Die Gleichstellungsbeauftragte und der stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte wirken auf die Gleichstellung von Frauen und Männern im nichtwissenschaftlichen Bereich hin.
In der Umsetzung des Gleichstellungsauftrags orientieren wir uns an den geltenden Gesetzen, wie z.B. das Bayerische Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern (BayGIG)
Das Ziel des  BayGIG ist die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst in Bayern und diese nach Maßgabe des Gesetzes unter Wahrung des Vorrangs von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung zu fördern.

Die Kontaktdaten der Gleichstellungsbeauftragten lauten: gleichstellung@hs-ansbach.de

 

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten

  • berät zu Gleichstellungsfragen und unterstützt die Beschäftigten in Einzelfällen
  • nimmt an regelmäßigen Besprechungen dem sogenannten Monatsgespräch mit dem Personalrat und der Dienststellenleitung teil
  • wirkt an allen wichtigen Angelegenheiten für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer zur Sicherung der Chancengleichheit mit
  • organisiert Veranstaltungen im Bereich der Gleichstellungsarbeit

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Stadt Ansbach: Das Ferienprogramm der Stadt Ansbach finden Sie unter dem nachfolgenden Link: Ferienangebote

Bezirk Mittelfranken:
Seit 2010 besteht eine Kooperation der Hochschule Ansbach mit dem Landkreis Ansbachs, der Regierung und des Bezirks von Mittelfranken und anderer öffentlicher Einrichtungen zur Organisation einer gemeinsamen Ferienbetreuung für die Oster- und Sommerferien unter Federführung des Bezirks von Mittelfranken für die Kinder der Beschäftigten. Als Besonderheit für die Hochschule Ansbach sind auch die Kinder studierender Eltern mit inbegriffen. Im Jahr 2022 beteiligte ich die Hochschule Ansbach das erste Mal mit eigenen Veranstaltungen am Campus wie dem Besuch des Fernsehstudios oder der Schnitzeljagd über den Campus. Eine gute Möglichkeit den Kindern der Beschäftigten und Studierenden einen Einblick in den Hochschulalltag zu gewähren.

Impressionen Sommerferienbetreuung 2023

Weitere Beratungs- und Anlaufstellen

Büro für Familie, Chancengleichheit und Diversity
Das Büro für Familie, Chancengleichheit und Diversity ist eine Serviceeinheit, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch diverse Unterstützungsangebote fördert. Weitere Informationen finden Sie unter dem nachfolgenden Link: Büro für Familie, Chancengleichheit und Diversity: Beruf und Familie

Hochschulfrauenbeauftragte und Frauenbüro
Die Hochschulfrauenbeauftragte ist Anlaufstelle für Studentinnen, Professorinnen und dem weiblichem Lehrpersonal. Die Kontaktdaten der Hochschulfrauenbeauftragten und der Frauenbeauftragten der Fakultäten sind unter dem nachfolgenden Link auffindbar: Frauenbüro Hochschule Ansbach

Informationen zur Kinderbetreuung und dem Schulangebot in Ansbach
erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link: Hochschule Ansbach: Familien mit Kindern

Hinweise und Informationen

Im Pdf „Wer hilft mir bei“ finden Sie neben internen Beratungsstellen der Hochschule Ansbach weitere regionale Beratungsstellen und Anlaufpunkte u.a. für Fragen rund um Familie, Pflege, Psychische Gesundheit, Krisen oder auch Notlagen.

Verlinkung: „Wer hilft mir bei“

 

Die Familien- App der Stadt Ansbach hält wichtige Ansprechpartner*innen, Informationen und Veranstaltungen in den Themenbereichen Familie, Kinder und Jugendliche sowie soziale Einrichtungen bereit. Mit dem folgenden Link kommen Sie zur App:

Wir in Ansbach

Veranstaltungen

Wir möchten entsprechende Veranstaltungen zum Thema Gleichstellung für Mitarbeitende und Lehrende der Hochschule Ansbach anbieten.

Im Sommersemester 2023 fanden folgende Veranstaltungen statt:

23.05.2023: Diversity-Tag
In der ersten Beteiligung der Hochschule Ansbach am Deutschen Diversity-Tag wurden die verschiedenen Dimensionen von Diversity wie z.B. das Geschlecht in Vorträgen thematisiert.

10.00-11.00 Uhr: "Junge -->hellblau + Mädchen--> rosa“ - Einfluss von Rollenprägung und Marketing" – Stelle Gleichstellung und Vielfalt Stadt Ansbach
Lisa-Marie Buntebarth und Maximilian Staub der Stelle Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Ansbach griffen die Einflüsse früher Rollenprägung durch das sogenannte Gendermarketing auf und setzten Aspekte einer diversitätsbewussten Erziehung entgegen. Die Teilnehmenden erfuhren auch dass sich Stereotype in Sachen Geschlecht über die Jahrhunderte gewandelt haben. So war im frühen Mittelalter die Farbe Rot dem männlichen Geschlecht vorbehalten. Nach dem Vortrag entstand eine angeregte Diskussion zum Thema diversitätsbewusster Erziehungsstil.

Impressionen der Veranstaltung:
Den kompletten Programmüberblick zum Tag erhalten Sie unter dem nachfolgenden
Link: Diversity-Tag

Personen

Dunja Zöller, M.Sc.

Dunja Zöller, M.Sc. – Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte

Funktionen:

  • Mitarbeiterin Bereich Beratung / Büro für Familie, Chancengleichheit und Diversity
  • Gleichstellungsbeauftragte
Markus Bittrich – Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter

Markus Bittrich

Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter

+49 (0)981 4877-289 51.1.22 nach Vereinbarung vCard

Markus Bittrich

Markus Bittrich – Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter

Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter

Funktionen:

  • Labortechniker Fakultät Technik
  • Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter