Study overview

The PR industry is booming. The need for competent PR staff is increasing in line with digitalisation, especially in medium-sized industrial companies. External service providers are also benefiting from this development. The PR agency sector is growing in Germany: According to the 20th PR ranking of Gerhard A. Pfeffer, the founder and publisher of the "PR Journal", the total turnover of the PR agencies surveyed rose in 2015 to 606.26 million euros for the first time - over the 600 million euros mark, a growth of 6.7 percent compared to the previous year. In the same period, the number of employees increased by 5.3 percent. Graduates of the master’s programme in Public Relations and Corporate Communications should therefore have excellent career prospects.

 

Short formPUK
Type of studyFull time
Standard period of study3 semester
AwardMaster of Arts (M.A.)
Start of studiesWinter semester &
summer semester
Admission restrictionsSpecific
Lecture locationAnsbach
Language of instructionGerman
Course management Prof. Dr. Martin Müller
Student advisory serviceProf. Dr. Martin Müller
Student ServicesRalph-Peter Kappestein

Admission requirements

To apply for a study place, the following requirements must be met:

  • Successful completion of a journalistic or journalism degree course at a German university with at least 210 ECTS credit points or an equivalent domestic or foreign degree. Important note: Graduates with less than 210 ECTS credits can make up for the difference by taking modules at Ansbach University of Applied Sciences.
  • Proof of sufficient German language skills, European Framework of Reference for Languages Level C1.
  • Details on these requirements can be found in the study and examination regulations.

Programme-specific admission procedure

If the above-mentioned admission requirements are fulfilled, the course-specific admission procedure can begin. This follows a simple and transparent point system: A place is awarded to anyone who achieve a total of at least 50 points out of a maximum of 80 points.

The points are included in the evaluation:

  • The overall examination result from the undergraduate diploma, bachelor's or master's degree (first degree) with a maximum of 60 points,
  • The submission of a bachelor thesis in the fields of media / PR and corporate communications with a maximum of 10 points and
  • A full-time internship of at least 20 weeks in the areas of media or PR and corporate communications with a maximum of 10 points.

Important: Points do not necessarily have to be contributed from all three areas! Only a total of 50 points is required, which can also come from only one or two areas.

If, for example, your overall score is 1.5 or above, then you have already achieved the 50 points and will be admitted. A bachelor thesis with a media topic or 20 weeks internship would no longer be necessary (but of course very useful, in principle).

If your overall grade is 2.0 - which corresponds to 40 points - and you have also written a bachelor thesis on a media topic, then you have 40 + 10 points and will be admitted.

If your overall grade is 2.5 - which corresponds to 30 points - and you have also written a bachelor's thesis on a media topic and completed a 20 week full-time internship in the media industry, then you have 30 + 10 + 10 points and will be admitted.

Here is another important note on the application procedure: Apply even if you do not have all the documents together yet - e.g. if you still lack the grade for your bachelor’s thesis and thus the actual overall grade. If you submit your current grade average (without BA grade) instead, then your existing average grade can usually be used to assess whether you will (probably) achieve the required 50 points. In this way, you will be able to obtain admission in good time and be able to plan ahead with more certainty.

Study structure

The consecutive master’s programme in Public Relations and Corporate Communications provides comprehensive theoretical and practical knowledge in the field of corporate communications, building on suitable undergraduate bachelor’s programmes (journalistic/journalism). The programme is offered as a full-time course with a standard duration of three semesters and a total of 90 European Credit Transfer System (ECTS) points.

Course contents

The content of the Master's programme in Public Relations and Corporate Communications is based on three module groups, which are linked together in terms of subject and content:

  • PR and UK theory modules,
  • PR and UK practice modules,
  • PR and UK Interdisciplinary Modules

modern corporate communication. The practical modules take up these theoretical basics and deepen them with corresponding practical exercises in the respective subject area. A basic knowledge of journalism is essential to achieve optimal learning success. Due to their conceptual design, the practical modules offer the possibility to adapt the curriculum flexibly to current developments in professional practice. Interdisciplinary modules always flank the theory and practice modules. In the third semester, students write their master's thesis in a company.

Staff

Prof. Dr. Martin Müller – Studiengangsleiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Stellvertretender Vorsitzender Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Prof. Dr. Martin Müller

Studiengangsleiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Stellvertretender Vorsitzender Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

0981 4877-367 92.1.1 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr. Martin Müller

Prof. Dr. Martin Müller – Studiengangsleiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Stellvertretender Vorsitzender Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Studiengangsleiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Stellvertretender Vorsitzender Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Funktionen:

  • Studiengangsleiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)
  • Stellvertretender Vorsitzender Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)
  • Professor Ressortjournalismus (RJO)
  • Mitglied Fakultätsrat Medien

Lehrgebiete:

  • Online-Journalismus
  • Medizin Grundlagen
  • Sportmedizin
  • Empirische Sozialforschung

Vita:

Studium

  • Studium der Humanmedizin sowie der Publizistik und Kommunikations- wissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum (Abschluss: 3. Staatsexamen). Studium am College of Communication der Boston University im Master Program Science Journalism (Abschluss: Master of Science). Studium an der Kennedy School of Government der Harvard University im Bereich Health Policy.
  • Promotion zum Dr. phil. am Institut für Medienwissenschaft der Fakultät Philosophie, Pädagogik und Publizistik an der Ruhr-Universität Bochum.

Beruf

Medizin- und Wissenschaftsjournalist u.a. für Frankfurter Allgemeine Zeitung, WDR, FOCUS, DER SPIEGEL, Online-Redakteur und Programmplaner bei der Bertelsmann-Springer-Gesundheitsgesellschaft, selbständige Tätigkeit im Bereich Medienberatung für Life Science Unternehmen und Wissenschaftsverlage mit Fokus auf Online-Strategien.

Lehre

  • Seit 1997 Lehraufträge an der Ruhruniversität Bochum, der Medienakademie Köln der Bertelsmannstiftung, der FH Bochum, der Technischen Fachhochschule Wildau, der Hochschule der Künste Berlin und der Universität Bayreuth.
  • Seit 2009 Professor für Online-Journalismus an der Hochschule Ansbach.

Sabine Nies

Sabine Nies – Fakultätsassistentin Medien

Fakultätsassistentin Medien

Funktionen:

  • Fakultätsassistentin Medien
  • Studiengangsassistentin RJO

Betreute Studiengänge:

  • Ressortjournalismus
  • Multimediales Didaktisches Design
  • Multimediale Information und Kommunikation
  • Public Relations und Unternehmenskommunikation

Ralph-Peter Kappestein

Ralph-Peter Kappestein – Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Funktionen:

  • Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)
  • Mitglied Senat und Hochschulrat

Betreute Studiengänge:

  • Interkulturelles Management in Voll- und Teilzeit (B.A.)
  • Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng., berufsbegleitend)
  • Strategisches Management (B.A., berufsbegleitend)
  • Wertschöpfungsmanagement (B.A., berufsbegleitend)
  • Angewandte Künstliche Intelligenz und Digitale Transformation (M.A.)
  • Applied Research in Engineering Sciences (M.Sc.)
  • Digital Marketing (M.A.)
  • Energiemanagement und Energietechnik (M.Eng.)
  • Innovation und Entrepreneurship (M.A.)
  • Internationales Produkt- und Servicemanagement (M.A.)
  • Medizintechnik (M.Eng.)
  • Multimediale Information und Kommunikation (M.A.)
  • Multimediales Didaktisches Design (M.A.)
  • Public Relations und Unternehmenskommunikation (M.A.)
  • Kreatives Management (MBA, berufsbegleitend)
  • Leadership (MBA, berufsbegleitend)
  • Zertifikatslehrgang Leadership im Gesundheitswesen
Prof. Dr. Jana Wiske – Professorin Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Vorsitzende Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Prof. Dr. Jana Wiske

Professorin Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Vorsitzende Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

0981 4877-249 92.2.2 Donnerstag 10.00-12.00 Uhr, Termin nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung per E-Mail vCard

Prof. Dr. Jana Wiske

Prof. Dr. Jana Wiske – Professorin Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Vorsitzende Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Professorin Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK) / Vorsitzende Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Funktionen:

  • Professorin Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)
  • Vorsitzende Prüfungskommission Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)
  • Professorin Ressortjournalismus (RJO)
  • Praktikumsbeauftragte Ressortjournalismus (RJO)
  • Mitglied Fakultätsrat Medien

Lehrgebiete:

  • PR/Unternehmenskommunikation
  • Ressortjournalismus
  • Sportjournalismus (BIM)

Forschungsfelder:

  • Live-Berichterstattung und Kommunikatorforschung
  • insbesondere Anwendungsgebiet Sportkommunikation
  • Corporate Publishing
  • Krisenkommunikation

Vita:

Prof. Dr. Jana Wiske studierte von 1995 bis 2000 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg mit den Schwerpunkten Marketing, Politik und Kommunikationswissenschaft. Nach dem Examen volontierte sie bei kicker-Sportmagazin. Bis 2017 war Jana Wiske Sportredakteurin beim Fachmagazin. Im November 2016 schloss sie ihre Promotion ab. Sie wirkte bei zahlreichen kicker-Jahrbüchern sowie Corporate-Publishing-Produkten von Vereinen und Verbänden mit. Im Jahr 2009 fungierte sie als Ghostwriterin von Fußballnationalspielerin Lira Bajramaj für deren Autobiografie „Mein Tor ins Leben“.

Seit 2008 übernimmt Jana Wiske regelmäßig die Pressearbeit für Leistungssportler sowie die interne und externe Unternehmenskommunikation für kleinere und mittelständige Firmen etwa aus den Bereichen Food & Beverage, Medizintechnik und IT.

Seit 2007 unterrichtet Jana Wiske an der Hochschule Ansbach in den Studiengängen Ressortjournalismus und Internationales Management zunächst als Lehrbeauftragte. Seit dem Wintersemester 2017/18 lehrt sie als Professorin.

Publikationen (Auswahl):

  • 03.2020: Krisenkommunikation komplex: 11 Analysen prominenter Fälle mit medialer Einordnung und Nachbetrachtung beteiligter Experten. Herbert von Halem Verlag
  • 02.2020: Die Bedeutung von bezahlten Pressereisen im deutschen Sportjournalismus. In: Ambrosius, U./Gröner, P.: Ansbacher Kaleidoskop 2020, Shaker Verlag. S. 272-289
  • 12.2019: Die Gratwanderung. Über die Problematik von Pressereisen – Beitrag im Fachmagazin Sportjournalist
  • 11.2019: Moderne Medienarbeit und Corporate Publishing. In: Nowak, G. (Hrsg.): Angewandte Sportökonomie des 21. Jahrhunderts. Springer Gabler. S. 203-217
  • 12.2018: Großer Sport, große Show, große Wirkung? Rezension. Journal für Sportkommunikation und Mediensport. Ausgabe 2/2018
  • 10.2017: Die Elite; Herbert von Halem Verlag (Monographie)

  • 09.2017: Die Bedeutung der medialen Live-Berichterstattung im deutschen Spitzensport – theoretisch-empirische Analyse aus Sicht von Sportjournalisten – Beitrag zur Tagung Mediensport und Sportkommunikation der DGPuK in Hamburg
  • 05.2017: Sportjournalisten und ihr Berufsfeld im Wandel der Zeit – Beitrag in Fachmagazin Sportjournalist
  • 10.2015: Die Typologie der Sportjournalisten: Analogien, Divergenzen und Entwicklungen – Beitrag zur Tagung Mediensport und Sportkommunikation der DGPuK in München
  • 03.2015: Über Wert und Nutzen von Sportjournalisten in der Lehre – Beitrag in Fachmagazin Sportjournalist
  • 10.2014: Studium mit ungewissem Abschluss, Perspektiven für Studienabgänger im Sportjournalismus – Beitrag in Fachmagazin Sportjournalist
  • 2007: Als Quotenfrau (fast) allein unter Männern – Beitrag in Traumberuf Sportjournalismus, Prof. Michael Schaffrath (Hrsg.), Lit-Verlag (Sammelwerk)
  • 2005 bis 2011: Beiträge für den Bereich Corporate Publishing des Deutschen Fußball-Bundes
  • 2002 bis 2005: Beiträge für die Publikationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Mediathek

Alexander Erb – Laboringenieur Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Alexander Erb

Laboringenieur Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

0981 4877-195 92.2.1 nach Vereinbarung vCard

Alexander Erb

Alexander Erb – Laboringenieur Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Laboringenieur Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Funktionen:

  • Laboringenieur Ressortjournalismus (RJO)
  • Laboringenieur Multimediale Information und Kommunikation (MIK)
  • Laboringenieur Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)
  • Lehrbeauftragter
  • Apple Certified Trainer

Tätigkeitsfelder:

  • EDV-Betreuung
Stefan Fries – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Stefan Fries

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

0981 4877-367 92.1.1 nach Vereinbarung vCard

Stefan Fries

Stefan Fries – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)

Funktionen:

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Public Relations und Unternehmenskommunikation (PUK)