. .
Previous Month
Oktober 2017
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 25 26 27 28 29 30 1
40 2 3
3.10.2017
Tag der Deutschen Einheit

4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23 24 25
25.10.2017
„Frankreich und Deutschland nach den Wahlen - wie geht es weiter mit der EU?“

Beginn:  18.00 Uhr, Hörsaal 70.1.4, Hochschule Ansbach
Referent: Prof. Henri Ménudier

„Frankreich und Deutschland nach den Wahlen - wie geht es weiter mit der EU?“

Beginn:  18.00 Uhr, Hörsaal 70.1.4, Hochschule Ansbach
Referent: Prof. Henri Ménudier

26 27 28 29
44 30 31
31.10.2017
Reformationstag

Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

1
1.11.2017
Allerheiligen

Christlicher Feiertag. Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen,\r\nRheinland-Pfalz und Saarland.

2 3 4 5

TINA - Transferzentrum für Innovation und Nachhaltigkeit Ansbach

Wissenstransfer ist das Kapital der Zukunft

Unternehmen, die im weltweiten Konkurrenzkampf bestehen wollen, brauchen vor allem hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für Arbeitgeber sind deshalb folgende Faktoren ausschlaggebend:

TIZ in Ansbach.
  • Partizipation an Forschungsprojekten 
  • Kontinuierlicher Erfahrungsaustausch
  • Individuelle Aus- und Weiterbildung
  • Effektives Wissensmanagement
  • Innovationsvorsprung durch Wissenstransfer 

TINA – Das Verbindungstor zur Wirtschaft

Das Transferzentrum für Innovation und Nachhaltigkeit TINA sieht sich als Verbindungstor zwischen der Wirtschaft und der Wissenschaft. Durch die drei Öffnungen Forschung - Bildung - Vernetzung werden beide Seiten zum gegenseitigen Nutzen miteinander verbunden. Firmen werden an aktuelle Forschungsprojekte und  -ergebnisse herangeführt. Die Mitarbeiter der Firmen können darüber hinaus gezielt geschult und weiterentwickelt werden. Die Hochschule mit seinen Studierenden profitiert wiederum vom praxisorientierten Ansatz der Unternehmen. Die Lehre wird erlebbar. Es entsteht ein umspannendes Netz zum Wissenstransfer.

  • TINA ist das Tor, welches Wirtschaft und Wissenschaft verbindet. 
  • TINA ist der Schlüssel zu Kreativität und Innovationskraft.
  • TINA hat die zentrale Aufgabe, die Innovationskraft der Metropolregion zu stärken.

Im Fokus steht die Verbesserung des Humankapitals aller Netzwerkpartner. Es geht konkret um das Erkennen, Nutzen und Weiterentwickeln individueller Potenziale.
 

Weitere Themen:

TINA hat sich mit seinen Zielen als ein Förderprojekt des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union qualifiziert, das auch vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt wird. 

  • ESF-Logo

News