Das Erasmus+ Programm

Erasmus+  ist das das Programm der EU für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, das von 2014 bis 2020 aufgelegt wurde. Das Austausch-Programm Erasmus selbst besteht schon seit 1987 und hat seitdem die grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden, Forschenden, Hochschuldozenten und Hochschulpersonal gefördert, den Austausch von Ideen vorangetrieben und die internationale Kooperation zwischen Hochschulen unterstützt. Über 4 Millionen Studenten konnten bisher mit Erasmus ins Ausland gehen.
Weitere Informationen zu Erasmus+ finden Sie auf der Webseite der Europäischen Kommission.

 

Geförderte Mobilitätsmaßnahmen:

Es werden verschiedene Mobilitätsmaßnahmen gefördert. Klicken Sie auf die folgenden Links um direkt zu den betreffenden Informationen zu gelangen.

Studiensemester (SMS)

Mehr Infos

Praxissemester (SMP)

Mehr Infos

Dozentenmobilität (STA)

Mehr Infos

Personalmobilität (STT)

Mehr Infos

Studierende, die ihr gesamtes Masterstudium im europäischen Ausland absolvieren wollen, können dies mit einem >>zinsgünstigen << Bankdarlehen tun.

Information und Beratung zu ERASMUS+

Informationen und Beratung zu allen Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie im International Office (IO). Studierende, die ein Auslandssemester oder –praktikum planen, besuchen am Besten die Informationsveranstaltungen des International Office und kommen zur konkreten Planung zu den Sprechzeiten im IO vorbei.

    ERASMUS+ Programmländer

    Teilnehmerländer sind die 28 EU-Länder und Island, Liechtenstein, Norwegen, Mazedonien und die Türkei.

      Erasmus Charter for Higher Education

      Ein Erasmusaufenthalt kann nur in den Programmländern an einer Partnerhochschule mit Erasmus Charter for Higher Education (ECHE) stattfinden. Dieses Zertifikat wird von der Europäischen Kommission vergeben und belegt, dass eine Hochschule alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am Erasmus-Programm verfügt.

      Haftungsklausel

      Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

      Hinweis:
      Mit einem Erasmus+ Mobilitätszuschuss ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Weder die europäische Kommission noch der DAAD haften für Schäden, die aus Krankheit, Tod, Unfall, Verletzung von Personen, Verlust oder Beschädigung von Sachen im Zusammenhang mit Erasmus+ Auslandsaufent-halten (Studium, Praktikum, Gastdozenturen oder Erasmus+ Fortbildungsmaßnahmen) entstehen.

      Weitergehende Information und Beratung zu den Erasmus+ Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie beim

      Deutschen Akademischen Austauschdienst
      Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
      Kennedyallee 50

      53115 Bonn
      Tel.: +49(0)228/882-8877
      Fax: +49(0)228/882-555
      E-Mail: erasmus(at)daad.de

      Homepage: www.eu.daad.de

      © 2019 Hochschule Ansbach