Lena-Hörsaal eingeweiht

|   Ansbach

Ehrung für Bildungspreisträgerin Lena Meyer-Landrut

 

 

Vor knapp 300 Gästen im feierlichen Rahmen des Kulturabends wurde der Bildungspreis der Hochschule Ansbach 2019 an Lena Meyer-Landrut vergeben. Die Hochschule ehrt die Sängerin vor allem für ihren couragierten Kampf gegen Mobbing und Hass im Internet. Präsidentin Prof. Dr. Ute Ambrosius erklärte, dass Lena mit ihrem Eintreten für Toleranz und Respekt zu einer positiven Persönlichkeitsbildung vieler Menschen beitrage. Die Laudatoren Thomas Schreiber (verantwortet den Eurovision Song Contest für die ARD) und Lukas Pohland (selbst vom Cyber-Mobbing betroffen, hilft jetzt Opfern und berät deutschlandweit Politiker) sprachen in der Mensa. Staatsministerin Dorothee Bär, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, hielt ihre Rede im neuen Lena-Hörsaal.

Foto: Thomas Schreiber, Lukas Pohland, Staatsministerin Dorothee Bär, Preisträgerin Lena Meyer-Landrut und Präsidentin Prof. Dr.Ute Ambrosius; © Christian Hiemisch

 

Zurück

© 2019 Hochschule Ansbach