Das Servicecenter für Digitale Lehre und Didaktik wurde im Januar 2016 ins Leben gerufen und an der Hochschule Ansbach institutionalisiert. Bereits im Vorfeld wurde in der Professorenschaft der Wunsch formuliert, eine Einrichtung an der Hochschule zu schaffen, die sich um die Zukunft der Lehre und die Begleitung der damit verbundenen Veränderungsprozesse, insbesondere der Digitalisierung der Lehre, kümmert. Im Zuge des Projekts "RegioBWL" – dem Aufbau eines BWL-Studiengangs im Blended Learning Formats – war es schließlich so weit: ein handfester Anlass, die nötigen Mittel und entsprechende Rahmenbedingungen waren gegeben, um der neuen Wirkungsstätte einen guten Start zu ermöglichen.

Neben der kontinuierlichen Unterstützung beim Aufbau des Blended-Learning-Bachelor-Studiengangs Interkulturelles Management stellt das Servicecenter für Digitale Lehre und Didaktik die Weichen, um zukünftig bereichsübergreifend als zentrale Serviceinstitution agieren zu können. Mit dem Ziel, Lehrende beim Gestalten didaktischer Situationen zu unterstützen und die Digitalisierung von Lehr-Lern-Prozessen voranzutreiben, entwirft das Servicecenter entsprechende Unterstützungs- und Beratungsformate. Interessierte sollen auf diese Weise die nötigen Impulse und bedarfsorientiertes Knowhow erhalten, um für den eigenen Kontext passende Lösungen zu generieren und in ihrer Lehre umzusetzen.

Das Team sieht sich dabei nicht als Missionare für digitale Bildung, sondern als Evangelisten einer modernen, mediengerechten und ganzheitlich gedachten Hochschullehre.

Leistungen

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über unser Leistungsspektrum sowie aktuelle Referenzprojekte.

Leistungsspektrum:

  • Realisierung didaktischer Konzepte für die effiziente Verzahnung von On- und Offline-Lehre
  • Didaktische und technische Unterstützung bei der Produktion von Lehrmaterialien für eine barrierefreie Hochschule
  • Schulung und Begleitung von Lehrenden und E-Tutor*innen
  • Administration von virtuellen Kursumgebungen
  • Medientechnische Umsetzung und Unterstützung (z.B. Videos, Screencasts, Web based Trainings)
  • Einführungskurse zu den Lernplattformen ILIAS und Moodle sowie zum Virtuellen Klassenzimmer Adobe Connect
  • (Präsenz-) Workshops und Webinare zu speziellen Themen (nach Bedarf)
  • Koordination des Arbeitskreis eDidaktik

Laufende/Abgeschlossene Projekte

  • Bachelorstudiengang "Interkulturelles Management" (Blended-Learning-Format): In diesem Studiengang werden betriebswirtschaftliche Fragestellungen im interkulturellen Kontext bearbeitet. Der flexible Mix aus Online-Studium und Präsenzveranstaltungen bietet besonders Menschen, die ein hohes Bedürfnis nach individueller Zeiteinteilung haben, die Möglichkeit, neben ihren Verpflichtungen zu studieren. Dabei werden die Selbstlernphasen beispielsweise mit Lernvideos und interaktiven Lernprogrammen (Web Based Trainings) gestaltet. Zur Überprüfung des Gelernten kommen Online-Assessments zur Anwendung, die über die Lernplattform der Hochschule realisiert werden. In Online-Gruppenarbeiten und virtuellen Diskussionsforen werden die Lerninhalte angewendet und vertieft. So können die Präsenzveranstaltungen zur Besprechung und Vertiefung durch die Dozenten genutzt werden. Daneben finden digitale Sprechstunden und interaktive Lerneinheiten im virtuellen Klassenzimmer statt. In der virtuellen Kursumgebung der Lernplattform steht den Studierenden jederzeit eine Übersicht über den Lernpfad sowie alle benötigten Lernmaterialien zur Verfügung.

Arbeitskreis eDidaktik

Digitale Medien sinnvoll in die Hochschullehre einzubinden und technisch versiert zu handhaben, stellt für Lehrende aus allen Fachrichtungen eine Herausforderung dar. Um den bereichsübergreifenden Austausch zu fördern und gemeinsam und zielorientiert an praktischen Themenstellungen zu arbeiten, haben wir daher den Arbeitskreis eDidaktik eingerichtet.

Dieser Arbeitskreis trifft sich 1-2 mal pro Semester und richtet sich an Professoren, Dozenten und Lehrbeauftragte aller Fakultäten, die an digitaler und virtueller Lehre interessiert sind. Er bietet ein Forum für zielgerichteten Erfahrungsaustausch, für die Präsentation und Diskussion funktionierender (sowie auch "gescheiterter") E-Learning-Szenarien sowie für Hilfe zur Selbsthilfe.

Kommunikation, Terminfindung und Unterlagen-Austausch erfolgt über die interne Moodle-Gruppe.

Sie haben Interesse und möchten an den Veranstaltungen teilnehmen?
Interessierte Personen, die an der Hochschule Ansbach als Lehrende tätig sind, wenden sich dazu bitte an manfred.tappert@hs-ansbach.de, um sich in den Verteiler aufnehmen zu lassen.

Bevorstehende Veranstaltungen:
Der nächste Termin wird im Januar 2019 koordiniert.

Vergangene Veranstaltungen:
29.11.2018: Digitale Lehr- und Lernmethoden an der Hochschule Ansbach
09.05.2018: Arbeitskreistreffen – Thema: Mixed-mode E-Learning in der Programmierausbildung
18.01.2018: Arbeitskreistreffen – Thema: Digitale Tools für die Interaktion (Pingo, Kahoot!)
28.11.2017: Arbeitskreistreffen – Thema: Flipped-Classroom
21.06.2017: Auftaktveranstaltung – Ziele und Themen des AK eDidaktik

Handreichungen

In dieser Rubrik haben wir selbst entwickelte Anleitungen und Beiträge rund um Digitale Lehre und Didaktik zusammengestellt.

Schreiben digital in die Lehre integrieren
(September 2018)

An Hochschulen ist Schreiben meist unbeliebt. Studierenden fällt das akademische Schreiben schwer, Lehrende klagen über Korrekturaufwand und schlechte Texte. 

In diesem Beitrag, der in der Ausgabe 9/2018 des Neuen Handbuchs Hochschullehre abgedruckt wurde, zeigen Verena Gerner (Hochschule Ansbach) und Dzifa Vode (TH Nürnberg) auf, wie digitale Tools das Schreiben auf vielfältige und motivierende Art und Weise in die fachliche Lehre integrieren können. Dazu wird ein praktisches Beispiel aus dem Studiengang "Interkulturelles Management" der Hochschule Ansbach vorgestellt

Zugang zum Beitrag auf der Seite des NHHL

 

Digitale Werkzeuge für eine aktivierende Hochschullehre
(November 2017)

Auch in der digitalen Lehre müssen Lernziele und didaktische Methoden im Vordergrund stehen. Erst an zweiter Stelle stehen digitale Medien und Tools. Gleichzeitig bieten digitale Medien erweiterte Möglichkeiten, Lehrveranstaltungen auch mit größeren Gruppen interaktiv zu gestalten. Wie dies geschehen kann, zeigen wir anhand praktischer Beispiele in einem Beitrag, der in der Herbstausgabe der DiZ-Nachrichten 2017 zum Themenschwerpunkt "Digitalisierung der Lehre" erschien.

Artikel im PDF-Format ansehen

 

Toolbox "Formate & Methoden im Blended Learning"
(Juni 2017)

Das 32seitige Booklet im praktischen A5-Format passt in jede Handtasche. Es enthält eine kompakte Darstellung der wichtigsten Konzepte und Medien, die in Blended-Learning-Arrangements typischerweise zum Einsatz kommen und stellt deren Vor- und Nachteile gegenüber. Als Einstiegs- und Nachschlagewerk zugleich bietet es sowohl Neulingen als auch erfahrenen Lehrpersonen auf dem Gebiet des Blended Learning eine rasche Orientierung und praxisnahe Impulse für ihre didaktischen Überlegungen.

Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage (per E-Mail) die "Toolbox" zur Verfügung (solange der Vorrat reicht).

Netzwerk

Durch aktive Netzwerkarbeit und den Dialog mit Fachkollegen ist es uns möglich, Impulse aus der Community rasch aufzugreifen, Handlungsbedarfe in der eigenen Organisation zu erkennen und jederzeit auf verlässliche Quellen, weiterführende Ansprechpartner und ausgewiesene Experten für spezifische Fragestellungen verweisen zu können.

Wir stehen in engem und stetigem Austausch mit dem

DiZ – Zentrum für Hochschuldidaktik
(vertreten durch Didaktikmentor Prof. Dr. Michael Walter)

 

Außerdem kooperieren wir projekt- bzw. themenbezogen mit

Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL)
der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sowie der Universität Bayreuth

Service Lehren und Lernen der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Hochschule Aschaffenburg (Kooperationspartner im Projekt Regio-BWL)

Personen

Ansprechpartner des Studierendenservices finden Sie unter Personen beim jeweiligen Studiengang

Florian Diener, M.A. – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studienzentrum Rothenburg (ROT) / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Interkulturelles Management (IKM) / Digital Instructor Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Florian Diener, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studienzentrum Rothenburg (ROT) / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Interkulturelles Management (IKM) / Digital Instructor Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

+49 (0)162 2516110 ROT 0.07 (Hornburgweg 26, 91541 Rothenburg o.d.T.) nach Vereinbarung vCard

Florian Diener, M.A.

Florian Diener, M.A. – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studienzentrum Rothenburg (ROT) / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Interkulturelles Management (IKM) / Digital Instructor Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studienzentrum Rothenburg (ROT) / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Interkulturelles Management (IKM) / Digital Instructor Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Funktionen:

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studienzentrum Rothenburg (ROT)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Interkulturelles Management (IKM)
  • Digital Instructor Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)
Prof. Dr. Carolin Durst – Professorin Interkulturelles Management (IKM) / Leiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Prof. Dr. Carolin Durst

Professorin Interkulturelles Management (IKM) / Leiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

+49 (0)152 04145359 ROT 1.05c (Hornburgweg 26, 91541 Rothenburg o.d.T.) nach Vereinbarung vCard

Prof. Dr. Carolin Durst

Prof. Dr. Carolin Durst – Professorin Interkulturelles Management (IKM) / Leiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Professorin Interkulturelles Management (IKM) / Leiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Funktionen:

  • Professorin Interkulturelles Management (IKM)
  • Leiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)
Charlotte Kätzel – Wissenschaftliche Mitarbeiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Charlotte Kätzel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

+49 (0)173 7094691 BHS 2.02 (Brauhausstraße 15, 91522 Ansbach) nach Vereinbarung vCard

Charlotte Kätzel

Charlotte Kätzel – Wissenschaftliche Mitarbeiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Funktionen:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)
Maaike Kuurstra – Didaktische Designerin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Maaike Kuurstra

Didaktische Designerin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

+49 (0)172 3193843 BHS 2.02 (Brauhausstraße 15, 91522 Ansbach) nach Vereinbarung vCard

Maaike Kuurstra

Maaike Kuurstra – Didaktische Designerin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Didaktische Designerin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

Funktionen:

  • Didaktische Designerin Servicecenter für digitale Lehre und Didaktik (SDL)

© 2019 Hochschule Ansbach