. .
Previous Month
Juni 2018
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 28 29 30 31 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30 1

Studienkonzept des Masterstudiengangs Medizintechnik

Der Masterstudiengang Medizintechnik ist fachlich breit angelegt und auf die differenzierten Bedürfnisse der Medizintechnikbranche abgestimmt sowie darauf ausgerichtet, den Absolventen in vielfältigen, sich ständig verändernden Einsatzgebieten erfolgreiche berufliche Perspektiven zu eröffnen.

Das Studium wird als Vollzeitstudium mit einer Regelstudienzeit von drei Semestern mit insgesamt 90 European Credit Transfer System (ECTS) Punkten angeboten und kann sowohl im Wintersemester als auch Sommersemester begonnen werden.

Schon im ersten Semester besteht die Möglichkeit zur Vertiefung durch Wahlpflichtmodule. Das Studium umfasst zwei Praxismodule, eine Projektarbeit sowie die Masterarbeit. Diese Module sollen vornehmlich in der Industrie bzw. in Zusammenarbeit mit der Industrie durchgeführt werden.

 

Grundstruktur des Masterstudiengangs und Studienplan

Eine berufliche Tätigkeit in der Medizintechnik-Branche erfordert zwingend interdisziplinäres Arbeiten. Das dreisemestrige Vollzeitstudium trägt dieser Anforderung Rechnung. Aufbauend auf den jeweiligen Bachelor-Studiengängen der Bewerber erweitert und vertieft der Masterstudiengang Medizintechnik in praxisorientierten Kernmodulen folgende Kompetenzbereiche:

Kernmodule

  • Medizinische Grundlagen
  • Biomechanik 
  • Physik medizintechnischer Geräte sowie
  • Diagnosesysteme und
  • Therapiesysteme

Die Kernmodulewerden ergänzt durch fachübergreifende Zusatzmodule

  • Gesundheitsökonomie und Gesundheitswesen
  • Medizinprodukterecht und Zulassung 

Wahlpflichtmodule (15 ECTS)

Die Wahlpflichtmodule werden in Zusammenarbeit mit Lehrbeauftragten aus der Industrie in Führungspositionen umgesetzt, um den Studiengang und das Curriculum lebendig und modern zu halten sowie eine Einbettung in die regionale Medizintechnikbranche zu gewährleisten.

Im fortgeschrittenen Studium fertigen die Studierenden zwei praktische Arbeiten an.

Projektarbeit

Die Studierenden bearbeiten ein medizintechnisches Thema selbständig unter Anleitung und Aufsicht eines Hochschullehrers oder Lehrbeauftragten.

Masterarbeit

Die Studierenden fertigen bevorzugt im beruflichen Umfeld in Zusammenwirken mit einem Hochschullehrer der Hochschule Ansbach in einem Zeitraum von nicht mehr als sechs Monaten eine Masterarbeit an.

Somit stellt sich der Studiengang schematisch wie folgt dar:

Grundstruktur

Grundstruktur des Masterstudienganges Medizintechnik

Studienplan

Die Rechtecke bezeichnen einzelne Lehrveranstaltungen. Die Zugehörigkeit von Modulen zu Modulgruppen ist durch die entsprechenden Farben dargestellt. Masterstudiengang Medizintechnik als Vollzeitstudium in drei Semestern: Der Beginn des Studiums ist sowohl im Sommer- als auch Wintersemester möglich. Die Masterarbeit erfolgt im dritten Semester, die Reihenfolge der beiden anderen Semester ergibt sich aus dem jeweiligen Beginn des Studiums entweder im Winter- oder Sommersemester.