. .
Previous Month
Juni 2017
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 29 30 31 1 2 3 4
23 5 6 7
7.6.2017
Zu Politik und Religion im Iran: „Politische Positionen und Historische Zusammenhänge“

Beginn: 18.00 Uhr, Hans-Maurer-Auditorium, Hochschule Ansbach
Referentin: Dr. phil. Heidi Walcher

8 9
9.6.2017
Lerncamp: "Zukunft der Arbeit"

10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26
26.6.2017
Bühne frei für die Kultveranstaltung des Semesters

Der Kulturabend der Hochschule Ansbach macht seinem Namen alle Ehre. Dass er Ende jeden Semesters stattfindet ist inzwischen zum Kult geword...

27
27.6.2017
Bühne frei für die Kultveranstaltung des Semesters

Der Kulturabend der Hochschule Ansbach macht seinem Namen alle Ehre. Dass er Ende jeden Semesters stattfindet ist inzwischen zum Kult geword...

Diskussionsabend mit der Fränkischen Landeszeitung

Herzliche Einladung an alle Hochschulangehörigen! [bitte klicken für größere Darstellung]

28 29 30 1 2

Inhalte

Ressortjournalismus

In den ersten drei Semestern erwerben die Studierenden die Basiskenntnisse für qualifiziertes journalistisches Arbeiten in allen Medienarten. Die Studierenden werden insbesondere dafür sensibilisiert, dass journalistisches Arbeiten ein hohes Maß an Sorgfalt und Verantwortung erfordert. Fächer wie Medienethik und Medienrecht stehen deshalb ebenso auf dem Stundenplan wie Recherchestrategien und Quellenanalyse. Es geht also um das journalistische Handwerkszeug schlechthin.

In intensiven Trainingseinheiten lernen die Studierenden des Studienganges die spezifischen Anforderungen von Print, Online, Hörfunk, TV kennen. Flankierende Studienangebote sind Medienproduktion, Fotojournalismus sowie Kommunikations- und Wirkungsforschung. Neu eingeführte Studieninhalte wie z.B. Medienwirtschaft zielen auf die dynamische Entwicklung der Medienlandschaft ab.

 

Studium im Überblick

 

Um sich für ein bestimmtes journalistisches Ressort zu qualifizieren, wählen die Studierenden ab dem 3. Semester einen inhaltlichen Schwerpunkt. Dieser setzt sich aus sieben fachspezifischen Modulen im ausgewählten Themenbereich und verschiedenen Projektmodulen (Crossmedia, Next Media, Projektmanagement) zusammen. Die in den Grundlagen- und Vertiefungsmodulen der jeweiligen Schwerpunkte erworbenen Fachkenntnisse fließen in ressortspezifischen journalistischen Praxismodulen unmittelbar in Praxis-Projekte ein.

Im 5. Semester, dem Praxisemester, absolvieren die Studierenden ein journalistisches Langzeitpraktikum in einer Print-, Online-, TV- oder Hörfunkredaktion. Zum 6. Semester kehren die Studierenden von ihren Praktikumsstellen an die Hochschule zurück und erwerben in diesem und dem sich anschließenden Semester weitere ressortspezifische Kenntnisse in einem der gewählten Schwerpunkte und in den jeweiligen Projektmodulen. Den Abschluss des Studiums bildet die Bachelorthesis – mit Bachelorarbeit und Bachelorseminar, bevor den Studierenden der Titel „Bachelor of Arts“ verliehen wird.

Zusätzliche Kompetenzen vermitteln die Wahlpflichtmodule, welche die Studierenden im Studienverlauf frei auswählen und belegen können. Sie geben den Studierenden die Möglichkeit, je nach Berufsziel, Begabung und Neigung wichtige Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Beispiele für Wahlpflichmodule sind:

 

·      Zeitschriftenproduktion - Kaspar, das Stadtmagazin der Hochschule Ansbach

·      Hörfunkproduktion - Campusradio

·      TV-Moderation

·      Content Marketing

·      Portrait-Fotografie

·      Vertiefung von Sprachkenntnissen (z.B. Englisch, Spanisch, Italienisch)

 

Kontakt

Studiengangsleitung
Prof. M.A. Renate Hermann
Telefon +49 (0)981 4877-234
Fax +49 (0)981 4877-126
Raum 92.2.7
SprSt
nach Vereinbarung
Studienfachberatung
Prof. Sabine Böhne-Di Leo
Telefon +49 (0)981 4877-358
Fax +49 (0)981 4877-126
Raum 92.2.4
SprSt
Dienstag 16:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Studierendenservice
Renate Böttcher
Telefon +49 (0)981 4877-141
Fax +49 (0)981 4877-142
Raum 54.1.10
SprSt
Persönlich nur mit Termin!

Downloads

Informationsflyer

Links

Hier finden Sie Informationen zur
Hier finden Sie Informationen zu den