Die ersten Wochen an der Hochschule und in Ansbach sind geschafft. Doch was bringt das Studentenleben alles mit sich? Das und mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Zu den Vorteilen einer Kleinstadt gehört u. a. genügend Wohnraum, der bezahlbar ist. Unter dem Thema Wohnen finden Sie eine Übersicht der Wohnheime in Ansbach sowie nützliche Links rund um das Thema Wohnplatz / Zimmer finden.

Studieren in Ansbach heißt nicht nur in der Vorlesung zu sitzen, sondern auch studentisches Leben zu genießen und die vielfältigen Freizeitangebote zu nutzen. Erfahren Sie unter Campusleben sowie Stadtleben mehr darüber, was man alles auf dem Campus und in der Stadt unternehmen kann und informieren Sie sich unter Verkehr darüber, wie Sie Ihr Fahrziel am besten erreichen.

Während Ihres Studiums bereiten Sie sich u. a. auf ein erfolgreiches Berufsleben vor. Lassen Sie sich unsere Beratungsangebote nicht entgehen und informieren Sie sich jetzt schon über die Themen Karriere und Jobmöglichkeiten.

Außerdem finden Sie hier auch nützliche Informationen zu Themen wie Gesundheitssystem, Umweltschutz, Einkaufen und Gastronomie oder wichtige Notfallnummern.

 

 

Wohnen

Egal ob Studentenwohnheim, private Wohnung oder Wohngemeinschaft – mit der Wohnungssuche sollten Sie nicht lange warten. Aber wo sollen Sie eigentlich nach einem Wohnplatz suchen? Auch bei diesem Thema stehen wir Ihnen zur Seite und haben hier für Sie nützliche Informationen zusammengefasst.

Studentenwohnheime (https://www.hs-ansbach.de/service/wohnen/studentenwohnheime/)

Private Wohnraumvermittlung auf den Seiten der Hochschule

(https://www.hs-ansbach.de/service/wohnen/wohnungsangebote/)

Wohnungsanzeigen am freien Wohnungsmarkt:

Facebook-Gruppen:

Weitere Möglichkeiten:

 

Öffentlicher Verkehr

Fahrradkauf und -verleih

Ein weiterer Vorteil einer Kleinstadt wie Ansbach ist es, dass Sie alles schnell zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen. Auch die Hochschule Ansbach hat sich vorgenommen fahrradfreundlicher zu werden.

In Ansbach gibt es mehrere Fahrradläden, in denen Sie ein Fahrrad kaufen, reparieren oder ausleihen können:

fahr-rad!kal: www.fahr-radikal.de

radhaus ansbach: www.radhaus-ansbach.de

Maicher – Der Zweiradexperte: www.maicher-zweiradexperte.de

Fahrrad Flink: www.fahrrad-flink.de  

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Ansbach gehört zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (Abk. VGN).

Alle Haltestellen innerhalb von Ansbach erreichen Sie mit einem Ticket der Preisstufe D. Die aktuellen Preise finden Sie hier. Ihr Ticket müssen Sie beim Einstieg in den Bus kaufen oder vorzeigen (eine Kartenzahlung ist nicht möglich).

Anmerkung: Sollten Sie mal auf den Begriff ÖPNV stoßen, heißt diese Abkürzung „öffentlicher Personennahverkehr“.

Innerhalb des Landkreises können Sie auch unsere Außenstellen erreichen.

Nürnberg und andere Großstädte erreichen Sie am besten mit den Zügen der Deutschen Bahn (Abk. DB).

Wir empfehlen Ihnen, sich auch die mobile App der DB herunterzuladen.

Studierende der Hochschule Ansbach erhalten zwar kein Semesterticket, jedoch können sie vergünstigt fahren: https://www.vgn.de/tickets/studenten/sonstige/

 

Alternativen

Sie suchen nach noch mehr Flexibilität?

In Ansbach können Sie auch folgende Möglichkeiten nutzen:

Carsharing

Mitfahrgelegenheit

Autovermietung bei Europcar oder Sixt

 

Campusleben

Das Studentenleben auf dem Campus ist viel mehr als nur im Hörsaal zu sitzen und lernen. Der Campus ist ein Ort an dem Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen werden. Hier genießt man das Leben – egal ob auf einer Party, im Hochschulkino, beim Grillen, oder einfach nur beim Sitzen auf dem grünen Campusgelände. Informieren Sie sich hier über die diversen studentischen Möglichkeiten und genießen auch Sie ihr Studium an der Hochschule Ansbach.

Fachschaft der Hochschule Ansbach

Als Fachschaft bezeichnet man eine Institution der studentischen Selbstverwaltung und Interessensvertretung an Universitäten und anderen Hochschulen. Somit agiert die Fachschaft als eine Studentenvertretung mit Mitspracherecht sowie als Ansprechpartner für Studierende. Außerdem werden von der Fachschaft vielfältige Freizeitaktivitäten organisiert, wie zum Beispiel:

Hochschulsport

Hochschulkino

Partys und Feste

Lange Lernnacht

 

Sie möchten up to date bleiben und keine Aktivität verpassen?

Die aktuellen Informationen gibt es immer auf den Kanälen der Fachschaft und Sie sind herzlich willkommen, sich bei Fragen zum Studium und Studentenleben an die Fachschaft zu wenden:

E-Mail: fachschaft(at)hs-ansbach.de

Instagram: https://www.instagram.com/fachschaft_hsansbach/

Facebook: https://www.facebook.com/Fachschaft.Hochschule.Ansbach

 

VWI – Hochschulgruppe Ansbach e.V.

Der Verein VWI – Hochschulgruppe Ansbach e.V. ist Mitglied im Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V.. Zweck dieser Gruppe ist die Förderung des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen sowie der Studierenden aller Fachrichtungen an der Hochschule. Außer wissenschaftlichen und fachspezifischen Veranstaltungen organisiert das Team der Hochschulgruppe kulturelle Events für alle Studierende. Somit pflegen sie nicht nur Beziehungen zwischen den Studierenden, sondern schaffen auch Begegnungen und Kontakte zwischen Personen aus der Wirtschaft und Wissenschaft.

Während Ihres Studiums können Sie sich auf folgende Veranstaltungen freuen:

Students Go Vegas Party (SGV)

Bierpongturnier

Meet & Eat

Sie möchten selbst aktiv werden und an diversen Veranstaltungen wie Diskussionsabenden mit Professor*innen, Workshops/Vorträgen zu Karriere und Softskills, Unternehmensbesichtigungen oder Exkursionen und vielem mehr teilnehmen? Den Antrag sowie weitere Informationen finden Sie hier: http://www.vwi-ansbach.de/join/

 

Exkursionen des Sprachenzentrums

Das Sprachenzentrum der Hochschule Ansbach organisiert regelmäßig Exkursionen, Sprachkurse und Praktika nach Italien, China oder Spanien. Bei Interesse können Sie sich direkt an das Sprachenzentrum / Herrn Dr. Gebhard wenden.

 

Café Prinzregent

DER studentische Treffpunkt gleich neben dem Campus und keineswegs nur ein Café: https://de-de.facebook.com/Prinzregent.Cafe/

 

Stadtleben

Egal ob Kunst, Kultur, Kulinarik oder Einkaufen, in der Stadt ist für jeden etwas dabei.  

 

Natur und Aktives

Sie möchten mehr als Hochschulsport? Bei Studierenden ist das Fitnessstudio jumpers aufgrund seiner zentralen Lage und der günstigen Studenten-Preise besonders beliebt.

Für Schwimmbegeisterte empfehlen wir den Besuch des Freizeitbades Aquella, das in den Sommermonaten mit seinem Freibad lockt.

Sportverein gefällig? In der Broschüre Sportstadt Ansbach werden Sie bestimmt fündig.

Zu einem aktiven Lebensstil gehört auch die Erholung. Unser Tipp für die Erholung im Grünen: Orangerie und Hofgarten

 

Kultur und Freizeit

In Ansbach befindet sich eines der jüngsten Stadttheater Deutschlands: Das Theater Ansbach – Kultur am Schloss e.G.

Sie bevorzugen lieber Kino? Dann haben Sie die Wahl zwischen Schlosslichtspiele - Kino im Theater Ansbach und Capitol Kinocenter Ansbach.

Theater, Kleinkunst, Musikveranstaltungen, Kino, Ausstellungen und Workshops an einem Ort: Ansbacher Kammerspiele.

Sie möchten nach einem kulturvollen Abend noch mehr erleben? Das Bowlingcenter in Ansbach ist dafür der richtige Ort.

 

Karriere und Jobmöglichkeiten

Neben dem Studium zu arbeiten gehört für viele Studierende an deutschen Hochschulen zum Alltag. Auch internationale Studierende können einer Erwerbstätigkeit nachgehen, müssen dabei aber bestimmte Regeln beachten.

Für Studierende aus der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz gilt, dass sie die gleichen Arbeitsmöglichkeiten haben, wie deutsche Studierende. Bei mehr als 20 Stunden Arbeitszeit pro Woche müssen allerdings bestimmte Versicherungsbeiträge gezahlt werden.

Studierende aus anderen Ländern dürfen 120 volle oder 240 halbe Tage im Jahr arbeiten. Außerdem ist ihnen eine selbstständige oder freiberufliche Arbeit untersagt. Wenn Sie mehr arbeiten möchten, muss diesem von der Agentur für Arbeit und der Ausländerbehörde zugestimmt werden.

Diese und mehr relevante Informationen finden Sie auf der DAAD-Seite.

 

Sie sind auf der Suche nach einer Beschäftigung, brauchen Unterstützung bei Ihrer Bewerbung, möchten Business-Kontakte knüpfen oder Ihr Wissen erweitern? Dann nehmen Sie das Angebot unseres Career Services wahr!

Wir organisieren Veranstaltungen und Seminare sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch und stehen Ihnen auch für individuelle Beratungen zur Verfügung.

 

Gesundheitssystem und Notfallnummern

Allgemein- & Hausärzte vs. Fachärzte*

*Im Folgenden wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form benutzt. Es können dabei aber sowohl männliche als auch weibliche Personen gemeint sein.

Fachärzte für Allgemeinmedizin (umgangssprachlich Hausarzt oder Allgemeinarzt) sind der erste Ansprechpartner bei allen Gesundheitsproblemen. Allgemeinärzte können Sie nach einer Untersuchung entsprechend an Fachärzte überweisen.

In Deutschland besteht, auch für gesetzlich versicherte Patient*innen, grundsätzlich freie Arztwahl. Das bedeutet, dass Sie direkt zum Facharzt gehen können.

Da einige Krankenversicherungen sich nach dem sogenannten Hausarztprinzip richten, empfiehlt es sich, zuerst einen Hausarzt aufzusuchen.

Liste der Facharztbezeichnungen (Auswahl):
Facharzt für Allgemeine Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (= Gynäkologie)
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (= HNO)
Facharzt für Innere Medizin
Facharzt für Neurologie
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Facharzt für Urologie

Da Ärzte nicht durchgehend eine Sprechstunde anbieten, können Sie sich zu folgenden Zeiten an die Bereitschaftspraxis Ansbach wenden:

Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis
an der ANregiomed Klinik
Escherichstraße 1
91522 Ansbach

Mo, Di, Do: 18:00-21:00 Uhr
Mi, Fr: 14:00-21:00 Uhr
Sa, So, Feiertag: 09:00-21:00 Uhr

Tel: 11 6 117

Notfallnummern

Klinikum Ansbach: +49 (0) 981 4840
Klinik Feuchtwangen: +49 (0) 9852 909-0

Medizinische Notrufnummer: 112 (nur für Notfälle!)

Polizei Ansbach: +49 (0) 981 / 9094 - 121
Polizei Feuchtwangen: +49 (0) 9852 67150

Notrufnummer Polizei: 110

Notrufnummer Feuerwehr: 112


Apothekensystem

Die meisten Medikamente sind in Apotheken erhältlich. Apotheken erkennen Sie von außen am roten A. Die meisten Apotheken haben feste Öffnungszeiten, aber es gibt auch Apotheken mit Nacht- und Notdienst. Nutzen Sie zur Suche www.aponet.de .

Es gibt zwei Arten von Medikamenten:

  • Rezeptpflichtige Medikamente: nur dann erhältlich, wenn ein Arzt Ihnen ein Rezept ausgestellt hat (z. B. Antibiotika, Medikamente gegen Bluthochdruck oder Diabetes, etc.); Preise sind gesetzlich vorgeschrieben und in jeder deutschen Apotheke gleich
  • Rezeptfreie Medikamente: ohne Rezept erhältlich (z. B. Medikamente gegen Erkältungen oder Schmerzen, etc.); diese Medikamente müssen komplett von Ihnen bezahlt werden

 

Umweltschutz

Mülltrennung

Braune Tonne: Bioabfälle (Obst und Gemüse, Eierschalen, Blumen, Teebeutel, Kaffeesatz, Grasschnitt, Gebäckreste)

Blaue / Grüne Tonne: Zeitungen, Prospekte, Papier, Karton, Pappe, Papiertüten

Graue / Schwarze Tonne: Restmüll

Gelber Sack: Kunststoffe, Becher, Verpackungen, Saft- und Milchtüten, Plastik

Glas / Dosen müssen in speziellen Tonnen für Glas / Dosen entsorgt werden!

Anmerkung: Das Müllsystem ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich, daher dient diese Information nur zur Orientierung.

Pfandsystem

Achten Sie immer auf die entsprechenden Symbole auf der Verpackung!

Mehrweg-Bierflasche aus Glas – 8 Cent
Mehrweg-Bierflasche mit Bügelverschluss – 15 Cent
Mehrweg-Mineralwasserflasche (Glas oder PET) – 15 Cent (in Ausnahmefällen auch 25 Cent)
Mehrwegflaschen für Saft und Softdrinks – 15 Cent
Einwegflachen und –dosen – 25 Cent
Manche 1,0-Liter-Weinflaschen – 2 – 3 Cent

Einkaufstüten

Die Plastik- und Papiertüten in Lebensmittelgeschäften sind kostenpflichtig.
Es empfiehlt sich, eigene wiederverwendbare Einkaufstaschen (z. B. Stofftaschen) immer mitzubringen und eigene Obst- und Gemüsenetze statt Plastiktüten zu verwenden.

 

Einkaufen und Gastronomie

Für Ladengeschäfte aller Art sowie sonstige Verkaufsstände gilt nach dem Bundesladenschlussgesetz, dass diese an Sonn- und Feiertagen und montags bis samstags bis 6.00 Uhr und ab 20.00 Uhr geschlossen sein müssen. Bäckereien dürfen schon ab 5.30 Uhr öffnen und einige sind sogar auch am Sonntagmorgen / -vormittag geöffnet.

Die üblichen Öffnungszeiten der Supermärkte sind Montag – Samstag von 7.00 Uhr – 20-00 Uhr.  

Aufgrund von Märkten, Messen oder ähnlichen Veranstaltungen gibt es sogenannte verkaufsoffene Sonn- und Feiertage (höchstens 4x im Jahr), die Einkaufen auch am Sonntag ermöglichen.

Die Öffnungszeiten von Restaurants variieren. Es ist außerdem zu berücksichtigen, dass einige Restaurants ab 14.00 / 15.00 Uhr geschlossen sind und erst wieder um 17.00 / 18.00 Uhr öffnen. Achten Sie auch auf die Ruhetage, die die Restaurants auch unter der Woche einlegen können.

 

Personen Internationale Studienberatung

Veronika Jancokova

Veronika Jancokova –

Funktionen:

Mitarbeiterin Bereich Beratung
Allgemeine Studienberatung / Career Service / Alumni – international