Physik medizintechnischer Geräte

In diesem Labor lernen Studierende die physikalischen Prozesse, auf denen medizintechnische Geräte basieren, und die Aufbereitung der resultierenden Messdaten kennen. Im Vordergrund stehen dabei  EKG-, Ultraschall-, röntgendiagnostische und optische Verfahren sowie Geräte. So werden z.B. die Brechung, Beugung und Reflektion von Ultraschall an verschiedenen Materialien und Materialgeometrien, die Schwächung von Röntgenstrahlung durch Materie, sowie die Fluoreszenzeffekte kariogener Bakterien untersucht. Auch wird aus den verschiedenen Spannungskurven des EKGs auf die Erregungsausbreitung innerhalb des Herzens rückgerechnet und diese 3-dimensional dargestellt.

Das Labor befindet sich auf dem Campus der  Hochschule Ansbach im Raum 51.2.25

Laborausstattung

  • Medizinische Röntgenanlage
  • Computer-Radiographie-Gerät (CR-Gerät)
  • Ultraschallgerät mit Dopplerverfahren
  • Fluoreszenzkamera
  • Fluoreszenzspektrometer
  • Elektrokardiogramm (EKG)
  • Pulsoxymeter