. .
Previous Month
Oktober 2017
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 25 26 27 28 29 30 1
40 2 3
3.10.2017
Tag der Deutschen Einheit

4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23
23.10.2017
BAföG-Beratung an der Hochschule

Am 23. Oktober findet an der Hochschule Ansbach ein Sprechtag der BAföG-Beratung des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg statt. [mehr]

24 25
25.10.2017
„Frankreich und Deutschland nach den Wahlen - wie geht es weiter mit der EU?“

Beginn:  18.00 Uhr, Hörsaal 70.1.4, Hochschule Ansbach
Referent: Prof. Henri Ménudier

„Frankreich und Deutschland nach den Wahlen - wie geht es weiter mit der EU?“

Beginn:  18.00 Uhr, Hörsaal 70.1.4, Hochschule Ansbach
Referent: Prof. Henri Ménudier

26 27 28 29
44 30 31
31.10.2017
Reformationstag

Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

1
1.11.2017
Allerheiligen

Christlicher Feiertag. Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen,\r\nRheinland-Pfalz und Saarland.

2 3 4 5

Zukunft

Dem fähigen und engagierten Ingenieur bieten sich aufgrund seiner Ausbildung zum systemorientierten Denken und seiner meist bereichsübergreifenden Aufgaben gute Berufs- und Aufstiegschancen an.

Ingenieure und Ingenieurinnen der Produktions- und Automatisierungstechnik arbeiten in allen Branchen, in denen die industrielle Produkteherstellung stattfindet. Hierbei ergeben sich Möglichkeiten für Ihr Engagement und Einsatz:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Kraftfahrzeugbau
  • Elektroindustrie
  • feinmechanische, chemische und pharmazeutische Industrie
  • Textil-, Papier-, Eisen- und Stahlindustrie
  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Darüber hinaus sind Beschäftigungsmöglichkeiten in Ingenieurbüros, bei Wirtschafts- und Berufsverbänden sowie im öffentlichen Dienst möglich. Auch selbstständige Tätigkeiten sind möglich z.B. im Vertrieb oder in der Beratung.

 

Vorteile

Neben individueller Betreuung profitieren Sie von vielen weiteren Vorzügen unseres interdisziplinären Studienganges:

  • Breite Ausbildung statt enger Spezialisierung
  • Kleine Studiengruppen in modernen Laboratorien
  • Praxisnahe Ausbildung durch Industrieprojekte
  • Internationale Netzwerke mit Partnerhochschulen