. .
Previous Month
Dezember 2018
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 26 27 28 29 30 1 2
49 3 4 5 6
6.12.2018
Nikolaus

Christlicher Feiertag. Kein gesetzlicher Feiertag.

7 8 9
50 10 11 12 13 14 15 16
51 17 18 19 20 21 22 23
52 24
24.12.2018
Heiliger Abend

Christlicher Feiertag. Nicht arbeitsfrei.

25
25.12.2018
1. Weihnachtstag

Christlicher Feiertag.

26
26.12.2018
2. Weihnachtstag

Christlicher Feiertag.

27 28 29 30
1 31
31.12.2018
Silvester

Nicht arbeitsfrei.

1
1.1.2019
Neujahr

2 3 4 5 6
6.1.2019
Heilige drei Könige

Christlicher Feiertag. Nur in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt.

Kunststofftechnik

Die Vorteile von Kunststoffmaterialien, wie das geringe Gewicht, die hohe Beständigkeit, die leichte Verarbeitung und die große Materialauswahl, führen zu einer weiterhin starken Zunahme von Anwendung in nahezu allen Bereichen, wie bei Produkten des alltäglichen Lebens (Elektrogeräte, Möbel, Textilien), im mobilen Sektor (Automobile, Flugzeuge), im Bausektor (Wärmedämmung, Leitungen), Verpackungen (Lebensmittel, Kosmetik), Medizin und in vielen industriellen Anwendungen.

Die Kunststoffindustrie ist in Deutschland deshalb einer der wichtigsten Industriezweige mit einem Umsatz von 95 Mrd. € und 415.000 Beschäftigten in 7.100 Unternehmen*. Einen erheblichen Anteil daran hat die kunststoffverarbeitende Industrie, die oft mittelständisch geprägt ist, mit 2012 56,2 Mrd. € Umsatz und 299.000 Beschäftigten in 2.825 Unternehmen (Stand: 2013).

Mit den zunehmenden Anwendungsbereichen von Kunststoffen steigen auch die Anforderungen an die Materialeigenschaften, ihre Verarbeitung und Nutzungsaspekte. Dies gilt auch für die Oberflächeneigenschaften, das Design, die Produktionsprozesse, die Nachhaltigkeit und Wiederverwertbarkeit.

Innovationen bei Material und Verarbeitung sind mehr denn je gefragt, um den zunehmend anspruchsvollen Anwendungen von Kunststoffprodukten gerecht werden zu können. Daraus ergeben sich weiterhin große Herausforderungen im Hinblick auf die Erzeugung und die Verarbeitung von Kunststoffen. Ingenieuren und Ingenieurinnen der Kunststofftechnik bieten sich in Zukunft in einer wachsenden Branche vielfältige Karrieremöglichkeiten und beste Zukunftsperspektiven in einem spannenden Umfeld. 

Ein Angebot der Angewandten Ingenieurwissenschaften

Diese Studienrichtung ist ein Angebot aus dem Studiengang Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW).
Die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen in den ersten Semestern werden gemeinsam mit anderen Studienrichtungen angeboten. Bis zur Spezialisierung kann - sofern Plätze frei sind - zwischen den verschiedenen Studienrichtungen aus dem AIW-Angebot gewechselt werden.

Bitte Beachten: Für diese Studienrichtung bewerben Sie sich bitte in dem Studiengang Angewandte Ingenieurwissenschaften (AIW).

Berufsbegleitend oder Vollzeit-Studium

Die Hochschule Ansbach bietet zwei Kunststofftechnik-Studiengänge an:

  • den Studiengang "Kunststofftechnik" als grundständigen (Vollzeit-) Bachelorstudiengang
  • den Studiengang "Angewandte Kunststofftechnik" (AKT) als berufsbegleitenden (gebührenpflichtigen) Bachelorstudiengang

Weitersuchen unter ...

News

1 2 3 4 5  »
1 2 3 4 5  »

Kontakt

Studiengangsleitung

Prof. Dr. rer. pol., MBA Tim Pidun
Telefon +49 (0)981 4877-584
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 92.1.42
SprSt
Persönliche Sprechstunde: Donnerstag, 8:00-9:00 Uhr
Studiengangsleiter-Sprechstunde: Donnerstag, 9:00-10:00 Uhr
Prof. Dr.-Ing. Michael S. J. Walter
Telefon 49 (0)981 4877-559
Fax 49 (0)981 4877-302
Raum 92.1.43
SprSt
Persönliche Sprechstunde: Donnerstag, 10:00-11:00 Uhr
Studiengangsleiter-Sprechstunde: Donnerstag, 9:00-10:00 Uhr
Studienfachberatung
Prof. Dr. Hans-Achim Reimann
Telefon +49 (0)981 4877-307
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 92.1.39

Studierendenservice
Julia Spieß
Telefon +49 (0)981 4877-570
Fax +49 (0)981 4877-188
Raum 54.1.7
SprSt
nach Vereinbarung

Downloads

Informationsflyer

Was Sie zum Studienstart wissen müssen finden Sie im Flyer

Links

Hier finden Sie Informationen zur

Hier finden Sie Informationen zu den

Hier finden Sie die aktuellen

Hier finden Sie die