Einführungsveranstaltung für MDD

1. Oktober | 14.30 Uhr | Raum 54.2.1, Campus Ansbach

Studienüberblick

„Lernen digitalisieren“

Sie möchten Lernangebote digitalisieren?
Sie möchten funktionierende Blended-Learning-Konzepte entwickeln?
Sie möchten in der Erwachsenen-/Weiterbildung tätig sein?
Sie möchten als (Online-) Trainer Ihr Wissen weitergeben?
Sie möchten Lehrende mediendidaktisch beraten?
Sie möchten den digitalen Umbruch im Bildungswesen mitgestalten?

Im Masterstudiengang Multimediales Didaktisches Design" entwickeln Sie die erforderlichen Fähigkeiten, um zielgruppengerechte und attraktive Lernangebote unter der Nutzung von Medien konzipieren, gestalten, implementieren und evaluieren zu können. Sie erwerben ein Grundverständnis für pädagogisches und didaktisches Handeln, erleben die Potenziale und Herausforderungen mediengestützter Bildung und reflektieren den Einfluss organisatorischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen auf das Tätigkeitsfeld von (digitalen) Lernbegleitern. 

Mit den erworbenen Kompetenzen sind Sie in der Lage, im Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung, in E-Learning-Agenturen, in der Erwachsenen- und Weiterbildung, in Verlagen sowie in Schnittstellen- oder  Multiplikator-Funktionen in Unternehmen operativ, beratend oder leitend tätig zu sein.

 

KurzformMDD
StudienartVollzeit (eine Teilzeitform ist durch Streckung der Regelstudienzeit möglich)
Regelstudienzeit3 Semester
AbschlussMaster of Arts (M.A.)
Studienstart

Wintersemester &
Sommersemester

Zulassungsbeschränkungspezifisch
VorlesungsortAnsbach
UnterrichtsspracheDeutsch
StudiengangleitungProf. Dr. Verena Gerner
StudienfachberatungProf. Dr. Verena Gerner
StudierendenserviceRalph-Peter Kappestein

Zulassungsvoraussetzungen

Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss (alle Fachrichtungen) mit der Prüfungsgesamtnote von 2,5 oder besser in einem mindestens die Regelstudienzeit von sechs Semestern umfassenden qualifizierten Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule.

Studienaufbau

The Master's programme "Multimedia Didactical Design" comprises 90 ECTS, which can be completed in three semesters; if you start with a degree that comprises less than 210 ECTS, you may have to plan additional time to catch up on modules/ECTS.

 

Im ersten Semester erwerben Sie Grundlagen aus der Kerndisziplin „Mediendidaktik“ und ihren beiden Bezugswissenschaften. Im zweiten Semester wenden Sie die erworbenen Fähigkeiten an einer komplexen Problemstellung an (Praxisprojekt) und erweitern Ihre Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen in entsprechenden Pflichtmodulen. Das dritte Semester bietet Ihnen Raum für eine individuelle Profilbildung durch Wahlpflichtmodule und Masterarbeit.

Wahlpflichtmodule

Studierende können aus einem breiten Wahlangebot schöpfen: aus dem Modulkatalog der Fakultät Medien (z.B. Webentwicklung, Journalismus, Video-Podcast, Medienwirkungsforschung, Storytelling), aus dem Modulkatalog der Fakultät Wirtschaft (z.B. Personalentwicklung, Wissensmanagement, Führung) sowie aus dem Modulkatalog der Virtuellen Hochschule Bayern (Belegung nach Absprache).

Masterarbeit

Je nach Thema, Betreuer und Vorbildung der Studierenden können Masterarbeiten theoretisch und/oder empirisch angelegt sein und einen beschreibenden, gestaltenden oder evaluativen Charakter haben. Die Masterarbeit kann sich beispielsweise auf die (Re-) Konzeption von Lernangeboten beziehen, auf die praktische Erprobung digitaler Lernformate und/oder entsprechender Begleitforschung, oder die Untersuchung von Rahmenbedingungen für den Einsatz mediengestützter Lernszenarien in bestimmten Kontexten.

 

 

Weitere Informationen

 

 

 

Lehr-/Lernformen

Mehr Infos

Ausstattung

Mehr Infos

Projekte

Mehr Infos

News

Website zur Live-Online-Lehre

Prof. Dr. Verena Gerner hat anlässlich der Corona-Situation die Website www.live-online-lehre.de entwickelt, auf der sich interessierte Lehrende über die Möglichkeiten der synchronen Online-Lehre informieren können. Die Website beinhaltet zahlreiche Tipps für die didaktische Gestaltung im virtuellen Klassenzimmer, Steckbriefe zu aktivierenden Methoden sowie Technik-Tutorials zu häufig benötigten Funktionen in „Zoom“ und „Adobe Connect“.

Studienstart im Sommersemester 2020 mit digitaler Lehre

Zum 15.03.2020 nimmt eine neue Kohorte ihr Masterstudium MDD auf. Aufgrund des Corona-bedingten Wegfalls der Präsenzlehre finden alle Lehrveranstaltungen in diesem Semester in virtueller Form statt. Die Lehre wird vollständig angeboten und durchgeführt, so dass den Studierenden keine Nachteile für ihren persönlichen Studienfortschritt entstehen.

Exkursion zur „Learntec”

Am 29./30.01.2020 unternimmt der Studiengang eine Exkursion zur führenden Messe für digitale Bildung. Wir freuen uns auf neue Trends und anregende Diskussionen.

https://www.learntec.de/de/messe-planen/fuer-presse/bilder-audio-und-videomaterial/

Foto: Messe Karlsruhe / Behrendt und Rausch

Akkreditierung des Studiengangs

Der Masterstudiengang MDD befindet sich aktuell in der Akkreditierungsphase. Mitte Januar 2020 führt die Akkreditierungsagentur AQCUIN eine Ortsbegehung durch.

Gastvortrag über „Herausforderungen bei der Einführung von E-Learning“

Am 06.12.2019 durften wir im Rahmen des Moduls „Mediendidaktik I: Konzeption und Implementierung digitaler Lernformate“ einen Gastreferenten begrüßen, der über die Erfahrungen aus seinem Unternehmen berichtet.

Personen

Prof. Dr. Verena Gerner – Studiengangleitung Multimediales Didaktisches Design (MDD) / Studienfachberatung Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Prof. Dr. Verena Gerner

Studiengangleitung Multimediales Didaktisches Design (MDD) / Studienfachberatung Multimediales Didaktisches Design (MDD)

0981 4877-126 50.4.2 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr. Verena Gerner

Prof. Dr. Verena Gerner – Studiengangleitung Multimediales Didaktisches Design (MDD) / Studienfachberatung Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Studiengangleitung Multimediales Didaktisches Design (MDD) / Studienfachberatung Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Funktionen:

  • Studiengangleitung Multimediales Didaktisches Design (MDD)
  • Studienfachberatung Multimediales Didaktisches Design (MDD)
  • Vorsitz Prüfungskommission Multimediales Didaktisches Design (MDD)
  • Leiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Lehrgebiete:

  • Mediendidaktik
  • Digitale Lehr-/Lernszenarien
  • Online-Moderation

Vita:

  • Seit 10/2019: Professorin für Didaktik digitaler Medien an der Hochschule Ansbach
  • Seit 2015: Freiberufliche Trainerin und Beraterin für Unternehmen
  • 2016-2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Ansbach; Lehrbeauftragte an der TH Nürnberg; Erwerb des Zertifikats Hochschullehre Bayern; Promotion zum Thema „Digitale Kompetenz bei Pädagogischen Professionals fördern“ am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2012-2016: Berufspraxis bei zwei Weiterbildungsakademien (Grundig Akademie Nürnberg, Professio GmbH Ansbach); zertifizierte Weiterbildungen als Trainerin, Business-Coach und systemische Organisationsentwicklerin sowie Qualifizierung als Live-Online-Trainerin, Blended Learning Designerin und virtuelle Moderatorin
  • 2008-2013: Studium der Sozialökonomik (M.Sc.) an der FAU Erlangen-Nürnberg und Zweitstudium der Psychologie (B.Sc.) an der FernUni Hagen
  • 2006-2008: Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien (IHK)

Veröffentlichungen:

  • Gerner, V., Jahn, D. & Schmidt, C. (2019). Blended Learning: Die richtige Mischung macht’s! Hochschuldidaktischer Leitfaden. >>> zum Volltext
  • Gerner, V. (2019). Digitale Kompetenz bei Pädagogischen Professionals fördern (Dissertation). Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. >>> zum Volltext
  • Gerner, V. & Vode, D. (2019). Die Schreibkompetenz von Studierenden mit digitalen Medien fördern. DIZ Didaktik-Nachrichten, 6/2019. >>> zum Volltext
  • Gerner, V. & Vode, D. (2018). Schreiben digital in die Lehre integrieren. Neues Handbuch Hochschullehre, 9/2018.
  • Gerner, V. & Roderus, S. (2017). Digitale Werkzeuge für eine aktivierende Hochschullehre. DIZ Didaktik-Nachrichten, 11/2017. >>> zum Volltext
  • Rölz, H., Vött. M. & Gerner, V. (2017). Das wäre doch gelacht?! Humor als Erfolgsfaktor beim interkulturellen Lernen. OrganisationsEntwicklung, 3/2017.
  • Gerner, V. & Waible, F. (2017). Online-Workshops – Interaktive Webkonferenzen gestalten und moderieren. Handbuch E-Learning, 04/2017. >>> zum Volltext
  • Engelhardt, E. & Gerner, V. (2017). Einführung in die Online-Beratung per Video. e-beratungsjournal - Fachzeitschrift für Onlineberatung und computervermittelte Kommunikation, 1/2017. >>> zum Volltext
  • Rölz, H., Gerner, V. & Tissot, O. (2016). Humor in Training und Organisationsentwicklung. Handbuch PersonalEntwickeln, 04/2016.
  • Gerner, V., Rölz, H. & Carl, M. (2015). Wenn alles ganz schnell gehen muss. OrganisationsEntwicklung, 1/2015

Sabine Nies

Sabine Nies – Fakultätsassistentin Medien

Fakultätsassistentin Medien

Funktionen:

  • Fakultätsassistentin Medien
  • Studiengangsassistentin RJO

Betreute Studiengänge:

  • Ressortjournalismus
  • Multimediales Didaktisches Design
  • Multimediale Information und Kommunikation
  • Public Relations und Unternehmenskommunikation

Ralph-Peter Kappestein

Ralph-Peter Kappestein – Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Funktionen:

  • Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)
  • Mitglied Senat und Hochschulrat

Betreute Studiengänge:

  • Interkulturelles Management in Voll- und Teilzeit (B.A.)
  • Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng., berufsbegleitend)
  • Strategisches Management (B.A., berufsbegleitend)
  • Wertschöpfungsmanagement (B.A., berufsbegleitend)
  • Angewandte Künstliche Intelligenz und Digitale Transformation (M.A.)
  • Applied Research in Engineering Sciences (M.Sc.)
  • Digital Marketing (M.A.)
  • Energiemanagement und Energietechnik (M.Eng.)
  • Innovation und Entrepreneurship (M.A.)
  • Internationales Produkt- und Servicemanagement (M.A.)
  • Medizintechnik (M.Eng.)
  • Multimediale Information und Kommunikation (M.A.)
  • Multimediales Didaktisches Design (M.A.)
  • Public Relations und Unternehmenskommunikation (M.A.)
  • Kreatives Management (MBA, berufsbegleitend)
  • Leadership (MBA, berufsbegleitend)
  • Zertifikatslehrgang Leadership im Gesundheitswesen

Prof. Martin Feldmann

Prof. Martin Feldmann –

Funktionen:

  • Studiengangsleiter Multimedia und Kommunikation (MUK)
  • Mitglied Prüfungsausschuss Multimedia und Kommunikation (MUK)
  • Professor Visualisierung und Interaktion in digitalen Medien (VIS)
  • Leiter Mobiles TV-Studio

Lehrgebiete:

  • Szenischer Film
  • Dokumentarfilm
  • Multikamera Produktion

Prof. Philipp Walliczek, M.A.

Prof. Philipp Walliczek, M.A. –

Funktionen:

  • Professor Multimedia und Kommunikation (MUK)
  • Professor Multimediale Information und Kommunikation (MIK)
  • Studienfachberatung Multimedia und Kommunikation (MUK)
  • Vorsitzender Prüfungskommission Multimedia und Kommunikation (MUK)
  • Leiter Fotostudio
  • Mitglied Fakultätsrat Medien

Lehrgebiete:

  • Fotodesign
  • Journalismus
  • Mediendesign
Prof. Dr.-Ing. Helmut Roderus – Professor Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Prof. Dr.-Ing. Helmut Roderus

Professor Multimediales Didaktisches Design (MDD)

0981 4877-235 92.2.8 Donnerstag 15.45-16.45 Uhr vCard

Prof. Dr.-Ing. Helmut Roderus

Prof. Dr.-Ing. Helmut Roderus – Professor Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Professor Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Funktionen:

  • Professor Multimedia und Kommunikation (MUK)
  • Professor Visualisierung und Interaktion in digitalen Medien (VIS)
  • Professor Multimediales Didaktisches Design (MDD)

Lehrgebiete:

  • Informatik
  • Programmierung
  • Internet- und Webtechnologie

Vita:

  • Studium der Informatik am Institut für Mathematische Maschinen und Datenverarbeitung (IMMD) der Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg
  • Promotion am Institut für Mathematische Maschinen und Datenverarbeitung der Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich der Theorie der Programmiersprachen
  • Tätigkeit als Referent und Führungskraft im Bereich Software Engineering und Systemarchitektur bei DATEV in Nürnberg
  • seit 1999 Professor an der Hochschule Ansbach

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

  • Business-Kontakte: XING
  • Fachliches, Persönliches: Google+