Bildgebende Verfahren

In dem Labor Bildgebende Verfahren lernen Studenten die Eigenschaften, die Technologie und die Arbeitsweise von Ultraschall-, Röntgen- und optischen Systemen kennen. Dabei werden auch die 3D-Bildgebung in Form der Computertomographie (CT) und die digitale Bildgebung mittels Computer-Radiographie (CR) eingesetzt. Bei den radiographischen Verfahren werden wichtige Gerätekenngrößen, wie die Modulations-Transfer-Funktion (MTF) und die detektive Quanteneffizienz (DQE) ermittelt. In der Ultraschallbildgebung werden medizinische und technische Phantome untersucht, Bildeigenschaften bestimmt und mittels Dopplerverfahren Strömungsgeschwindigkeiten gemessen. In der Computertomographie werden mehrere Durchstrahlungsaufnahmen eines Körpers zu überlagerungsfreien Schnittbildern verrechnet.

Das Labor befindet sich auf dem Campus der Hochschule Ansbach im Raum 51.2.25

Laborausstattung

  • Medizinische Röntgenanlage
  • Computer-Radiographie-Gerät (CR-Gerät)
  • Ultraschallgerät mit Dopplerverfahren
  • Endoskopkamera

© 2019 Hochschule Ansbach