Projekt „Drohnenakademie“

Unter der Leitung von Prof. Dr. Helmut Roderus entwickelte die Hochschule Ansbach einen Zertifikatskurs „Drohnenführerschein“. Dieser befähigt die Teilnehmenden zu sicheren und rechtskonformen Luftaufnahmen und Drohnenvideos. Für die Selbststudienanteile des Zertifikatskurses produzierten DL-Studierende im Rahmen von Lehrveranstaltungen interaktive, multimediale Lerneinheiten, die Aufbau und Handhabung einer Drohne erklären. Für die Präsenzanteile des Zertifikatskurses erstellten die Studierenden Präsenztrainingskonzepte und führten diese zum Teil praktisch durch.

Projekt „DigBau“  

Mit kleinen und mittelständischen Unternehmen der Region kooperiert die HS Ansbach (Campus Feuchtwangen) im Rahmen des öffentlich geförderten Projektes DigBau. DL-Studierende unterstützten das Projekt durch die Erstellung eines Lehrvideos mit der Animationssoftware Vyond.

Projekt „e-Tutoring“

Im Rahmen des Moduls „Praxisprojekt“ im Sommersemester 2020 entwickelten DL-Studierende eine asynchrone Lerneinheit zum Thema E-Learning für Bachelor-Studierende an der Fakultät Medien. Sie entwickelten und kuratierten Lernmaterialien und ergänzten diese mit Lernzielkontrollen (Quizzes). Zudem konzipierten sie eine umfangreiche Aufgabenstellung für eine virtuelle Gruppenarbeit. Sie platzierten alle Aktivitäten auf der Lernplattform Moodle, moderierten die Durchführung der Lerneinheit und gaben den Arbeitsgruppen individuelles Feedback. Eine Evaluation der Lerneinheit rundete das Projekt ab und gab den Studierenden Rückmeldung zu ihrem mediendidaktischen Handeln.

Projekt „E-Learning-Kalkulation“

Im Rahmen des Moduls „Medien III: Projektmanagement“ hatten Studierenden im Sommersemester 2020 die Gelegenheit, in einer Medienagentur an einer realen Ausschreibung mitzuarbeiten. Ihre Aufgabe war es, ein umfangreiches Vorhaben zur Erstellung von E-Learning-Content zu planen und zu kalkulieren.

Projekt „Regel-Rätsel-Raum“

Im Praxisprojekt, das im Wintersemester 20/21 stattfand, stellten sich Studierende der Aufgabe, trockene Inhalte (Regelwerke) eines IT-Dienstleisters spielerisch aufzubereiten und motivierend zu vermitteln. Als Kick-Off lud der Auftraggeber die Studierenden zu einem virtuellen Escape Room ein. Im Anschluss entwickelten die Studierenden in enger Abstimmung mit dem Projektpartner ein Konzept für einen virtuellen Rätselraum und setzten dieses technisch um. In zwei Online-Events moderierten die Studierenden die Erprobung des Prototypen im Unternehmen und erhoben Feedback von den Mitarbeitern. 

Projekt „Blended-Learning-Transformation“

Im Sommersemester 2021 findet das Modul „Praxisprojekt“ in Kooperation mit einem namhaften Hersteller für Industrietechnik und Gebrauchsgüter statt. Die kooperierende Geschäftseinheit unterstützt die Digitalisierung der Wertschöpfungskette durch Trainings- und Beratungsangebote. Aufgabe der Studierenden ist es, ein Präsenzseminar zu einem Thema aus dem Bereich Industrie 4.0 in ein Blended Learning-Seminar zu transformieren.