Studienüberblick


Sie möchten als vielseitiger Anwendungsingenieur an brandaktuellen technologischen Herausforderungen in der Praxis arbeiten, interessante Projekte mitgestalten und leiten sowie sich in Forschung und Entwicklung einbringen?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in sieben Semestern zum Anwendungsingenieur/in in einer aus fünf Studienrichtungen zu entwickeln. Sie entscheiden, welche Studienrichtung Sie einschlagen.

Sie treffen die finale Entscheidung für Ihre Studienrichtung erst am Ende des zweiten Semesters. Somit bieten Ihnen die ersten beiden Semester genügend Zeit, um sich orientieren sowie die für Sie interessanten Studienrichtungen zu entdecken.

 

 

KurzformAIW
StudienartVollzeit
Regelstudienzeit7 Semester
AbschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
StudienstartWintersemester
Zulassungsbeschränkungkeine
VorlesungsortAnsbach
UnterrichtsspracheDeutsch
StudiengangleitungProf. Dr.-Ing. Michael Walter &
Prof. Dr. Tim Pidun
StudienfachberatungProf. Dr.-Ing. Georg Rosenbauer
Studierendenservicestudierendenservice.aiw(at)hs-ansbach.de

Studienrichtungen

Energiesysteme und Energiewirtschaft (ESW)

Im Schwerpunkt „Energiesysteme und Energiewirtschaft“ befassen Sie sich mit der Erzeugung, dem Verbrauch und der Verteilung von Energie.

Kunststofftechnik (KT)

Im Schwerpunkt „Kunststofftechnik“ lernen Sie die Verfahren und Technologien zur Kunststoffverarbeitung,  Kunststofferzeugung und Kunststoffrecycling kennen.

Nachhaltige Gebäudetechnik (NGT)

Im Schwerpunkt „Nachhaltige Gebäudetechnik“ finden Sie umweltbewusste und innovative Lösungen zur Gebäudeausstattung.

Produktions- und Automatisierungstechnik (PAT)

Im Schwerpunkt „Produktions- und Automatisierungstechnik“ erleben und erlernen Sie modernste Fertigungsverfahren der industriellen Produktion.
   

Physikalische Technik (PT)

Im Schwerpunkt „Physikalische Technik“ lernen Sie die Grundlagen der Messtechnik, der physikalischen Modellierung in den Technikwissenschaften und der Simulation technischer Prozesse kennen.

Studienaufbau

Ihr Bachelor-Studium umfasst sieben Fachsemester. In den ersten beiden Semestern lernen Sie bedeutende ingenieurwissenschaftliche Grundlagen kennen. Mit Beginn des dritten Semesters entscheiden Sie sich für Ihre Studienrichtung und spezialisieren sich fortan in dieser.

Im weiteren Verlauf des Studiums Ihrer Studienrichtung bieten wir Ihnen zudem die Möglichkeit, gezielt Fächer und Themen zu wählen, die Sie als relevant für sich erachten. Während des fünften Semesters, dem praktische Studiensemester, sammeln Sie erste praktische Erfahrungen als angehender Anwendungsingenieur in einem Unternehmen.

In den verbleibenden beiden Semestern vertiefen Sie ihr Spezialwissen weiter, verbringen eventuell ein Semester an einer unserer internationalen Partnerhochschulen und -universitäten und beginnen schlussendlich Ihre Abschlussarbeit. Mit der erfolgreichen Bachelorarbeit schließen Sie ihr Studium zum Anwendungsingenieur ab.
 

Bewerbung und Einstieg ins Studium

Sie haben Interesse? Dann bewerben sich hier für unseren Studiengang Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW).

Während der Online-Bewerbung können Sie bereits eine Wunsch-Studienrichtung angeben – Keine Sorge, dies ist noch nicht endgültig. Sie treffen die finale Entscheidung für Ihre Studienrichtung erst am Ende des zweiten Semesters. Somit bieten Ihnen die ersten beiden Semester genügend Zeit, um sich orientieren sowie die für Sie interessanten Studienrichtungen zu entdecken.

Der Bewerbungszeitraum ist vom 02.05. bis einschließlich 30.09. Das Studium beginnt zum Wintersemester am 01.10.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Studierendenservice.

studierendenservice.aiw(at)hs-ansbach.de

Hinweis für Studiengangswechsler

Als Studiengangswechsler können Sie in ein höheres Fachsemester einsteigen. Dies ist sowohl zum Wintersemester als auch zum Sommersemester möglich.

Von Ihren bisherigen Studienleistungen können Sie sich die Module, die eine fachliche Entsprechung im Studiengang Angewandte Ingenieurwissenschaften haben, anerkennen lassen. Vergleichen Sie dafür das Modulhandbuch ihres bisherigen Studienganges mit dem der Angewandten Ingenieurwissenschaften. Falls Sie sich Fächer aus höheren Semestern anerkennen lassen, legen Sie damit gleichzeitig Ihre Studienrichtung fest. Investieren Sie die Zeit zum Lesen der Modulhandbücher, denn es sind Ihre Leistungen, die Sie für Ihren neuen Studiengang anerkennen lassen können! Beachten Sie bitte die allgemeinen Hinweise für Hochschul- und Studiengangswechsler.

Standorte

Neben dem Campus an der Hochschule Ansbach gibt es noch weitere Standorte, an denen Lehrveranstaltungen der Angewandten Ingenieurwissenschaften stattfinden.

Campus Feuchtwangen

Im neuen Technologie- und Forschungszentrum Feuchtwangen der Hochschule Ansbach wird innerhalb der Angewandten Ingenieurwissenschaften die Studienrichtung Nachhaltige Gebäudetechnik angeboten.

Mehr Infos

 

Campus Weißenburg

Am kunststoffcampus bayern in Weißenburg der Hochschule Ansbach wird innerhalb der Angewandten Ingenieurwissenschaften die Studienrichtung Kunststofftechnik angeboten.

Mehr Infos

Weitere Informationen

Isabel Grauf

NGT-Studierende

"Mit dem Studium der nachhaltigen Gebäudetechnologie kann ich meinem Interesse am Bauwesen nachgehen. Gleichzeitig liegt mir die Umwelt sehr am Herzen. Dass sich diese beiden Themen kombinieren lassen, war ein entscheidender Punkt in der Wahl meines Studiums."

Sebastian Maul

PAT-Studierender

"In meiner Projektarbeit habe ich den 3D-Drucker der Hochschule zerlegt, komplett überholt und wieder montiert. Ein tolles Gefühl, wenn der Drucker wieder „wie neu“ arbeitet."

Die Vielfalt des Studiums spiegelt sich in den Berufsaussichten wider. Die Arbeitgeber schätzen besonders das breite Grundwissen und die praktischen Kenntnisse unserer Absolventinnen und Absolventen. Kombiniert mit der Spezialisierung im Hauptstudium erschließen sich viele Berufsfelder im Ingenieursbereich.

Berufsfelder

Das Studium der Angewandten Ingenieurwissenschaften bereitet Sie optimal auf Ihr Berufsleben vor. Je nach Ausrichtung Ihres Studiums können Sie in einer Vielzahl von Unternehmen und Forschungseinrichtungen verschiedenster Branchen tätig werden. So finden Sie Ihre Herausforderungen in folgenden Branchen:

  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Automatisierungs- und Elektroindustrie
  • Consulting
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Produktionsbetriebe der Chemie und Industrie
  • Stadtwerke
  • Technischer Dienst in Behörden, in Unternehmen der Bio- und Umwelttechnikbranche und in der Informations- und Kommunikationstechnik.

 

Im Praxissemester können Sie einerseits viele Studieninhalte anwenden. Andererseits werden Sie dort feststellen, wie wichtig die Fähigkeit ist, sich selbstständig in neue Aufgabenstellungen einzuarbeiten.

Entsprechend der Wahl Ihrer Studienrichtung suchen Sie sich eigenverantwortlich eine Praktikumsstelle (Hinweise zu administrativen Details finden Sie hier). So vielfältig wie die beruflichen Einsatzmöglichkeiten sind auch die Tätigkeitsbereiche im Praxissemester.

Hier übernehmen Sie oft sehr bald Projektverantwortung und sind unmittelbar eingebunden in das Tagesgeschäft. Für viele ist das Praxissemester auch schon der Türöffner in den späteren Job.

Jessica Ellinger

Anwendungsentwicklung von Biokunststoffen

"Von Anfang an habe ich Aufgaben übertragen bekommen, die ich eigenverantwortlich bearbeiten konnte. Es war ein gutes Gefühl, auch als Praktikantin voll zum Team zu gehören und etwas Wertvolles beitragen zu können …"

Jessica Ellinger

(Anwendungsentwicklung von Biokunststoffen)

„Von Anfang an habe ich Aufgaben übertragen bekommen, die ich eigenverantwortlich bearbeiten konnte. Es war ein gutes Gefühl , auch als Praktikantin voll zum Team zu gehören und etwas wertvolles beitragen zu können …“

In vielen großen Konzernen ist Englisch die offizielle Geschäftssprache. Auch kleinere Unternehmen sind oft intensiv mit Partnern aus aller Welt vernetzt. Da verwundert es nicht, dass Auslandserfahrung von vielen Arbeitgebern sehr hoch geschätzt wird. Dass internationale Begegnungen darüber hinaus auch eine bereichernde persönliche Erfahrung sind,  bestätigen Studierende  immer wieder.

Auslandssemester

Bei der Planung und Durchführung eines Auslandssemesters bekommen Sie von unserem International Office individuelle Unterstützung – sowohl organisatorisch als auch in vielen Fällen finanziell. Um den Einstieg zu erleichtern, können Sie sich in unserem Sprachenzentrum gezielt auf den Auslandsaufenthalt vorbereiten.

Ansbach International Summer School

Auch auf dem Campus in Ansbach ist internationale Begegnung möglich. Zur Ansbach International Summerschool reisen Studierende von allen Kontinenten an. In verschiedenen Fachworkshops arbeiten deutsch-internationale Teams zusammen. Neben den fachlichen Lerninhalten und dem Intercultural Training kommen Begegnung und Spaß nicht zu kurz. Die einschlägigen Summer School Workshops werden als Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtmodul im Studiengang AIW angerechnet.

Personen

Prof. Dr.-Ing. Michael S. J. Walter

Prof. Dr.-Ing. Michael S. J. Walter – Studiengangsleiter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

Studiengangsleiter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

Funktionen:

  • Studiengangsleiter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
  • Vorsitzender Prüfungskommission Applied Research in Engineering Sciences (APR)
  • Mitglied Fakultätsrat Technik

Lehrgebiete:

  • Konstruktion
  • Anlagenplanung und -bau
  • Qualitätsmanagement
  • Thermische Verfahrenstechnik
  • Lasertechnik
  • Projektmanagement
  • Labor creative prototyping

Prof. Dr. rer. pol. Tim Pidun, MBA

Prof. Dr. rer. pol. Tim Pidun, MBA – Studiengangleiter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

Studiengangleiter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

Funktionen:

  • Studiengangleiter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
  • Vorsitzender Senat
  • Mitglied Hochschulrat

Lehrgebiete:

  • Produktionstechnik
  • Produktionsinformationssysteme

Forschungsfelder:

  • Business Process Management
  • Corporate Performance Management
  • Functional Printing/Gedruckte Elektronik

Lehre:

Themen für Bachelorarbeiten/Masterarbeiten (Modul 6010) sowie Vermittlung von Unternehmen für das Praxissemester (Modul Betriebliche Praxis, 4010) in den Bereichen

  • Analyse der Prozesse im Service und Erarbeitung einer Optimierungsstrategie unter Einbindung bestehender (Legacy) Systeme
  • Analyse der Anwendbarkeit von KI im Füllprozess. Inwieweit können Methoden aus der KI-Forschung den Füllprozess beschleunigen?
  • Untersuchung des Industrie 4.0 Anwendungsfalls „Predictive Maintenance“ im Hinblick auf eine prototypische Umsetzung
  • Auswertung aufgezeichneter Werte einer Maschine unter Verwendung von Data Mining und Analyse-Werkzeugen aus dem Open Source Umfeld sowie entsprechender Visualisierungsmethoden
  • Effiziente Speicherung der aufgezeichneten Werte aus einer Maschine mittels Gateway und Visualisierung unter Verwendung von Open Source Werkzeugen
  • Implementierung eines Gateways zur Datenaufzeichnung von Maschinen und Erarbeitung einer prototypischen Umsetzung zur Automatischen Codegenerierung
  • Marktanalyse generischer APS-Software (in Kooperation mit einem Praxispartner)Implementierung von Betriebs- und Maschinendatenerfassungssystemen (BDE, MDE)
  • Implementierung von computergestützten Qualitätsmanagementsystems (Computer Aided Quality, CAQ)
  • Implementierung von Produktionsplanung und -steuerungssystemen (MES)  incl. Optimierung der Produktion (Operations Management)
  • Einführung eines Instandhaltungsmonitoring in der Produktion
  • Einführung einer computergestützte Werkzeugverwaltung und -voreinstellung in der Fertigung (Tool Management)
  • Einführung eines elektronischen Werkerassistenzsystems in der manuellen Fertigung (Betriebsanweisungen, Montageanleitungen, grafische Darstellung)
  • Maschinen- und Verfahrensoptimierung im Sondermaschinenbau
  • Konstruktion und Anfertigung einer Slot-Coating-Laboranlage (Rolle-Rolle) für flexible Substrate
  • Möglichkeiten der Fertigung geometrisch bestimmter Schichten an einer Slot-Coating-Laboranlage
  • Automatisierung der Fertigung und In-Line-Qualitätskontrolle an einer Slot-Coating-Laboranlage
  • Produktionscontrolling und Kennzahlengenerierung; Statistische Prozessüberwachung (SPC)
  • Corporate Performance Management, insb. Aufbau von betrieblichen Indikatorensystemen
  • Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management, BPM), insb. Prozessanalyse
  • Schnittoptimierung bei der Halbzeugherstellung eines Folienherstellers
  • Verfahrensparameter beim Hybridverfahren Letterpress mit additiv gefertigten Druckformen

Angebote für Teamorientierte Projektarbeit (Modul 4030)

  • Aufbau und Einrichtung von Praktikumsversuchen der Auswertung von BDE-Daten im Modul Produktionsplanung und -logistik, insbesondere zur Stammdatentransparenz (Kongruenz zu Maschinen, Artikel, Fertigungsaufträge aus dem ERP) und Bewegungsdatenanalyse (ET-Buchungen, Rückkopplungen, Buchungsverwaltung/Auftragsmonitor, Kennzahlen/Prozesscontrolling)
  • Aufbau und Einrichtung von Praktikumsversuchen einer robotergestützten Förder- und Sortierstrecke im Modul Robotik und Handhabungstechnik, insbesondere zu Robotprogrammierung (CIROS-Studio), Simulation der Laboranlage (CIROS-Studio), SPS-Programmierung (TIA-Portal) und Sensorverwaltung (Logo V8)
  • Aufbau und Einrichtung von Praktikumsversuchen mit dem Tool Prioscore im Modul Produktionsplanung und -logistik zum Aufbau eines Performance-Management-Systemes
  • Test des Process-Intelligence-Tools Splunk auf Basis der BDE-Bewegungsdaten des Moduls Fertigungstechnik im Modul Produktionsplanung und -logistik
  • Test des Process-Mining-Tools Disco auf Basis der BDE-Bewegungsdaten des Moduls Fertigungstechnik im Modul Polymerinformationssysteme
  • Test des Business Intelligence-Tools Rapid Miner auf Basis der BDE-Bewegungsdaten des Moduls Fertigungstechnik im Modul Polymerinformationssysteme
  • Recherche und Synopse von Literatur zum Themenkreis Ingenieurethik, Technikbewertung und -folgenabschätzung
  • Optimierung der Fertigungsparameter für die Ersatzteilproduktion im FLD-Verfahren (in Kooperation mit einem Praxispartner)
  • Marktrecherche oder Entwicklung eines Viewers für STL/WRL/VRML-Daten

Das Vorlesungsverzeichnis und die Lehrinhalte zu den angebotenen Modulen finden Sie in Moodle.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote für Werkstudenten/Praktikanten (Modul Betriebliche Praxis, 4010), Abschlussarbeiten (Modul 6010) und Absolventen finden Sie auch immer als Aushang rechts neben meinem Büro.

 

Forschung:

    Veröffentlichungen

    • Pidun T. (2019): Effekte struktureller Gamifizierung eines Informatikmoduls auf Kompetenzerwerb und Bestehensquote. HDS.Journal, Herbstausgabe 2019, HDS, Leipzig, S.35-44, https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:15-qucosa2-364489
    • Pidun, T., Croenertz, O. (2016): A Performance Management Software integrating the concept of Visibility of Performance. In: International Journal of Information System Modeling and Design (IJISMD), Volume 7, Issue 4, S. 17-30
    • Pidun, T. (2015): Visibility of Performance. Ein Beitrag zur Ermittlung der Güte von Performance-Measurement-Systemen. Dissertation, TU Dresden, nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-166848
    • Pidun T.  (2014): Determinants for the Goodness of Performance Measurement Systems: The Visibility of performance. In: Vijayan Sugumaran (Ed.): Recent Advances in Intelligent Technologies and Information Systems, S. 162-185
    • Pidun, T. (2013): Assessing the Success of Performance Measurement Systems. In: Dresdner Beiträge zur Wirtschaftsinformatik, Nr. 66/13, TU Dresden, Dresden, S. 1-26
    • Pidun T., Felden C. (2012): On improving the visibility of hard-measurable process performance. In: International Journal of Intelligent Information Technologies (IJIIT), Volume 8, Issue 2, IGI, Hershey, S. 59-74
    • Pidun, T. (2010): Ein Referenzmodellkatalog zu Modellen der Geschäftsprozessanalyse. In: Dresdner Beiträge zur Wirtschaftsinformatik, Nr. 56/10, TU Dresden, Dresden, S. 60-67

    Konferenzbeiträge

    • Pidun, T.; Felden, C. (2013): The Role of Performance Measurement Systems between Assessment Tool and Knowledge Repository. In: 46th Hawaii International Conference on System Science (HICSS 2013), S. 3426-3435
    • Pidun, T., Felden, C. (2012): Two cases on how to improve the visibility of business process performance. In: 45th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS 2012), S. 4396-4405
    • Pidun, T., Buder, J., Felden, C. (2011): Optimizing process performance visibility through additional descriptive features in performance measurement. In: 4th International Workshop on Evolutionary Business Processes (EVL-BP 2011/IEEE EDOC 2011) S. 204-212
    • Pidun, T., Felden, C. (2011): On the restriction to numeric indicators in Performance Measurement Systems. In: 5th International Workshop on Advances in Quality of Service Management (AQuSerM 2011/IEEE EDOC 2011), S. 96-102
    • Pidun, T., Felden, C. (2011): A performance assessment system incorporating indirect indicators and semantics. In: Seventeenth Americas Conference on Information Systems (AMCIS 2011), aisel.aisnet.org/amcis2011_submissions/194
    • Pidun, T., Felden, C. (2011): Limitations of Performance Measurement Systems based on Key Performance Indicators. In: Seventeenth Americas Conference on Information Systems (AMCIS 2011), aisel.aisnet.org/amcis2011_submissions/14
    • Pidun, T., Felden, C. (2010): A Reference Model Catalog of Models for Business Process Analysis. In: Sixteenth Americas Conference on Information Systems (AMCIS 2010), aisel.aisnet.org/amcis2010/169
    • Pidun, T., Felden, C. (2010): An Overview of Models for Business Process Analysis - Beyond Performance Measurement with KPIs. In: 3rd International Workshop on Dynamic and Declarative Business Processes (DDPD 2010/IEEE EDOC 2010), S. 99-106

    Praxisvorträge/-beiträge

    • Hähre, S., Pidun, T. (2020): MES als Plattform für die Produktion. MES Wissen Kompakt, Ausgabe 2020/21  TeDo Verlag Marburg, S. 14-15
    • Sudahl, M. (2020): Wie Instandhaltung vom Energiemanagement profitiert. Interview mit Tim Pidun und Friedrich Riempp. Instandhaltung 1/20, Verlag Moderne Industrie, Landsberg/Lech, S. 46-47
    • Pidun, T. (2019): Industrie 4.0? Können wir schon! oder: Drucken als Schlüsseltechnologie der Digitalisierung. Keynote auf dem Symposium Print Media Future Day 2019, Hochschule der Medien Stutgart, Stuttgart
    • Pidun, T. (2018)Informationsaustausch zwischen Informatik/Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften. Vortrag und Workshop im Rahmen des 6. VDI-Qualitätsdialoges "Ingenieurausbildung in der Digitalen Transformation", 2.3.18, Berlin
    Stefanie Frieß – Mitarbeiterin Bereich  Studierendenservice

    Stefanie Frieß

    Mitarbeiterin Bereich Studierendenservice

    0981 4877-144 54.1.10 nach Vereinbarung vCard

    Stefanie Frieß

    Stefanie Frieß – Mitarbeiterin Bereich  Studierendenservice

    Mitarbeiterin Bereich Studierendenservice

    Funktionen:

    • Mitarbeiterin Bereich Studierendenservice

    Betreute Studiengänge:

    • Angewandte Ingenieurwissenschaften
    • Wirtschaftsingenieurwesen
    Prof. Dr. Mathias Moog – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

    Prof. Dr. Mathias Moog

    Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

    0981 4877-315 92.1.44 nach Vereinbarung vCard

    Prof. Dr. Mathias Moog

    Prof. Dr. Mathias Moog – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

    Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

    Funktionen:

    • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
    • Prodekan Fakultät Technik
    • Mitglied Fakultätsrat Technik

    Lehrgebiete:

    • Angewandte Informatik
    • Ingenieurmathematik
    • Simulation

    Vita:

    • Abitur and dem beruflichen Gymnasium in Marburg mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik
    • Mathematik Studium an der Philipps-Universität Marburg
      Diplomarbeit über singuläre Lösungen nichtlinearer Systeme
    • Promotion am Fraunhofer ITWM in Kaiserslautern auf dem Gebiet der numerischen Simulation von Mehrphasenströmungen
    • Industrie Tätigkeiten
      • Entwicklung von Verfahren zur automatischen Klassifikation von Internet Inhalten (Familien Filter) bei Cobion (mittlerweile in IBM aufgegangen)
      • Leiter der Produktentwicklung eines Kunststoffspritzguss Simulationsprogramms (SIGMASOFT)  
    • Seit 2010 Professor an der Hochschule Ansbach

    IT als durchgängiges Thema in der Lehre:

    Der Einsatz von Software zieht sich durch meine gesamten Lehrveranstaltungen.

    Dafür setze ich stark auf freie Software und populäre Entwicklungsumgebungen. Die Studierenden können das gelernte am eigenen Rechner ausprobieren und vertiefen. Hier ein paar Beispiele:

    • Ingenieurmathematik
      • Ich nutze Octave (im PC Pool an der Hochschule auch Matlab) sowohl für numerische Berechnungen als auch für symbolische Rechnungen
      • Für jeden Aufgabentyp aus der Ingenieurmathematik zeige ich exemplarisch wie diese Aufgaben in Octave / Matlab gelöste werden können
    • Statistik
      • Ich setze Excel / LibreOffice / OpenOffice für einfache Statistische Auswertungen ein
      • Octave / Matlab setze ich für komplexere Anwendungen ein
      • Die Beispiele in meinem Kurs greifen Anwendungen aus Ingenieurwissenschaften auf und zeigen exemplarisch wie der Einsatz von Software die Berechnungen unterstützen kann
    • Informatik
      Die Studierenden lernen im ersten Semester Java anhand der Netbeans Entwicklungsumgebung kennen. Auf diesen Grundlagen setzen meine Lehrveranstaltungen und Projektarbeiten auf.
      • Mikrocontroller
        Ich verwende die populäre Arduino Plattform. Die Einstiegshürde ist für Studierende sehr niedrig und das Angebot an günstiger Hardware und frei verfügbarer Software ist sehr groß
      • Robotik
        Wie bei den Mikrocontrollern setze ich auch hier auf die Arduino Plattform. Durch den Einsatz von 3D Druck lassen sich sehr schnell Prototypen und kleine Maschinen bauen.
    • Gebäudeautomation
      Freie Soft- und Hardware öffnet einen Zugang der die Studierenden zu eigenen Entwicklungen angegt. Daneben setze ich in der Lehre auch auf etablierte Standards wie z.B. KNX.
      • Hardware: Raspberry PI als Leitrechner, Arduinos als Sensoren / Aktoren
      • Software: openHAB für die Steuerung und Automatisierung, MySQL als Datenbank

    Kommerzielle Software nutze ich wenn dies für die Anwendungen und die Verbindung zu anderen Lehrveranstaltungen von Vorteil ist.

    • Matlab
      Für meine Grundlagenfächer können die Studierenden Matlab oder Octave einsetzen.
    • ETS
      In der Gebäudeautomation  setze ich - neben freier Soft- und Hardware - auf dem KNX Standard mit der entsprechenden Software und Hardware auf.

    Je nach Anwendungsgebiet setze ich auf weitere Software wie z.B. LabView, Comsol oder Berkeley Madonna.

    Forschungsschwerpunkte:

    • Numerische Mathematik
      • Einsatz von Matlab und Ocatave für ingenieurwissenschaftliche Berechnungen
      • Algorithmen
    • Simulation
      • Modellbildung
      • Kopplung von Simulationsmodellen und Datenanalysen
      • Angewandte Informatik
        • Mikrocontroller Programmierung
        • Softwaretechnik
      • IoT, Smart Home und Gebäudeautomation
        • Wissenschaftlicher Partner bei KNX
        • Einsatz von openHAB in Lehre und Forschung
        • Energiecontrolling
      Prof. Dr. Astrid von Blumenthal – Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Prof. Dr. Astrid von Blumenthal

      Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      0981 4877-300 92.2.43 Donnerstag 10.45 - 11.45 Uhr vCard

      Prof. Dr. Astrid von Blumenthal

      Prof. Dr. Astrid von Blumenthal – Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Funktionen:

      • Dekanin Fakultät Technik
      • Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Lehrgebiete:

      • Arbeitsrecht
      • Wirtschaftsprivatrecht
      • International Law
      • Energiewirtschafts- und Energieanlagenrecht
      Prof. Dr.-Ing. Ulf Emmerich – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Prof. Dr.-Ing. Ulf Emmerich

      Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      0981 4877-257 51.1.21 Mittwoch 11.00 - 12.00 Uhr vCard

      Prof. Dr.-Ing. Ulf Emmerich

      Prof. Dr.-Ing. Ulf Emmerich – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

      Funktionen:

      • Vizepräsident­­
      • Professor Wirtschaftsingenieurwesen (WIG)
      • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
      • Profesor Angewandte Kunststofftechnik (AKT)

      Lehrgebiete:

      • Konstruktion
      • Fertigungstechnik
      • Technische Mechanik
      • Werkzeugkonstruktion

        Technologietransfer:

        Publikationen:

        • Spritzgießwerkzeuge mit SolidWorks effektiv konstruieren, 2. Auflage, Springer Vieweg, 2014 (s. Link und Downloads)
        • Spritzgießwerkzeuge mit SolidWorks Plastics effektiv auslegen, Online-Lehrbuch, 2017 (s. Downloads)
        • U. Emmerich
          Spritzgießwerkzeuge mit SolidWorks effektiv konstruieren, SpringerVieweg, Wiesbaden, 2. Auflage, 2014

          U. Emmerich, H. Reimann, W. Schlüter, C. Uhl
          Qualitätsbeeinflussung von Kunststoffoberflächen, Forschungsbericht,
          Hochschule Ansbach, Shaker Verlag Aachen, 2010

          U. Emmerich, H. Kirchhöfer
          Polymer-/Kunststoff-Netzwerk Westmittelfranken, Forschungsbericht, Hochschule Ansbach, Shaker Verlag Aachen, 2010

          U. Emmerich
          SolidWorks, Spritzgießwerkzeuge effektiv konstruieren, Vieweg Verlag, Wiesbaden, 2008

          U. Emmerich
          Simulation rechnet sich – die Produktentwicklung kommt ohne Simulation nicht mehr aus
          in: Kunststoffberater, Praxis und Technik der Spritzgießverarbeitung 48 (2003), Nr. 5, S. 35-37

          U. Emmerich
          Aufbau einer zeitgemäßen CAx-Umgebung in der Automobilzulieferindustrie
          in: CAx-Techniques, Proceedings of the 4th int. scient. coll., FH-Bielefeld, 1999

          U. Emmerich
          Komfortpneumatik im KFZ
          in: 1. Int. Fluidtechn. Kolloquium, Fördervereinigung Fluidtechnik (Hrsg.), Mainz-Verlag, Aachen, 1998

          U. Emmerich
          Fügeflächenvorbehandlung - Aspekte der Oberflächenbeurteilung in der Klebtechnik
          Dissertation an der RWTH-Aachen, Shaker-Verlag Aachen,1994

          U. Dilthey, U. Emmerich
          Computerunterstützte Klebstoffauswahl
          Adhäsion - Kleben u. Dichten 36 (1993), Nr. 11, S. 24/28

          U. Dilthey, U. Emmerich
          Direktverglasung im Automobilbau - Kleben von Glasscheiben vereinfacht die Montagearbeiten und sorgt für hohe Steifigkeit
          Maschinenmarkt 97 (1992), Nr. 39, S. 80/81

          U. Dilthey, U. Emmerich
          Klebstoffe und Klebstoffverarbeitungsgeräte im Metallhandwerk
          Metallverarbeitung 46 (1992), Nr. 1, S. 24/26

          U. Emmerich
          Verfahren zur Oberflächenkontrolle nach der galvanischen Vorbehandlung
          In: Handbuch Fertigungstechnologie Kleben - Forschungsergebnisse aus dem BMFT-Verbundprojekt
          München, 1992, S. 731/738

          U. Emmerich, U. Dilthey
          Klebstoffauswahlsysteme - Computerunterstütztes Kleben
          aT - angewandte Technik "Klebpraxis + Dichttechnik" 1992, S. 35/40

        Referenzen und Kooperationen:

        Das CSK unterhält vielfältige Kontakte zu regionalen Industrieunternehmen der Kunststoffbranche. Dadurch orientieren sich Lehre und Technologietransfer an industriellen Anforderungen und ermöglichen den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch von Hochschule und heimischer Industrie. Dazu dienen Arbeitskreise, wissenschaftliche Vorträge, Messeauftritte und die Förderung von studentischen Praxissemestern und Diplomarbeiten in der Industrie.

        Wenn Sie Themen für gemeinsame Projekte, Diplomarbeiten, oder praktische Studiensemester haben, sprechen Sie mich bitte an.

        • Fried Kunststofftechnik GmbH, Urbach
        • Plastolen Kunststoffformen GmbH, Dinkelsbühl
        • Ingenieurbüro Techsim, Ansbach
        • VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH, Tauberbischofsheim
        • Heinlein Plastik Technik GmbH, Ansbach
        • BayernInnovativ GmbH Geschäftsfeld Baytech, Nürnberg
        • WMW Werkzeugbau M. Weller, Ottensoos
        • Geier + Trapper GmbH u. Co KG, Ottensoos
        • Hartmann Codier GmbH, Baiersdorf
        • Oechsler AG, Ansbach
        • KonfektionE GmbH, Kreßberg-Marktlustenau
        • Sellner GmbH, Neuendettelsau
        • Röder GmbH, Fürth
        • Alfmeier Präzision AG, Treuchtlingen
        • Wilisch u. Sohn GmbH, Ansbach
        • Pan-Plast GmbH, Aurach-Weinberg
        Prof. Dr.-Ing. Johannes Jungwirth – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr.-Ing. Johannes Jungwirth

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        09825 86398-220 FEU 2.1.1 / 92.1.41 (Montag) nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr.-Ing. Johannes Jungwirth

        Prof. Dr.-Ing. Johannes Jungwirth – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Lehrgebiete:

        • Digitalisierung der Energiewende
        • Energiemanagement

        Vita:

        • Studium Elektrotechnik mit Fachrichtung Energietechnik an der TU München
        • Promotion zum Dr.-Ing. an der TU München, Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik (Prof. Hamacher / Prof. Wagner)
        • Director Sales and Business Development VPP Energy GmbH in München
        • Gründer und Technischer Geschäftsführer VK Energie GmbH

        Publikationen:

        • Johannes Jungwirth, Josef Lipp: Pilotprojekt zur Wärmeversorgung in Haushalten mit Stirlingmotor BHKW, Energiewirtschaftliches Seminar am Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik der TU München, München, 08.02.2010 (Vortrag)
        • Timm Rössel, Johannes Jungwirth, Michael Fischer, Urs Wehmhörner: Studie zu Potenzialen intelligenter Energiemanagementsystemen in Nichtwohngebäuden, April 2010 (Veröffentlichung)
        • Timm Rössel, Johannes Jungwirth: Intelligentes Lastmanagement in Nichtwohngebäuden mit Gebäudeautomationssystemen, XIA –intelligente Architektur, Ausgabe 07-09/2010 (Veröffentlichung)
        • Urs Wehmhörner, Josef Lipp, Johannes Jungwirth: Wärme und Strommanagement für Mikro-KWK-Anlagen mit Pufferspeichern, VDE Kongress, Leipzig 2010 (Vortrag & Poster & Tagungsbandbeitrag)
        • Timm Rössel, Johannes Jungwirth, Michael Fischer, Urs Wehmhörner: Intelligentes Lastmanagement in Nichtwohngebäuden, VDE Kongress, Leipzig 2010 (Poster & Tagungsbandbeitrag)Timm Rössel, Johannes Jungwirth: Intelligentes Lastmanagement mit Gebäudeautomations-systemen, World Sustainable Energy Days, Wels 2011 (Poster & Tagungsbandbeitrag)
        • Timm Rössel, Johannes Jungwirth: Intelligentes Lastmanagement mit Gebäudeautomationssystemen, HLH, Ausgabe März 2011 (Veröffentlichung)
        • Josef Lipp, Johannes Jungwirth: Field Test with Micro-CHP-Units in Residential Buildings, MicroGen II Conference, 04.-06. April Glasgow (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Urs Wehmhörner, Josef Lipp, Johannes Jungwirth: Optimization of Multifunctional Heating Systems, MicroGen II Conference, 04.-06. April Glasgow (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Timm Rössel: Demand Side Management in Nichtwohngebäuden, FfE-Fachtagung -Energieeffizienz – eine stete Herausforderung an Wissenschaft und Praxis, München am 13.05.2011 (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Timm Rössel, Louis von Mandach: Potential of Demand Side Management in Nonresidential Buildings, CIRED – 21stInternational Conference and Exhibition on Electricity Distribution, Frankfurt 06. -09. Juni 2011 (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth: District Heating, Micro-CHP and Demand Side Management, Workshop an der East Kazakhstan State Technical University (EKSTU) in Ust-Kamenogorsk, Kasachstan, 13.09.2011 (Vortrag)
        • Josef Lipp, Johannes Jungwirth, Florian Sänger, Urs Wehmhörner, Peter Tzscheutschler: Mikro-BHKW im Ein-und Zweifamilienhaus. Jahresbericht 2010. Hg. v. ESB Erdgas Südbayern, München 2010
        • Timm Rössel, Johannes Jungwirth: Smart Buildings – Intelligentes Lastmanagement in Bürogebäuden, OTTI Forum Green Cities, Regensburg 29. – 30. September 2011, ISBN 978-3-941785-67-0 (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Florian Sänger, Johannes Jungwirth, Josef Lipp: Mikro-BHKW-Feldmessungen mit NI CompactRIO, Virtuelle Instrumente in der Praxis 2011, Begleitband zum 16. VIP Kongress, VDE Verlag, Berlin, Oktober 2011, ISBN 978-3-8007-3329-3 (Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Josef Lipp, Florian Sänger: Die NI LabVIEW Academy an der TU München – Einführung der Lehrveranstaltung „LabVIEW in der Energiewirtschaft“, Begleitband zum 16. VIP Kongress, VDE Verlag, Berlin, Oktober 2011, ISBN 978-3-8007-3329-3 (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Christian Berger, Timm Rössel: Umsetzung eines Lastmanagements in Bürogebäuden, Internationaler ETG-Kongress 2011, Würzburg, 08. –09. November 2011, ISBN 978-3-8007-3376-7 (Poster & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Timm Rössel: Smart Buildings als zukünftige Speicher – Chancen und Möglichkeiten von Speichern und Lastmanagement, 17. Herbstseminar 2011 – 100 Prozent Erneuerbar mit Energieeffizienz, Bern, 24. November 2011 (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Timm Rössel: Smart Buildings als zukünftige Speicher, Chancen und Möglichkeiten von Speichern und Lastmanagement, Der Weg zum Energieneutralen Bauen in Liechtenstein, ecowerk Fachverein für Aus- und Weiterbildung für energieeffiziente Gebäude im Fürstentum Liechtenstein, Vaduz, 27.01.2012 (Vortrag)
        • Johannes Jungwirth, Markus Fischer, Timm Rössel: Aufbau einer Hardware-in-the-Loop Versuchsumgebung für Gebäudeautomationssysteme, Begleitband zum 17. VIP-Kongress, VDE Verlag, Berlin, Oktober 2012, ISBN 978-3-8007-3412-2 (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Josef Lipp, Florian Sänger, Johannes Jungwirth, Clemens Orendt: Modellversuch zur Stromspeicherung in Form von Wasserstoff im zukünftigen Energiesystem, Begleitband zum 17. VIP-Kongress, VDE Verlag, Berlin, Oktober 2012, ISBN 978-3-8007-3412-2 (Vortrag {Josef Lipp} & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth, Timm Rössel, Florian Sänger, Jakob Schneegans, Milica Grahovac, Simon Herzog, Vesna Mikulovic: SmartBuildings – Implementierung von Lastmanagementsystemen, VDE-Kongress 2012 Stuttgart, 5.-6. November 2012, ISBN 978-3-8007-3446-7, (Vortrag & Tagungsbandbeitrag)
        • Johannes Jungwirth: Die zukünftige Energieversorgung in Bayern, Agenda 21 Arbeitskreis Energie und Umwelt, Mallersdorf-Pfaffenberg, 28.11.2012 (Vortrag)Johannes Jungwirth: SmartBuildings in SmartGrids, Science-Business Interface for Innovation, JRC-TUM Partnership Event "Emerging Smart Electricity Systems", Munich, 20th-21st March 2013 (Vortrag)
        • Dennis Atabay, Simon Herzog, Florian Sänger, Johannes Jungwirth, Vesna Mikulovic: Self-Adapting Building Models and Optimized HVAC Scheduling for Demand Side Management, CIRED 22ndInternational Conference on Electricity Distribution, Stockholm 10-13 June 2013
        • Simon Herzog, Dennis Atabay, Johannes Jungwirth, Vesna Mikulovic: Self-Adapting Building Models for Model Predictive Control, Building Simulation 2013, Chambery 25-28 August 2013
        • Johannes Jungwirth, Vesna Mikulovic, Mike Pichler, Timm Rössel: Smart Buildings – flexible Teilnehmer in Smart Grids, smart city – Wiener Know-how aus Wissenschaft und Forschung, ISBN: 978-3-900607-50-0, Schmid Verlag, Wien, 2013
        • Johannes Jungwirth, Philipp Schaltenberg: KWK-und Wärmespeicheroptimierung – Den Betrieb bestehender Heizkraftwerke wirtschaftlich optimieren, 11. Bayerisches Energie Forum, München, 28. Juni 2018 (Vortrag und Veröffentlichung im Sonderdruck der Bayerischen Gemeindezeitung)
        • Johannes Jungwirth: KWK als Ergänzung zu Wind und Sonne – Flexibilität heben mit aktivem Wärmespeichermanagement, Stadtwerke Forum – Das Stadtwerk der Zukunft, Köln, 07.-08. November 2019
        • Johannes Jungwirth: Mit KI wirtschaftlich steuern, stadt + werk, Ausgabe 01/02 2020, K21 media AG, Tübingen, 2020
        Prof. Dr. Jörg Kapischke – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr. Jörg Kapischke

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-310 92.1.41 Dienstag 10.30-11.30 Uhr vCard

        Prof. Dr. Jörg Kapischke

        Prof. Dr. Jörg Kapischke – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Studiengangsleiter Energiemanagement und Energietechnik (EMT)
        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Studienfachberatung Energiemanagement und Energietechnik (EMT)
        • Bereichsleiter Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)
        • Stellvertretende Leitung Biomasse Institut HS Ansbach

        Lehrgebiete:

        • Thermodynamik
        • Fluiddynamik
        • Kolben- und Strömungsmaschinen
        • Dezentrale Energiebereitstellung
        • Wasserstofftechnologie
        • Dezentrale Energieumwandlung

        Forschungsschwerpunkte:

        • Gasmotorentechnologie
        • Wasserstofftechnik

        Vita:

        • Maschinenbaustudium an der Ruhr-Universität Bochum und an der Texas A&M University
        • Promotion auf dem Gebiet der Wasserstoffspeicherung an der Technischen Universität Hamburg-Harburg
        • Langjährige leitende Tätigkeit im Industrieanlagenbau


        Forschungsprojekte:

        Das Technologie - Transferzentrum für den Mittelstand (TZM) an der HS Ansbach ist ein lehrstuhlübergreifendes Gemeinschaftsprojekt der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät.
        Gefördert wird das Zentrum durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

        Prof. Dr.-Ing. Isabell Nemeth – Professorin  Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr.-Ing. Isabell Nemeth

        Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-309 (Ansbach) & 09852 86398-210 (Feuchtwangen) 92.1.41 nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr.-Ing. Isabell Nemeth

        Prof. Dr.-Ing. Isabell Nemeth – Professorin  Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professorin Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Leitung Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)
        • Professorin  Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Lehrgebiete:

        • Gebäudetechnik
        Prof. Dr. Hans-Achim Reimann – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr. Hans-Achim Reimann

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-307 92.1.39 nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr. Hans-Achim Reimann

        Prof. Dr. Hans-Achim Reimann – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Projektleitung Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)
        • Mitglied des Beirates des Chemie-Cluster Bayern
        • Wissenschaftlicher Leiter Biomasse Institut HS Ansbach
        • Mitglied Senat und Hochschulrat

        Lehrgebiete:

        • Anorganische Chemie
        • Organische Chemie
        • Chemie der fossilen und nachwachsenden Rohstoffe
        • Polymerchemie
        • Katalytische Chemie
        • Biochemie
        • Elektrochemie
        • Oberflächenmodifikation & Analyse

        Forschungsfelder:

        • Oberflächenchemie
        • Plasmatechnik
        • Oberflächenanalytik
        • Oberflächenhaftung
        • Antimikrobielle Kunststoffoberflächen

        Publikationen:

        Verzeichnis wissenschaftlicher Arbeiten und Veröffentlichungen

        Prof. Dr.-Ing. Georg Rosenbauer – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Studienfachberatung Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Praktikumsbeauftragter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr.-Ing. Georg Rosenbauer

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Studienfachberatung Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Praktikumsbeauftragter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-316 92.1.44 nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr.-Ing. Georg Rosenbauer

        Prof. Dr.-Ing. Georg Rosenbauer – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Studienfachberatung Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Praktikumsbeauftragter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Studienfachberatung Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW) / Praktikumsbeauftragter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Stellvertretende Studiengangsleitung Energiemanagement und Energietechnik (EMT)
        • Studienfachberatung Energiemanagement und Energietechnik (EMT)
        • Studienfachberatung Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Vorsitzender Prüfungskommission Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Praktikumsbeauftragter Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Lehrgebiete:

        • Regenerative Anlagentechnik
        • Energiewirtschaft
        • Technische Mechanik

        Forschungsfelder:

        • Energiewirtschaftliche Analysen

        Vita:

        • Studium Elektrotechnik/Energietechnik an der TU München
        • Promotion an der Forschungsstelle für Energiewirtschaft FfE München

        Industrie-Tätigkeiten bei der Siemens AG

        • Szenarioplanung und Technologiebewertung im Energiebereich mit Schwerpunkt: dezentrale und regenerative Energiesysteme
        • Business Development zum Thema CO2 - Produktmanagement für Kohlevergasungsgraftwerke mit CO2-Abtrennung
        • Regionale Vertriebsverantwortung im Kraftwerksgeschäft
        Prof. Dr. Wolfgang Schlüter – Bereichsleiter Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)

        Prof. Dr. Wolfgang Schlüter

        Bereichsleiter Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)

        0981 4877-317 92.2.50 Nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr. Wolfgang Schlüter

        Prof. Dr. Wolfgang Schlüter – Bereichsleiter Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)

        Bereichsleiter Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)

        Funktionen:

        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Bereichsleiter Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM)

        Lehrgebiete:

        • Strömungssimulation
        • Prozesssimulation
        • Simulation ereignisdiskreter Systeme

        Angewandte Forschung und Entwicklung:

        • Simulation energietechnischer Prozesse, speziell in der Giessereitechnik
        • Prozessmonitoring und Smart Services für Giessereien
        • Numerische Strömungssimulation (CFD)
        • Strömungsmesstechnik

        Forschungsprojekte:

        • Energiecampus Nürnberg - ENCN - User Interface Design von Energiedaten in der energieintensiven Industrie
        • Technologie-Transferzentrum für den Mittelstand (TZM) Bereich „Computational Engineering”
        • Biomasseinstitut HS Ansbach - Arbeitsgebiet „Modellierung und Simulation”
        • Technologieverbund Green Factory Bavaria (Teilprojekt Smart Melting und E|MELT
        • CIPP - Centrum für innovative Produktentwicklung und Produktoptimierung - Teilprojekt „Strömungssimulation”
        • Forschungsverbund FORETA (Teilprojekt C Großwärmespeicher)
        • Forschungsverbund EnAqua - Energieversorgung für schwimmende Bauten

        Leitung der Kompetenzzentren:

        • KSTS - Kompetenzzentrum Strömungssimulation
        • KIEff - Kompetenzzentrum Industrielle Energieeffizienz
        Prof. Dr. rer. nat. Torsten Schmidt – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr. rer. nat. Torsten Schmidt

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-262 51.1.5 nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr. rer. nat. Torsten Schmidt

        Prof. Dr. rer. nat. Torsten Schmidt – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Professor Wirtschaftsingenieurwesen (WIG)
        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Mitglied Fakultätsrat Technik
        • Beauftragter für Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen

        Lehrgebiete:

        • Automatisierungstechnik
        • Elektrotechnik
        • Physik
        Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-208 50.4.1 nach Vereinbarung vCard

        Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama

        Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Studiengangsleiter Strategisches Management (SMA)
        • Professor Betriebswirtschaft (BW)
        • Mitglied Prüfungsausschuss Betriebswirtschaft (BW)
        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Mitglied Fakultätsrat Wirtschaft

        Lehrgebiete:

        • Projektmanagement
        • Schwerpunkt Management im Mittelstand
        • Schwerpunkt Produktionsmanagement und Logistik
        Prof. Stefan Weiherer, M.Sc. – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Prof. Stefan Weiherer, M.Sc.

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-320 92.1.43 Donnerstag 9.00-10.00 Uhr vCard

        Prof. Stefan Weiherer, M.Sc.

        Prof. Stefan Weiherer, M.Sc. – Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Vizepräsident
        • Professor Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        • Studiendekan Fakultät Technik

        Lehrgebiete:

        • Elektrische Energietechnik
        • Grundlagen der Elektrotechnik
        • Elektrische Maschinen und Antriebe
        • Elektrische Übertragung und Verteilung
        • Elektrische Energiespeicher
        • Dezentrale Energiesysteme

        Vita:

        • Allgemeine Hochschulreife, anschließend Ausbildung zum Kommunikationselektroniker
        • Studium der Elektrotechnik an der Hochschule Regensburg
        • Studium Regenerative Energiesysteme an der Fernuniversität in Hagen
        • Industrieelle Tätigkeit
          • Deutsche Bahn AG Nürnberg: Planungsingenieur Leit- und Sicherungstechnik
          • PFA Weiden: Leiter Projektierung Schienenfahrzeugtechnik
        • Wissenschaftliche Tätigkeit
          • HS Amberg-Weiden: Wissensch. MA (Energietechnik / Leistungselektronik)

        Forschungsschwerpunkte:

        • Elektrische Energiespeichertechnologie:
          • Elektrochemische Speicher: Lithium-Ionen-Akkumulatoren / Einsatz von Batteriemanagementsystemen (BMS) mit Cell-Balancing
          • Elektrostatische Speicher: Doppelschichtkondensatoren (= Super- / Ultra-Caps) zur Kurzzeitspeicherung kinetischer bzw. potentieller Bremsenergie in Industrieanwendungen

        • Leistungselektronik (Stromrichtertechnologie):
          • Schaltverhalten von IGBT-Modulen in hartschaltenden Applikationen (Pulswechselrichter) und weichschaltenden Applikationen (Resonanzstromrichter)

        Forschungsprojekte:

        • Mitwirkung im Kompetenzzentrum Industrielle Energieeffizienz (KIEff)

        Dipl.-Ing. (FH) Oliver Abel

        Dipl.-Ing. (FH) Oliver Abel – Laboringenieur Nachhaltige Gebäudetechnik (NGT)

        Laboringenieur Nachhaltige Gebäudetechnik (NGT)

        Funktionen:

        • Laboringenieur Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)
        • Laboringenieur Nachhaltige Gebäudetechnik (NGT)
        Jennifer Herud – Zentrumsassistentin Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Jennifer Herud

        Zentrumsassistentin Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        09852 86398-120 FEU 2.1.2 (An der Hochschule 1, 91555 Feuchtwangen) nach Vereinbarung vCard

        Jennifer Herud

        Jennifer Herud – Zentrumsassistentin Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Zentrumsassistentin Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Funktionen:

        • Zentrumsassistentin Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)
        Dipl.-Ing. (FH) Dieter Jarosch – Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Dipl.-Ing. (FH) Dieter Jarosch

        Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-397 92.1.40 nach Vereinbarung vCard

        Dipl.-Ing. (FH) Dieter Jarosch

        Dipl.-Ing. (FH) Dieter Jarosch – Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Waldemar Karmann

        Waldemar Karmann – Laboringenieur Fakultät Technik

        Laboringenieur Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Laboringenieur Fakultät Technik
        Dipl.-Inform. (FH) Richard Kiefer – Laboringenieur Fakultät Technik

        Dipl.-Inform. (FH) Richard Kiefer

        Laboringenieur Fakultät Technik

        0981 4877-398 92.1.38 nach Vereinbarung vCard

        Dipl.-Inform. (FH) Richard Kiefer

        Dipl.-Inform. (FH) Richard Kiefer – Laboringenieur Fakultät Technik

        Laboringenieur Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Laboringenieur Fakultät Technik
        • Lehrbeauftragter

        Tätigkeitsfelder:

        • Informatik
        • Systemtechnik
        • Prozesssteuerungs- und Regelungstechnik
        • EDV-Betreuung

        Nadine Lörler

        Nadine Lörler – Laborantin Fakultät Technik

        Laborantin Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Laborantin Fakultät Technik

        Tätigkeitsfelder:

        • Chemie
        • Umwelttechnik

        Dr. Gernot Vogt

        Dr. Gernot Vogt – Koordinator Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Koordinator Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Funktionen:

        • Koordinator Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Simone Marxt

        Simone Marxt – Laboringenieurin Fakultät Technik

        Laboringenieurin Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Laboringenieurin Fakultät Technik

        Tätigkeitsfelder:

        • Chemie
        • Umwelttechnik
        Dipl.-Ing. (FH) Robert Nierlich, MBA, M.Eng. – Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Dipl.-Ing. (FH) Robert Nierlich, MBA, M.Eng.

        Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        0981 4877-537 (Büro) & 0981 4877-340 (Labor) 92.1.46 (Büro) & 92.1.34 (Labor) nach Vereinbarung vCard

        Dipl.-Ing. (FH) Robert Nierlich, MBA, M.Eng.

        Dipl.-Ing. (FH) Robert Nierlich, MBA, M.Eng. – Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)

        Funktionen:

        • Laboringenieur Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW)
        Silke Reimann – Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

        Silke Reimann

        Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

        0981 4877-332 92.0.22 nach Vereinbarung vCard

        Silke Reimann

        Silke Reimann – Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

        Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Biologisch-technische Assistentin Fakultät Technik

        Tätigkeitsfelder:

        • Biotechnologie

        Alexander Roll

        Alexander Roll – Fachinformatiker Fakultät Technik

        Fachinformatiker Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Fachinformatiker Fakultät Technik
        Dipl. Ing. Päd. (TU), Dipl. Inf. Wirt (FH) Dietrich Schneider – Laboringenieur Fakultät Technik

        Dipl. Ing. Päd. (TU), Dipl. Inf. Wirt (FH) Dietrich Schneider

        Laboringenieur Fakultät Technik

        0981 4877-312 92.1.42 Montag - Dienstag, Mittwoch (nur ungerade KW) vCard

        Dipl. Ing. Päd. (TU), Dipl. Inf. Wirt (FH) Dietrich Schneider

        Dipl. Ing. Päd. (TU), Dipl. Inf. Wirt (FH) Dietrich Schneider – Laboringenieur Fakultät Technik

        Laboringenieur Fakultät Technik

        Funktionen:

        • Laboringenieur Fakultät Technik

        Tätigkeitsfelder:

        • Technische Diagnostik / Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
        • Infrarot-Thermografie
        • Schwingungsdiagnose Lager und Wellen
        • Ultraschall-Leckageortung (Druckluftleitungen)
        • Ultraschall-Schichtdickenmessung
        • Laser-Doppler-Anemometrie (LDA)
        • Particle-Image-Velocimetry (PIV)
        Dipl.-Ing. Christoph Matschi, M.Sc. – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Dipl.-Ing. Christoph Matschi, M.Sc.

        Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        09852 86398-230 FEU 2.0.2 (An der Hochschule 1, 91555 Feuchtwangen) nach Vereinbarung vCard

        Dipl.-Ing. Christoph Matschi, M.Sc.

        Dipl.-Ing. Christoph Matschi, M.Sc. – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)

        Funktionen:

        • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studien- und Technologiezentrum Feuchtwangen (FEU)
        • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsprojekt CleanTechCampus