. .
Previous Month
Februar 2018
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 29 30 31 1 2 3 4
6 5 6 7 8 9 10 11
7 12 13 14
14.2.2018
Valentinstag

Christlicher Feiertag. Kein gesetzlicher Feiertag.

15 16 17 18
8 19 20 21 22 23 24 25
9 26 27 28 1 2
2.3.2018
"Regional studieren" am 2. März 2018

Auch 2018 findet wieder "Regional Studieren" statt. Die Hochschule Ansbach, die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, die Evangelisc...

3 4

Kreativität und Intuition – Innovative Bausteine für den Erfolg

Die Studierenden profitieren von den persönlichkeitsbildenden Lehrinhalten des berufsbegleitenden MBA-Studienganges. Selbstorganisiertes Lernen und eigenverantwortliche Kompetenzentwicklung sind entscheidende Wettbewerbsvorteile, die berufliche  Karrierechancen eröffnen und die eigene Zukunft sichern. Für die Firmen als Arbeitgeber bietet sich durch das bewährte MBA-Studium  die Chance zur Fachkräftesicherung und zur Verbesserung des eigenen Employer Brandings. Der MBA-Studiengang ist eine hochwertige Ausbildung, um sich auf die künftigen Anforderungen der Berufswelt und des betrieblichen Umfeldes auszurichten:

  • Fördert die Kreativität als wichtigste Führungsqualifikation und steigert die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.
  • Ermöglicht eine systematische und ganzheitliche Entwicklung der Mitarbeiterkompetenz und eröffnet Karrierechancen.
  • Schafft eine erhöhte Mitarbeiterbindung durch die Möglichkeit des berufsbegleitenden Studiums, insbesondere für Fachkräfte mit Bachelorabschluss und/oder langjähriger Berufserfahrung.
  • Bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den eigenen Reihen fortzubilden, verringert die Wahrscheinlichkeit, eine wichtige Position mit unbekannten Nachwuckskräften fehlzubesetzen.
  • Durch Unterstützung der Leistungsträger, ein berufsbegleitenden Studium zu durchlaufen, können Firmen ihr Unternehmensimage erheblich verbessern und die Attraktivität als Arbeitgeber steigern.
  • Die berufsbegleitenden Studierenden fördern die Verzahnung von Hochschule und Unternehmen und bewirken einen kontinuierlichen Wissensaustausch zwischen Theorie und Praxis.