. .
Previous Month
Januar 2019
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 31
31.12.2018
Silvester

Nicht arbeitsfrei.

1
1.1.2019
Neujahr

2 3 4 5 6
6.1.2019
Heilige drei Könige

Christlicher Feiertag. Nur in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt.

2 7 8 9 10 11 12 13
3 14 15 16 17 18 19 20
4 21 22 23 24 25 26 27
5 28 29 30 31 1 2 3

Startschuss für den Bildungspreis 2019

Wer folgt auf Fußball-Weltmeister Philipp Lahm als Bildungspreisträger der Hochschule Ansbach? Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die ihre Popularität in außergewöhnlichem Maß für das Thema Bildung einsetzen. Die Ermittlung des Preisträgers erfolgt über eine Jury, die sich aus Vertretern aller Fakultäten, der Hochschulleitung, der Mitarbeitenden und der Studierenden zusammensetzt. Zudem unterstützt die VR-Bank Mittelfranken West eG die Aktivitäten rund um den Bildungspreis und stellt ebenfalls einen Vertreter. Diese Woche kam es zum ersten Zusammentreffen der Jury.

Jedes Jahr setzt der Bildungspreis thematisch einen anderen Schwerpunkt. Nach "Fußball und Bildung" 2018 wurde für das Jahr 2019 nun das Thema "Kultur und Bildung" ausgewählt. Der neue Bildungspreisträger der Hochschule Ansbach wird im Frühjahr bekanntgegeben und soll im Rahmen des Kulturabends im Sommer geehrt werden.

Der Bildungspreis ist mit einer Geldsumme verbunden, die in das Bildungsprojekt des Preisträgers fließt. Weil wir als Hochschule gemeinsam ein Zeichen setzen wollen, wurde die Idee des Hochschul-Fundings geboren. Kleine Geldspenden sind bereits bei unserer ersten Sammelaktion am Montag (17.12.) und Mittwoch (19.12.)  - jeweils in der Mittagspause ab 12.30 Uhr vor der Mensa - willkommen! An den anderen Tagen steht die Spendenbox in der Bibliothek.

Die Jury im Foto: Prof. Dr. Jana Wiske (Vertreterin Fakultät Medien), Jürgen Rippel (Vertreter Fakultät Wirtschaft), Präsidentin Prof. Dr. Ute Ambrosius (Vertreterin Hochschulleitung), Prof. Dr. Roland Schnurpfeil (Vertreter Fakultät Technik), Larissa Wolf (Vertreterin Studierende), Thomas Appel (Vertreter Kooperationspartner). Nicht auf dem Foto: Julia Spengruber (Vertreterin Mitarbeitende).