besondere Lebenssituation unter Berücksichtigung der Ausbildungs- und Berufsbiographie gesehen.

www.hs-ansbach.de/sma

 

Wertschöpfungsmanagement (Bachelor)

Der internationale Wettbewerb, insbesondere bei mittelständischen Unternehmen, ist hart umkämpft. Hauptsächlich fehlen Spezialisten*innen, die Verluste und Verschwendungen im Unternehmen identifizieren und beseitigen. Der berufsbegleitende Bachelor Wertschöpfungsmanagement vermittelt das dafür notwendige Prozess- und Methodenwissen, mit dem Unternehmen auch in Richtung Operational Excellence weiterentwickelt werden können. Das Konzept ist besonders auf die Zielgruppe Techniker*innen, Meister*innen und Technische Betriebswirt*innen zugeschnitten und besticht durch die anschauliche Vermittlung der Ausbildungsinhalte.

www.hs-ansbach.de/wsm

 

Kreatives Management (Master)

Im berufsbegleitenden Studiengang „Kreatives Management“ verbindet die Hochschule Ansbach ein breites und generalistisches Managementverständnis mit einem erweiterten Kompetenzspektrum, das für höhere Management- und Führungsaufgaben in allen Branchen qualifiziert. Im attraktivsten Master-Abschluss weltweit steht offenes und innovatives Denken genauso wie Kompetenzentwicklung und Führungsstärke im Vordergrund.

www.hs-ansbach.de/kma

 

Leadership (Master)

Im zukunftsfähigen Master-Studiengang Leadership profitieren die Studierenden von der Kombination von Lernmethodik und Präsenzphasen. Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag erleichtern somit die theoretischen Inhalte. Die Teilnehmergruppen sind in berufsgruppen- und hierarchieunabhängige Teilnehmergruppen eingeteilt und genießen eine Wissensvermittlung von Expert*innen. Mit der Stärken- und Zukunftsorientierung sollen (angehende) Führungskräfte im Gesundheitswesen optimale Kompetenzen erlangen.

www.hs-ansbach.de/lea

 

Die Fakultäten

 

Kluge junge Köpfe mit frischen Ideen werden dringend gebraucht. Und zwar in allen Bereichen des so heterogenen Wirtschaftssektors. Beste Zukunftsaussichten also für Studierende in Ansbach. Vor allem, da in wirklich jedem der Bachelor- und Master-Studiengänge der Fokus auf der Praxis liegt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Wirtschafts-Fakultät mit vier berufsbegleitenden Angeboten die meisten im Fakultäten-Vergleich bietet. Ob Klassiker wie Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik oder die Master-Studiengänge mit digitalem Fokus: Nach dem Abschluss deiner Wahl kannst du sofort ins Berufsleben einsteigen.

Labore Wirtschaft

Future Lab

Das Future Lab Ansbach ist eine Plattform für experimentelle und inter- sowie intradisziplinäre Forschung und Lehre in der Markt-, Trend- und Zukunftsforschung. Über die Plattform sollen Gelegenheiten geschaffen und Vorhaben gefördert werden, die Forschung, Lehre und Praxis gezielt zu einem offenen Austausch anregen und profilbildend stärken.

zum Future Lab

Von der Vielseitigkeit eines Wirtschaftsingenieurs, bis zum hochspezialisierten forschungsgekoppelten Master, bieten die Technik-Studiengänge an der Hochschule Ansbach eine große Bandbreite. Aus den Bachelor-Studiengängen kannst du auswählen, ob du ein Wissenschaftsgebiet wählst oder eine vielschichtige technische Ausbildung genießen möchtest. Alle Studiengänge vereint der große Praxisanteil in modernen Lehrräumen und Laboren. In den Master-Studiengängen geht es dann in sehr wirtschaftsnahe Bereiche, die dich bestmöglich auf den anschließenden Berufseinstieg in der Branche deiner Wahl vorbereiten. Praktisch, dass auch absolute Zukunftsthemen auf der Karte stehen. 

Labore Technik

Automatisierungstechnik

Egal ob Steuerung, Software oder Digitalisierung – all diesen Themenkannst du dich im Labor Automatisierungstechnik widmen. In Praktika vertiefst du dein Verständnis für Arbeitsweisen, Begrifflichkeiten und technische Realisierungen. Während eurer Bachelor- oder Masterarbeit erprobst du hier Lösungen für industrielle Partner.

zum Labor Automatisierungstechnik

 

Bildgebende Verfahren

Hier kommen Ultraschall-, Röntgen und optische Systeme zum Einsatz. Auch Computertomografie spielt in diesem Labor eine Rolle. Hier lernst du alles zu Eigenschaften und Arbeitsweisen dieser bildgebenden Verfahren.

zum Labor Bildgebende Verfahren

 

Biotechnologie / Biotechnikum

Als IBT-Studierende*r vertiefst du im Biotechnikum den Umgang mit Mikroorganismen. Dazu dienen dir beispielsweise Erlenmeyerkolben, Bioreaktoren, Hochdruckhomogenisatoren und Gefriertrocknungsanlagen.

zum Labor Biotechnologie / Biotechnikum

 

Biosignalverarbeitung

Eigene Biopotentialverstärker stellst du in diesem Labor her. Dabei dienen die gebauten Chopperverstärker als Verbindung zum PC und zur Implementierung einer R-Zackenerkennung.

zum Labor Biosignalverarbeitung

 

Biomechanik und Rehabilitation

Praktika finden hier im Labor sowie im Klinikum Ansbach statt. Themen sind unter anderem Untersuchungen des muskuloskelletalen Bewegungsapparates sowie neue Biomaterialien für die minimalinvasive Chirurgie.

zum Labor Biomechanik und Rehabilitation

 

Biochemie / Mikrobiologie

Die entsprechend der Gentechnik- und Biostoff-Sicherheitsstufen eingeteilten Labore erlauben zum einen den Umgang mit pathogenen Mikroorganismen, Untersuchungen von Enzymen und vollständige Analyseverfahren.

zum Labor Biochemie / Mikrobiologie

 

Chemie

Im Chemielabor werden dir in Gruppen chemische Zusammenhänge nähergebracht. Das erworbene theoretische Wissen kannst du so vertiefen und mit dem Bedienen chemischer Laborgeräte verknüpfen.

zum Labor Chemie

 

Creative Prototyping

Ein Labor, das Allrounder hervorbringen soll. Denn die Lehrphilosophie Creative Prototyping zielt darauf ab, den Studierenden sowohl fachliche als auch handwerkliche Fertigkeiten an die Hand zu geben. Ergo soll der Ablauf der virtuellen Produktentwicklung bis zum realen Prototyp die bisher etablierte Konstruktionsausbildung übersteigen. Mit CAD-Arbeitsplätzen, Software-Tools, 3D-Druckern oder den Drehmaschinen sind ideale Arbeitsbedingungen garantiert.

zum Labor Creative Prototyping

 

Datenverarbeitung/Konstruktion

Um in der Berufswelt den Anforderungen Genüge tun zu können, ist auf den Arbeitsplatzrechnern stets die aktuelle Software installiert. So befassen sich die Studierenden in Praktika mit Informatik-Grundlagen über digitale Signal- und Bildverarbeitung bis hin zu Fertigung- und Gebäudetechnik. Das Labor beinhaltet unter anderem folgende Software: CAD Solid Works, Gebäudeplanungssoftware oder MATLAB.

zum Labor Datenverarbeitung/Konstruktion

 

Elektrische Energietechnik

In Kleingruppen wird die Energieversorgungskette von der Energieumwandlung über das elektrische Energieversorgungsnetz bis hin zum motorischen Verbraucher unter die Lupe genommen. Wenn die Theorie verinnerlicht ist, geht es an die Praxis. Dafür stehen elektrische Maschinen, Netzmodelle zur Verfügung. Zur Laborausstattung gehören beispielsweise eine Asynchronmaschine, eine Gleichstrommaschine oder ein Transformator.

zum Labor Elektrische Energietechnik

 

Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik

Die praktische Ausbildung wird in diesem Versuchsraum groß geschrieben. Dafür sorgen Versuche, die sich mit den Themen Regelungstechnik beschäftigen oder Übungen zu speicherprogrammierbaren Steuerungen. Grundlage hierfür ist das Wissen aus dem Seminarunterricht. Zur Verfügung stehen den Studierenden zum Beispiel ein Wärmeaustausch-Regler, Pneumatik-Versuchsstände oder ein intervertiertes Pendel.

zum Labor Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik

 

Elektronik

Die hier vorhandenen Aufbauten beschränken sich auf einfache Universalsteckplatinen, um den Studierenden die Möglichkeit zur eigenen Entfaltung zu gewähren. Im ersten Termin beschäftigen sie sich mit der Schaltungssimulation, die zu vielfältigen Versuchen über das Elektrolabor hinaus gehen soll. Darauf folgend wird die gesteuerte Spannungsquelle mit Transistoren erweitert, um abschließend wird der RC-Oszillator mit einem Operationsverstärker untersucht.

zum Labor Elektronik

 

Elektrotechnik

Anwendungsorientierte Grundfunktionen wichtiger Geräte und die Installation der Elektrotechnik und Elektronik sind die Lerninhalte dieses Labors. Ziel ist es hier, die Methodenkompetenzen für ingenieurmäßige Herangehensweisen und Problemlösungen zu vermitteln. Studierende arbeiten unter anderem mit Stecksystemen für elektrische Bauteile, NF-Netzteilen oder Generatoren.

zum Labor Elektrotechnik

 

Energieverfahrenstechnik /Effiziente Energiewandlung

Moderne Technologien für eine sichere, hocheffiziente und klimafreundliche Energiegewinnung und Energieverteilung stehen den Studierenden zur Verfügung. Hierzu werden Biogasanlagen und Kraft-Wärme-Kopplungsanalagen eingesetzt. Die Laborausstattung beinhalten beispielsweise einen Gasmotorenprüfstand, eine Mikrogasturbine oder eine Wärmpepumpe.

zum Labor Energieverfahrenstechnik /Effiziente Energiewandlung

 

Fertigungstechnik

Im Fertigungstechnik-Labor kannst du die gesamte Prozesskette der Spritzgießtechnik verfolgen. Es werden Werkzeuge mithilfe einer 3D-Software konstruiert und Spritzgussformen für den eigenen Bedarf angefertigt. Auch die Bemusterung erfolgt hier.

zum Labor Fertigungstechnik

 

High Performance Computing (HPC-Labor)

Das HPC-Labor steht Studierenden für Simulationen in Projekt- oder Abschlussarbeiten zur Verfügung. Dort findest du leistungsstarke Rechner, um auch komplexe Simulationen durchführen zu können, z. B. Prozess- und Strömungssimulationen.

zum Labor High Performance Computing (HPC-Labor)

 

Informationsintegration

Im Labor lernst du wichtige Schritte der Industrieautomation. Dazu gehören Fertigungssteuerung, Datenauswertung und kaufmännische Rückmeldung ebenso wie Funktionen in der MES-/CAQ-Ebene. An der Laboranlage betreibst du gängige Industriekomponenten mit entsprechender industrieller Software.

zum Labor Informationsintegration

 

Messtechnik

In diesem Labor erlernst du den Umgang mit gängigen Messgeräten und praktische Messaufgaben. Außerdem wird hier bereits die Grundlage für das im Labor Biosignalverarbeitung zu erstellende PC-EKG-Gerät geschaffen.

zum Labor Messtechnik

 

Mikrocontroller und Internet of Things (IoT)

Hier lernen Studierende den Umgang mit Mikrocontrollern und wie sie lokale Internet of Things (IoT) Applikationen verwirklichen. Die Ausstattung ist mobil, kann also in jedem Labor oder PC-Pool genutzt werden.

zum Labor Mikrocontroller und Internet of Things (IoT)

 

Molekularbiologie / Angewandte Bioanalytik

In diesem Labor stehen dir moderne Geräte für die Bereiche Molekularbiologie, Angewandte Bioanalytik und Zellkultur zur Verfügung. Insgesamt gibt es zwölf Arbeitsplätze für je zwei Studierende, sechs davon befinden sich unter dem Abzug.

zum Labor Molekularbiologie / Angewandte Bioanalytik

 

Partikelmesstechnik

Auch dieses Labor ist für Praktika gedacht. Hier erlernst du den Umgang mit Partikelmessgeräten (Geräte aus der Praxis) und vertiefst das aus der Vorlesung erworbene Wissen.

zum Labor Partikelmesstechnik

 

Photovoltaik

Im Labor Photovoltaik (PV) experimentieren Studierende mit unterschiedlichen Photovoltaik-Modultypen und simulieren Fehler- und Schadensfälle. Verschiedene Wechselrichter erlauben den Aufbau und die Analyse eines vollständigen PV-Generators im Betrieb.

zum Labor Photovoltaik

 

Photovoltaik Outdoor

In den Sommermonaten stehen die Außenanlagen für Photovoltaik-Versuche zur Verfügung. Mithilfe von mobilem Equipment kann so unter Realbedingungen gemessen und experimentiert werden.

zum Labor Photovoltaik Outdoor

 

Physik medizintechnischer Geräte

In diesem Labor lernst du die physikalischen Prozesse, auf denen medizintechnische Geräte basieren, und die Aufbereitung der resultierenden Messdaten kennen. Im Vordergrund stehen dabei EKG-, Ultraschall-, röntgendiagnostische und optische Verfahren sowie Geräte.

zum Labor Physik medizintechnischer Geräte

 

Physik

In den Physiklaboren kannst du Praktika an Standardversuchen zur physikalischen Grundlagenausbildung durchführen. Das Ziel des Praktikums ist es, dich an physikalische Messtechniken und Verfahren inklusive Fehlerbetrachtungen heranzuführen.

zum Labor Physik

 

Rheologie

Durch die Geräte in diesem Labor bekommst du Einblicke über den Einfluss von Prozess- bzw. Verarbeitungsparametern ausgehend vom Polymerdatenblatt und die Anwendung technischer Maschinen im Hinblick auf die Realisierung von fertigen Produkten.

zum Labor Rheologie

 

Rohstoffe und Umweltmesstechnik/Verbrennungstechnik

In diesem Labor lernst du, Parameter in Luft und Wasser richtig zu erfassen und zu beurteilen. Hier werden dir chemische Hintergründe bei den Anwendungen von Energie- und Industrierohstoffen und umweltrelevante Zusammenhänge erläutert. Dafür zur Verfügung steht beispielsweise ein Ionenchromatograph, ein Massenspektrometer, verschiedene Plasmaapparaturen und ein Rasterelektronenmikroskop.

zum Labor Rohstoffe und Umweltmesstechnik/Verbrennungstechnik

 

Simulation/Datenverarbeitung

Studierende, die an der Hochschule mit Informatik in Kontakt kommen, finden in diesem Labor 38 Arbeitsplätze. Diese sind ausgestattet mit Software, welche die grundlegenden Formen der Simulation behandelt. Mit den gängigen Programmen, die auch in der Industrie eingesetzt werden, kannst du ingenieurwissenschaftliche Problemstellungen lösen, Kommunikationstechnik proben, Prozesse visualisieren und am Ende die Grundlagen der Datenbankanwendung anwenden. Außerdem steht hier der A0-Plotter.

zum Labor Simulation/Datenverarbeitung

 

Smart Home

Vielleicht entwickelt sich aus diesem Labor dein Smart-Studierendenhome. Hier dreht sich alles um verschiedene Systeme zur Automation von Häusern. Zur Erforschung der Leittechnik stehen dir dafür Versuchsstände zur Verfügung. Da ausschließlich freie Software und preisgünstige Hardware verwendet wird, kannst du viel auch zu Hause bei dir probieren. Als Demonstrationsobjekt dient aber auch die Forschungshalle am Campus Feuchtwangen.

zum Labor Smart Home

 

Technische Diagnostik, Instandhaltung und Zuverlässigkeit

An diesem hochtechnologischen Ort versuchst du, Optimierungen an Apparaten und Komponenten der Produktions- und Energietechnik zu erzielen. Dafür kannst du aus zahlreichen Messgeräten wählen und so Analytik zur Effizienzsteigerung durchführen.

zum Labor Technische Diagnostik, Instandhaltung und Zuverlässigkeit

 

Thermische Analyse

Kunststoff ist das Material der Wahl in diesem Labor. Besonders die chemischen und physikalischen Eigenschaften stehen im Mittelpunkt. Hochwertige Analysegeräte sollen dir komplexe Zusammenhänge von Kunststoffen näher bringen.

zum Labor Thermische Analyse

 

Verfahrenstechnik/Schüttgutanalyse

Verfahrenstechnik kommt in zahlreichen Industriezweigen zum Einsatz. Geräte, die dort zum Einsatz kommen, stehen auch in diesem Labor. Mit Hilfe von diesen kannst du Baustoffe oder auch Produkte der Nahrungsmittelindustrie analysieren und so dein theoretisches Wissen festigen.

zum Labor Verfahrenstechnik/Schüttgutanalyse

 

Wasserstofftechnologie

Fossile Energieträger zu substituieren, ist eine der Gretchen-Fragen des 21. Jahrhunderts. In diesem Labor erforscht du die Möglichkeiten, welche Wasserstoff bietet. Mit Hilfe von Gerätschaften rund um eine Brennstoffzelle, erfährst du von den Chancen, die dezentrale Energieversorgung bietet.

zum Labor Wasserstofftechnologie

 

Werkstofftechnik

Wer in der Industrie mit Werkstoffen arbeitet, muss deren Eigenschaften genau kennen. In diesem Labor kannst du die dafür notwendigen Prüfmethoden selbst durchführen. Außerdem erlernst du hier die Fertigkeit, Kunststoffe über Analytik zu erkennen. Dafür steht dir umfassendes Fachwerkzeug zur Verfügung.

zum Labor Werkstofftechnik

"Irgendwas mit Medien“. Vielen Eltern und Lehrenden in der Schule treibt diese Zukunftsaussage von Kindern und Jugendlichen Sorgenfalten auf die Stirn. Wie gut, dass du in Ansbach „richtig was mit Medien“ studierst. Hier lernst du Konzeption, Gestaltung, Umsetzung und technische Bereitstellung auf allen Kanälen und Verbreitungswegen. In den verschiedenen Studiengängen kannst du dabei nach persönlicher Präferenz wählen, welcher Teil der Medienkonzeption schwerpunktmäßig zu deiner Zukunft wird. Auch die Medien-Master setzen ihren Fokus noch einmal verstärkt auf multimediale und digitale Chancen innerhalb der Medienlandschaft der Zukunft. 

Labore Medien

3D-Labor

Das 3D-Labor wird für Vorlesungen und Übungen in den Bereichen 3D-Grafik und -Animation, sowie Compositing und VR/AR Anwendungen genutzt. Neben professionellen 3D Arbeitsplätzen findest du dort auch eine Bluebox, ein Motion Capture System und Equipment für die VR/AR Produktion.

zum 3D-Labor

 

Fotostudio

Im Fotostudio können experimentelle und berufspraktische Studien durchgeführt werden. Dazu steht dir ein großer Pool an Kameras, Objektiven und Blitzgeräten zur Verfügung.

zum Fotostudio

 

Tonstudio

In den zwei Regieräumen kannst du mithilfe von modernem Equipment professionelle Tonaufnahmen aufzeichnen und mischen. Im Nebenraum findest du Schnittplätze mit der nötigen Software zur Bearbeitung.

zum Tonstudio

 

TV-Studio

Im TV-Studio sind professionelle Fernsehproduktionen möglich. Im Bluebox-Bereich findest du Kameras mit fahrbarem Stativ, Funkmikrofone und ein umfassendes Beleuchtungssystem.

zum TV-Studio