Besuch vom Balkan

|   Ansbach

Wissenschaftler*innen aus Bosnien Herzegowina, Serbien und Montenegro zu Gast beim Biomasse-Institut

 

 

Im Rahmen von "Erasmus+ Key Action" besuchten Dozent*innen aus Bosnien Herzegowina, Serbien und Montenegro das Biomasse-Institut am Standort Ansbach. Die Teilnehmenden des Erasmus+ Workshops sind Dozent*innen von den Partnerhochschulen im Bereich Biotechnologie, pflanzliche Erzeugung und Biogas aus Bosnien Herzegowina (Universität Banja Luka), Serbien (Universität Novi Pazar) und Montenegro (Universität Montenegro).

Die Gäste waren insbesondere an der Simulation von Bioprozessen sowie der Strom- und Wasserstofferzeugung aus Biomasse interessiert. Die Vertreter des Standorts Ansbach (Dieter Jarosch, Prof. Dr. Jörg Kapischke, Roman Petsch, Prof. Dr. Wolfgang Schlüter, David Wagner) und Jens Wolf vom Standort Triesdorf tauschten im Rahmen eines eintägigen Workshops Erfahrungen aus Lehre und Forschung aus.

Das Gespräch über berufliche Gemeinsamkeiten mit Kolleg*innen aus Europa unterstützt das Biomasse-Institut bei der Internationalisierung ihrer Forschungsarbeit und bei der Anbahnung von Kooperationen. Der Besuch der Hochschule Ansbach bot den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, intensiv Felder der Zusammenarbeit zu diskutieren. Alle beteiligten Expert*innen sahen sowohl in der Forschungs- als auch in der Transferzusammenarbeit großes Potential (Prozess-Simulation, Energietechnik, Biotechnologie) für zukünftige Kooperationen.

Zurück

© 2019 Hochschule Ansbach