E-Portfolios in die Praxis bringen – ein Dreiklang aus Theorie, Kommunikation und Anwendung

E-Portfolios (digitale Sammelmappen) ermöglichen Studierenden Gelerntes anzuwenden, zu dokumentieren und präsentieren. Sie haben das Potenzial, autonomes Lernen zu fördern und verschiedene Kompetenzen umfassender abzubilden als klassische Prüfungsformen. Dennoch sind sie an deutschen Hochschulen wenig verbreitet – das soll 3-Klang ändern:
Ziel des Verbundprojekts mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ist die Identifikation der Hürden für die Nutzung von E-Portfolios durch Studierende, Lehrende und Stakeholder. Durch zielgruppenspezifische Kommunikation und Angebote werden die speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Gruppen adressiert. Im Anschluss daran wird ein Starterkit für kompetenzorientierte Lehre mit E-Portfolios entwickelt. Dadurch soll an unseren Hochschulen und darüber hinaus zu einer Verbreitung von E-Portfolios beigetragen werden.
Mit einem Dreiklang aus Theorie & Dokumentation, Kommunikation und der konkreten Anwendung werden die Potenziale von E-Portfolios fass- und nutzbarer.

Foto: 3-Klang-Team Ansbach

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Michael S. J. Walter
Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne: michael.walter@hs-ansbach.de

Fördermittelgeber: Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Hier geht es bald zu unserem 3-Klang E-Portfolio mit weiteren Informationen.