. .
Previous Month
Dezember 2017
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 27 28
28.11.2017
Bachelor in der Tasche – und jetzt?

Bestimmt haben Sie sich schon den ein oder anderen Gedanken über das Ende der Studienzeit gemacht und sich gefragt: Bachelor in der Tasche ...

29 30 1 2 3
49 4 5
5.12.2017
ANke-Themenabend: Keatives Zeitmanagement

Trotz vieler To-Do-Listen kommt die Seminararbeit nicht voran? Der Kühlschrank glänzt von innen, aber das Lernpensum ist nicht geschafft? ...

6
6.12.2017
Nikolaus

Christlicher Feiertag. Kein gesetzlicher Feiertag.

7 8 9 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18
18.12.2017
BAföG-Beratung an der Hochschule

Am 18. Dezember findet an der Hochschule Ansbach ein Sprechtag der BAföG-Beratung des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg statt. [mehr]

19 20 21 22 23 24
24.12.2017
Heiliger Abend

Christlicher Feiertag. Nicht arbeitsfrei.

52 25
25.12.2017
1. Weihnachtstag

Christlicher Feiertag.

26
26.12.2017
2. Weihnachtstag

Christlicher Feiertag.

27 28 29 30 31
31.12.2017
Silvester

Nicht arbeitsfrei.

Physikalische Technik

Die Physikalische Technik stellt das Bindeglied zwischen physikalischen Modellen und der Entwicklung neuer Technologien, Produkte und Verfahren dar. Deshalb sind breit und umfassend ausgebildete Ingenieure der physikalischen Technik fähig, sich flexibel und effektiv in neue Problemstellungen einzuarbeiten und Querverbindungen zwischen unterschiedlichen Disziplinen herzustellen.

Sie werden in ihrem Bereich technische Experten mit einem soliden physikalischen Grundlagenwissen. Der Unterschied zum „reinen“ Studiengang der Physik besteht in der starken Praxisnähe, d.h. der direkten Übertragung physikalischer Prinzipien auf Fertigungsmethoden und Messprinzipien. In der beruflichen Praxis sind die Einsatzfelder breit gefächert. So können Sie in Entwicklungsabteilungen von Automobilherstellern genauso tätig sein, wie in Fertigungsumgebungen oder an Großanlagen wie Teilchenbeschleunigern.

Ihre Begeisterung für die Anwendung physikalischer Abläufe und Gesetze verhilft Ihnen, neue Verfahren in der Praxis zu entwickeln, zu erproben und zu optimieren. Diese Vorgehensweise ist in allen technischen Systemen wesentlich, egal ob es um Laserchirurgie, Lichtimpulse in der Optoelektronik oder die Entwicklung neuer Sensoren in Fahrzeugen geht.

Kurz gesagt, Ingenieurinnen und Ingenieure der physikalischen Technik sind an der Schnittstelle von physikalischer Forschung und technischer Entwicklung tätig und damit häufig fernab jeglicher Routine mit der Einführung modernster Technologien und Produkte befasst.

Ein Angebot der Angewandten Ingenieurwissenschaften

Dieser Studiengang ist ein Angebot der Angewandten Ingenieurwissenschaften (AIW).
Die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen in den ersten Semestern werden gemeinsam mit anderen Ingenieurstudi­engängen angeboten. Bis zur Spezialisierung kann - sofern Plätze frei sind - zwischen den verschiedenen Studiengängen aus dem AIW-Angebot gewechselt werden.

News

1 2 3 4  »
1 2 3 4  »

Kontakt

Studiengangleiter
Prof. Dr. Mathias Moog
Telefon +49 (0)981 4877- 315
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 92.1.44
SprSt
Dienstag 10:00 bis 11:00
Studienfachberatugn
Prof. Dr. rer. nat. Torsten Schmidt
Telefon +49 (0)981 4877- 262
Fax +49 (0)981 4877- 416
Raum 51.1.5
SprSt
nach Vereinbarung

Studierendenservice
Michaela Arnold
Telefon +49 (0)981 4877-153
Fax +49 (0)981 4877-142
Raum 54.1.12
SprSt
Persönlich nur mit Termin!

Downloads

Informationsflyer

Was Sie zum Studienstart wissen müssen finden Sie im Flyer

Links

Hier finden Sie Informationen zur

Hier finden Sie Informationen zu den

Hier finden Sie die aktuellen

Hier finden Sie die