Achtung: Bewerbung zum Sommersemester 2022
vom 1. November bis 30. November 2021 möglich!

Studienüberblick


Biotech trifft Management

Viele Herausforderungen unserer Zeit sind nicht mehr ohne die moderne Biotechnologie zu lösen. Für die Umsetzung biotechnologischer Erkenntnisse in innovative und nachhaltige Produkte ist es notwendig, biotechnologisches Know-how mit Managementkenntnissen eng zu verzahnen.

Im Masterstudiengang Applied Biotechnology (ABI) verknüpfen Sie fundierte Methoden- und Fachkenntnisse aus der Biotechnologie mit Management-Kompetenzen. Das englischsprachige Studienangebot bereitet Sie optimal darauf vor, Labor- und Projektleitungsverantwortung in biotechnologischen Unternehmen, Institutionen und Behörden zu übernehmen.

 

KurzformABI
StudienartVollzeit
Regelstudienzeit3 Semester
AbschlussMaster of Science (M.Sc.)
StudienstartWintersemester und Sommersemester
Zulassungsbeschränkungspezifisch
VorlesungsortAnsbach
UnterrichtsspracheEnglisch
StudiengangleitungProf. Dr.-Ing. Anke Knoblauch
StudienfachberatungProf. Dr. Sibylle Gaisser
Studierendenservicestudierendenservice.abi(at)hs-ansbach.de

Studienaufbau

Der Masterstudiengang Applied Biotechnology ist fachlich breit aufgestellt und eröffnet damit berufliche Perspektiven in diversen Bereichen der Biotechnologie. Das Studium umfasst 90 ECTS (European Credit Transfer System) und wird in der Regel in drei Semestern absolviert.

In den ersten beiden Semestern werden biotechnologische Schlüsselkompetenzen aus den Bereichen Bioverfahrenstechnik (Bioprocess Engineering), Proteinreinigung (Protein Purification), Zellbiologie (Applied Cell Biology), Analytik (Analytics), Produktentwicklung von Lebensmitteln (Food Product Development) sowie Bioökonomie und Technikfolgenabschätzung (Bioeconomy and Technology Assessment) vermittelt. Die dabei erworbenen theoretischen und praktischen Kenntnisse werden durch Lehrinhalte aus dem Bereich Management ergänzt, die grundlegende Fähigkeiten eines Projekt- oder Laborleiters in der Biotechnologie abbilden. Hierzu zählen Kenntnisse aus dem Bereich der Regulierung und Standardisierung in den Life Sciences (Quality Management) sowie die Befähigung zum Akquirieren, Planen (Statistics) und Leiten von Forschungs- und Industrieprojekten (Leadership and Research Management). Durch Wahlpflichtmodule (Electives) aus dem wirtschaftswissenschaftlichen, naturwissenschaftlichen oder sprachlichen Bereich kann das Studium individuell ausgerichtet und Kompetenzen wissensverbreiternd oder -vertiefend ergänzt werden. Durch den inhaltlich gemischten Aufbau der ersten beiden Semester ist ein flexibler Einstieg zum Winter- oder Sommersemester möglich.

Die Masterarbeit wird im dritten Semester, vorzugsweise außerhalb der Hochschule als praxisorientierte Arbeit im biotechnologischen Umfeld, durchgeführt.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der international anerkannte akademische Grad Master of Science (M.Sci.) verliehen.

Bewerber*innen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium oder einem gleichwertigen Abschluss, für den weniger als 210 Leistungspunkte, jedoch mindestens 180 Leistungspunkte vergeben wurden,  müssen die fehlenden Leistungspunkte aus dem Studienangebot der Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach innerhalb eines Jahres nach Aufnahme des Studiums erwerben (Art. 43 Abs. 5 Satz 3 BayHSchG).

Schematischer Studienaufbau:

Zuordnung zu Modulgruppen:

Zukunftsperspektiven

Durch die Kombination von Ausbildungsinhalten aus den Bereichen Biotechnologie und Management, sind unsere Absolventen optimal darauf vorbereitet, Labor- und Projektleiterverantwortung in Unternehmen und Institutionen im Umfeld der Biotechnologie zu übernehmen. Dies umfasst sowohl Produktions- als auch Forschungsbereiche in kleinen bis großen Unternehmen und Institutionen. Konkrete Tätigkeitsfelder sind beispielsweise Labor- und Projektleitungsfunktionen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Analytik, Qualitätssicherung, Produktion sowie Vertrieb und Marketing.

Personen

Prof. Dr.-Ing. Anke Knoblauch – Studiengangsleiterin (Course Management) Applied Biotechnology (ABI)

Prof. Dr.-Ing. Anke Knoblauch

Studiengangsleiterin (Course Management) Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-298 53.1.5 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr.-Ing. Anke Knoblauch

Prof. Dr.-Ing. Anke Knoblauch – Studiengangsleiterin (Course Management) Applied Biotechnology (ABI)

Studiengangsleiterin (Course Management) Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Studiengangsleiterin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Studienfachberatung Internationales Produkt- und Servicemanagement (IPM)
  • Vorsitzende Prüfungskommission Internationales Produkt- und Servicemanagement (IPM)
  • Studiengangsleiterin Applied Biotechnology (ABI)
  • Mitglied Fakultätsrat Technik
  • Projektleiterin Projekt ANGIE

Lehrgebiete:

  • Lebensmitteltechnologie
  • Novel Food
  • Funktionelle Lebensmittel
Ralph-Peter Kappestein – Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Ralph-Peter Kappestein

Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

0981 203633-16 BHS 3.02 (Brauhausstraße 15, 91522 Ansbach) nach Vereinbarung vCard

Ralph-Peter Kappestein

Ralph-Peter Kappestein – Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)

Funktionen:

  • Leiter Studierendenservice der School of Business and Technology (SBT)
  • Mitglied Senat und Hochschulrat

Betreute Studiengänge:

  • Interkulturelles Management in Voll- und Teilzeit (B.A.)
  • Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng., berufsbegleitend)
  • Strategisches Management (B.A., berufsbegleitend)
  • Wertschöpfungsmanagement (B.A., berufsbegleitend)
  • Angewandte Künstliche Intelligenz und Digitale Transformation (M.A.)
  • Applied Biotechnology (M.Sc.)
  • Applied Research in Engineering Sciences (M.Sc.)
  • Digital Learning (M.A.)
  • Digital Marketing (M.A.)
  • Energiemanagement und Energietechnik (M.Eng.)
  • Innovation und Entrepreneurship (M.A.)
  • Internationales Produkt- und Servicemanagement (M.A.)
  • Medizintechnik (M.Eng.)
  • Multimediale Information und Kommunikation (M.A.)
  • Public Relations und Unternehmenskommunikation (M.A.)
  • Smart Energy Systems (M.Eng.)
  • Kreatives Management (MBA, berufsbegleitend)
  • Leadership (MBA, berufsbegleitend)
  • Zertifikatslehrgang Leadership im Gesundheitswesen
Prof. Dr.-Ing. Heinz Dauth – Professor Applied Biotechnology (ABI)

Prof. Dr.-Ing. Heinz Dauth

Professor Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-467 53.1.2 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr.-Ing. Heinz Dauth

Prof. Dr.-Ing. Heinz Dauth – Professor Applied Biotechnology (ABI)

Professor Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen: 

  • Professor Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Professor Applied Biotechnology (ABI)

Lehrgebiete:

  • Unit-Operations in der Verfahrenstechnik (Master EMT)
  • Recht und Sicherheit in der Biotechnik
  • Verfahrens- und Prozesstechnik
  • Grundlagen der Thermodynamik und Strömungslehre
  • Werkstoffkunde und Apparatebau

Vita:

  • 1987 - 1993: Studium der "Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel" (Dipl.-Ing. Univ.) an der TU München
  • 1993-1999: Promotion zum Dr.-Ing. an der TU München (Schwerpunkt: Mechanische Verfahrenstechnik)
  • 1999-2003: Industrietätigkeit in leitender Funktion
  • 2003 - 2011: Wissenschaftlicher Assistent/Mitarbeiter in leitender Funktion am Lehrstuhl für Verfahrenstechnik disperser Systeme der TU München
  • 10/2011 – 09/2012: Professor im Fachbereich Chemieingenieurwesen der FH Münster
  • seit 10/2012: Professor für Verfahrenstechnik/Ingenieurwesen an der Hochschule Ansbach

Forschungsaktivitäten:

  • Ermittlung der Diffusions- und Transportkoeffizienten der Fokker-Planck-Gleichung beim kontinuierlichen Feststoffmischen in Pulvermischungen unterschiedlicher Konzentrationen Finanzierung: DFG DA 1333 / 1-1

>> Projektbeschreibung (externe Seite)

  • Untersuchungen zur Propfenentstehung und dynamischen Porositätsänderungen bei der pneumatischen Dichtstromförderung mittels kapazitiver Tomographie (ETC) Finanzierung: DFG So 118/35-1

>> Projektbeschreibung (externe Seite)

Publikationen: 
>> Liste der Veröffentlichungen von Prof. Dr.-Ing. Dauth

Prof. Dr. Dirk Fabritius – Professor Applied Biotechnology (ABI)

Prof. Dr. Dirk Fabritius

Professor Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-329 53.1.3 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr. Dirk Fabritius

Prof. Dr. Dirk Fabritius – Professor Applied Biotechnology (ABI)

Professor Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Professor Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Professor Applied Biotechnology (ABI)

Lehrgebiete:

  • Bioverfahrenstechnik
  • Chemie
Prof. Dr. Sibylle Gaisser – Studienfachberatung (Student Advisory Service) Applied Biotechnology (ABI)

Prof. Dr. Sibylle Gaisser

Studienfachberatung (Student Advisory Service) Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-304 53.1.4 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr. Sibylle Gaisser

Prof. Dr. Sibylle Gaisser – Studienfachberatung (Student Advisory Service) Applied Biotechnology (ABI)

Studienfachberatung (Student Advisory Service) Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Professorin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Studienfachberatung Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Professorin Künstliche Intelligenz und Kognitive Systeme (KIK)
  • Professorin Applied Biotechnology (ABI)
  • Studienfachberatung Applied Biotechnology (ABI)
  • Frauenbeauftragte Fakultät Technik
  • Musik an der Hochschule

Lehrgebiete:

  • Biotechnologie
  • Biologie
  • Rekombinante Arzneistoffe
  • Bioethik

Vita:

  • Studium der Technischen Biologie an den Universitäten Stuttgart, Swansea (Großbritannien) und Freiburg
  • Promotion in der Pharmazeutischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zum Thema der Antibiotika-BioSynthese und Resistenzmechanismen in Streptomyceten
  • Industrie und Forschungstätigkeiten:
    - Stellvertretende Geschäftsführerin der Biotechnologie-Agentur Baden-Württemberg
    - Senior Scientist und Projektmanagerin am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, Karlsruhe im Fachbereich "Neue Technologien"
    - Weiterbildung und Forschungsaufenthalt zum Thema "Health Technology Assessment" an der Universität Montreal, Kanada
  • seit 1/2010 Professorin für Biotechnologie und Bioverfahrenstechnik  an der Hochschule Ansbach

Forschungsthemen:

  • Synthetische Biologie
  • Antibiotika-Biosynthese
  • Sozioökonomische Analysen und Technikfolgenabschätzung im Bereich der Lebenswissenschaften

Publikationen (Auswahl):

[1] S. Gaisser, T. Reiss (2014):  Synthetische Biologie im Spannungsfeld von Forschung, Gesellschaft und Wirtschaft - von der Notwendigkeit eines interdisziplinären und ergebnisoffenen Dialogs. pp. 69 - 90. In "Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie". M.Schartl, J.M. Erber.Schropp (Herausgeber). Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden

[2] S. Gaisser, T. Reiss (2009):  Shaping the science-industry-policy interface in synthetic biology. Systems and  Synthetic Biology 2009 Dec;3(1-4):109-14.

[3] S. Gaisser, Reiss T, Lunkes A, Müller KM, Bernauer H. (2009): Making the most of synthetic biology. Strategies for synthetic biology development in Europe. EMBO Rep. 2009 Aug;10 Suppl 1:S5-8.

[4] S. Gaisser, Hopkins MM, Liddell K, Zika E, Ibarreta D. (2009): The phantom menace of gene patents. Nature. 2009 Mar 26;458(7237):407-8.

[5] M. M. Hopkins, D. Ibarreta, S. Gaisser, C,M. Enzing, J. Ryan, P.A. Martin, G. Lewis, S. Detmar, et al.: "Putting pharmacogenetics into practice". Nature Biotechnology 4/2006

[6] Gaisser, S.; Nusser, M.; Reiß, T.: Stärkung des Pharma-Innovationsstandortes Deutschland. Fraunhofer IRB-Verlag (2005), 224 S.

[7] S. Gaisser, A. Trefzer, S. Stockert, A. Kirschning, A. Bechthold: "Cloning of an avilamycin biosynthetic gene cluster from Streptomyces viridochromogenes Tü57".  J. Bacteriol. (1997), 179 (20): 6271-6278.

Prof. Dr. Sebastian Künzel

Prof. Dr. Sebastian Künzel – Professor Applied Biotechnology (ABI)

Professor Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Professor Industrielle Biotechnologie (IBT) 
  • Professor Applied Biotechnology (ABI)
  • Vorsitzender Prüfungskommission Industrielle Biotechnologie (IBT)

Lehrgebiete:

  • Chemie
  • Pharmazie
Prof. Dr. Annette Martin – Professorin Applied Biotechnology (ABI)

Prof. Dr. Annette Martin

Professorin Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-213 53.0.6 nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr. Annette Martin

Prof. Dr. Annette Martin – Professorin Applied Biotechnology (ABI)

Professorin Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Professorin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Professorin Applied Biotechnology (ABI)
  • Praktikumsbeauftragte Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Stellvertretende Frauenbeauftragte Fakultät Technik

Lehrgebiete:

  • Molekularbiologie
  • Gentechnik
  • Bioanalytik
  • Englisch

Vita:

  • Studium der Biologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Promotion am Lehrstuhl für Genetik der Technischen Universität München
    Protein-DNA- und Protein-Protein-Interaktionen in der Regulation der Genexpression
  • Mehrjährige Forschungstätigkeit als Senior Research Scientist bei der Beiersdorf AG Hamburg
    - Molekulare Mechanismen von Sekretionsprozessen in der Haut
    - Kosmetisch relevante Effekte von psychologischem Stress
  • seit 10/2010 Professorin für Molekularbiologie und Gentechnik  an der Hochschule Ansbach

Forschungsinteressen:

  • Biokompatibilität von Wundheilungsauflagen und Implantaten
  • Single Nucleotide Polymorphisms

Publikationen:

[1] Baumann, T., Bergmann, S., Schmidt-Rose, T., Max, H., Martin, A., Enthaler, B., Terstegen, L., Schweiger, D., Kalbacher, H., Wenck, H.,  Jedlitschky, G., Jovanovic, Z. (2014)   Glutathione-conjugated sulfanylalkanols are substrates for ABCC11 and γ-glutamyl-transferase 1: A potential new pathway for the formation of odorant precursors in the apocrine sweat gland, Exp Dermatol, DOI:10.1111/exd.12354

[2] Martin, A., Hellhammer, J., Hero, T., Max, H., Schult, J. and Terstegen, L. (2011)   Effective prevention of stress-induced sweating and axillary malodour formation in teenagers. Int J Cosmetic Sci, 33(1): 90-7

[3] Martin, A., Saathoff, M., Kuhn, F., Max, H., Terstegen, L. and Natsch, A. (2010)  A functional ABCC11 allele is essential in the biochemical formation of human axillary odor. J Invest Dermatol 130 (2): 529-40

[4] Wilke, K., Martin, A., Terstegen, L. and Biel, S. S. (2009) Neurobiology of skin appendages: Eccrine, apocrine and apoeccrine sweat glands. Granstein and Luger (Eds) Neuroimmunology of the skin (pp. 167–176), Springer-Verlag Berlin Heidelberg

[5] Wilke, K., Martin, A., Terstegen, L. and Biel, S. S. (2007) A short history of sweat gland  biology. Int J Cosmetic Sci 29 (3): 169–179 

Dipl.-Ing. (FH) Katja Frohnapfel – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Dipl.-Ing. (FH) Katja Frohnapfel

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-324 92.1.36 nach Vereinbarung vCard

Dipl.-Ing. (FH) Katja Frohnapfel

Dipl.-Ing. (FH) Katja Frohnapfel – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Laboringenieurin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Tätigkeitsfelder:

  • Molekularbiologie
  • Angewandte Bioanalytik
  • Zellkultur
Dipl.-Ing. Svenja Hänel – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Dipl.-Ing. Svenja Hänel

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-531 92.1.45 nach Vereinbarung vCard

Dipl.-Ing. Svenja Hänel

Dipl.-Ing. Svenja Hänel – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Laboringenieurin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Tätigkeitsfelder:

  • Anorganische Chemie
  • Organische Chemie
  • Biopharmazeutika
  • Instrumentelle Analytik
  • Peptidchemie
Dipl.-Ing. (FH) Katrin Köhl – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Dipl.-Ing. (FH) Katrin Köhl

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-330 92.1.38 nach Vereinbarung vCard

Dipl.-Ing. (FH) Katrin Köhl

Dipl.-Ing. (FH) Katrin Köhl – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Laboringenieurin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)
  • Mitglied im Fakultätsrat Technik

Tätigkeitsfelder:

  • Bioreaktoren
  • Downstream Processing
  • Biotechnologie
  • Biokatalyse
  • Biochemie 2
Dipl.-Biol. Nadja Muschler – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Dipl.-Biol. Nadja Muschler

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

0981 4877-313 92.2.42 nach Vereinbarung vCard

Dipl.-Biol. Nadja Muschler

Dipl.-Biol. Nadja Muschler – Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Funktionen:

  • Laboringenieurin Industrielle Biotechnologie (IBT)
  • Laboringenieurin Applied Biotechnology (ABI)

Tätigkeitsfelder:

  • Lebensmitteltechnologie
Silke Reimann – Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

Silke Reimann

Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

0981 4877-332 92.0.22 nach Vereinbarung vCard

Silke Reimann

Silke Reimann – Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

Funktionen:

  • Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

Tätigkeitsfelder:

  • Biotechnologie