. .
Previous Month
Dezember 2018
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 26 27 28 29 30 1 2
49 3 4 5 6
6.12.2018
Nikolaus

Christlicher Feiertag. Kein gesetzlicher Feiertag.

7 8 9
50 10
10.12.2018
BAföG-Beratung an der Hochschule

Am 10. Dezember findet an der Hochschule Ansbach ein Sprechtag der BAföG-Beratung des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg statt. [mehr]

11 12 13 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24
24.12.2018
Heiliger Abend

Christlicher Feiertag. Nicht arbeitsfrei.

25
25.12.2018
1. Weihnachtstag

Christlicher Feiertag.

26
26.12.2018
2. Weihnachtstag

Christlicher Feiertag.

27 28 29 30
1 31
31.12.2018
Silvester

Nicht arbeitsfrei.

1
1.1.2019
Neujahr

2 3 4 5 6
6.1.2019
Heilige drei Könige

Christlicher Feiertag. Nur in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt.

Wertschöpfungsmanagement

Kurzprofil

Name

Der berufsbegleitende Studiengang Wertschöpfungsmanagement (WSM) schließt nach 10 Semestern Regelstudienzeit mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab. Bereits außerhochschulisch erworbene Kompetenzen und Fähigkeiten sowie die bereits vorliegende berufliche Praxis können angerechnet werden, so dass im Idealfall die Studiendauer nur 6 Semester beträgt!

Studienbeginn ist ausschließlich zum Wintersemester möglich. Ein NC ist nicht vorhanden. Es werden Studiengebühren erhoben. Die Vorlesungen finden vorwiegend am Campus in Herrieden statt. Unterrichtssprache ist Deutsch. Studiengangsleiter ist Dipl.-Ing. Erwin Stallwitz.

Akkreditierung

Name

"Wertschöpfungsmanagement" ist durch das Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut ACQUIN akkreditiert.

Inhalte

Name

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang „Wertschöpfungsmanagement“ vermittelt das Prozess- und Methodenwissen zur Vermeidung von Verlusten und Verschwendung in der industriellen Produktion sowie bei administrativen Prozessen. Es werden die notwendigen Kenntnisse, der Einsatz technologischer und administrativer Werkzeuge sowie erforderliche Soft Skills vermittelt und trainiert. Ziel für die Absolventen ist es, sich und das eigene Unternehmen in Richtung Operational Excellence weiterzuentwickeln.

Zielgruppe

Name

Der Studiengang richtet sich vorrangig an qualifizierte Berufstätige im technisch-gewerblichen oder kaufmännischen Bereich. Er bietet eine innovative, speziell auf die Zielgruppe Meister, Techniker, Technische Betriebswirte oder ähnliche Berufsgruppen zugeschnittene Form der beruflichen Weiterbildung.

Lehrmethodik & Präsenzphasen

Name

Die Lehrveranstaltungen berücksichtigen die besondere Situation Berufstätiger. Sie sind so organisiert, dass sie mit einer Berufstätigkeit in Vollzeit vereinbar sind. Der Studienplan ist auf überregionale Teilnehmer abgestimmt. Präsenzphasen beschränken sich dabei auf das vertretbare Minimum. Die Vorlesungen finden in 3 Blöcken pro Semester statt (i.d.R. an 4 Tagen ganztags). Durch die Einbindung der Lehrfabrik und des Lehrbüros lassen sich die theoretischen Ausbildungsinhalte sehr anschaulich und praxisnah vermitteln und erleben. Anschließend werden die Inhalte in umfangreichen, von der Hochschule begleiteten, Studienprojekten im eigenen Unternehmen vertieft und umgesetzt.

Campus

Name

Das CETPM in Herrieden, ein Institut an der Hochschule Ansbach, bietet mit seinen Lehrfabriken und Lehrbüros eine einzigartige Lernumgebung. Die Lehrfabrik ist ein innovatives Weiterbildungszentrum, in dem die wichtigsten Methoden und Werkzeuge im Umfeld von Operational Excellence demonstriert, gelehrt und trainiert werden. Sie lernen in der Lehrfabrik aktuelle Methoden und Werkzeuge kennen, um die gesamte Fertigung zum Weltklasseformat zu bringen. Die Lehrfabrik beschränkt sich dabei nicht nur auf Montageprozesse, sondern bildet die komplette Wertschöpfungskette eines Unternehmens ab.

Name

Zugangsvoraussetzungen

Name

Befähigt sind qualifizierte Berufstätige, d.h. Absolventen/innen der Meisterprüfung (z.B. Industriemeister) oder einer gleichgestellten Fortbildungsprüfung sowie Absolventen/innen von Fachschulen und Fachakademien (z.B. Techniker, Betriebswirte) sowie Personen mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger Berufspraxis, jeweils in einem dem Studiengang fachlich verwandten Bereich oder Personen mit allgemeiner Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Zusätzlich ist der Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung im technisch-gewerblichen oder kaufmännischen Bereich erforderlich.

Anmeldung & Kosten

Name

Die Anmeldung ist vom 2. Mai bis 15. Juli möglich. Beginn des Studiums ist der 1. Oktober. Für das berufsbegleitende Studium werden an bayerischen Hochschulen Gebühren erhoben. Diese sind so berechnet, dass sie die durch die besondere Organisationsform entstehenden zusätzlichen Kosten abdecken. Die Kosten pro Semester betragen 2.490 € Studiengebühren zzgl. 42 € Studentenwerksbeitrag.

Weitere Informationen

Name

 

 

Kontakt

Studiengangsleitung
Erwin Stallwitz
Telefon +49 (0)981 4877- 207
Fax +49 (0)981 4877-233
Raum 50.4.1
SprSt
nach Vereinbarung

Studiengangsassistentin
Nicole Guggenberger
Telefon +49 (0)981 4877-124
Fax +49 (0)981 4877-188
Raum 50.3.18
SprSt
Mo.-Fr. 8:00-12:00 Uhr