Molekularbiologie / Angewandte Bioanalytik

Im Labor Molekularbiologie, das dem Studiengang Industrielle Biotechnologie zugeordnet ist, werden verschiedene molekularbiologische Techniken angewandt, um gentechnisch veränderte Mikroorganismen mit optimierten Eigenschaften zu erzeugen. Zur Ausstattung gehören daher moderne Laborgeräte, mit denen DNA amplifiziert, analysiert und in Mikroorganismen eingebracht werden kann. Die Vervielfältigung von DNA erfolgt mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR), für deren Durchführung im Labor ein Thermocycler mit Gradientenfunktion zur Verfügung steht.

Für die anschließende DNA-Analytik ist das Labor mit mehreren Gelelektrophorese-Apparaturen und einem kompakten UV-Geldokumentations- system ausgestattet. Darüber hinaus befindet sich im Labor ein Kapillar-Sequenzierer zur automatisierten Identifizierung von DNA-Sequenzen sowie ein qRT-PCR-Gerät, das zur quantitativen Analyse der Genexpression eingesetzt wird. Der zweite Bereich deckt die Ausbildung von Studierenden im Fach Angewandte Bioanalytik ab. Für die Antikörper-basierte Diagnostik steht unter anderem ein ELISA-Mikrotiterplatten-Reader zur Verfügung, mit dem Enzym-gekoppelte Immuntests durchgeführt werden können. Daneben sind im Labor mehrere Protein-Gelelektrophorese- und Western-Blotting-Apparaturen vorhanden. Für die Detektion von Chemilumineszenz-Signalen beim Western Blot steht ein Geldokumentationssystem mit CCD-Kamera zur Verfügung.

Das Labor befindet sich auf dem Campus der Hochschule Ansbach im Raum 92.1.37