. .
Previous Month
Februar 2018
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 29 30 31 1 2 3 4
6 5 6 7 8 9 10 11
7 12 13 14
14.2.2018
Valentinstag

Christlicher Feiertag. Kein gesetzlicher Feiertag.

15 16 17 18
8 19 20 21 22 23 24 25
9 26 27 28 1 2
2.3.2018
"Regional studieren" am 2. März 2018

Auch 2018 findet wieder "Regional Studieren" statt. Die Hochschule Ansbach, die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, die Evangelisc...

3 4

KSTS - Kompetenzzentrum Strömungssimulation

Strömungen


Zielsetzung

Im globalen Wettbewerb nimmt der Innovations-, Zeit- und Kostendruck auf Unternehmen stetig zu. Die Strömungssimulation kann im Entwicklungs- und Optimierungsprozess von Produkten wichtige Impulse setzen und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bedeuten. So kommt es durch die Verringerung von aufwändigen Messungen und der Anzahl der Prototypen zu einer Zeit- und Kostenersparnis bei der Produktentwicklung ebenso wie bei der Prozessoptimierung.

Das Kompetenzzentrum Strömungssimulation unterstützt Unternehmen bei der innovativen Produktentwicklung und Optimierung durch computergestützte Analyse von Strömungs- und Wärmetransport und hilft beim Ausbau der Forschungs- und Innovationskompetenz. 


Leistungsspektrum

Das Kompetenzzentrum Strömungssimulation unterstützt Partner aus der Wirtschaft im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung:

  • Durchführung gemeinsamer FuE-Projekte (z.B. ZIM)
  • Auftragsforschung
  • Recherche und Hilfestellung zu Förderprogrammen


Darüber hinaus bietet das Kompetenzzentrum Strömungssimulation verschiedene Dienstleistungen rund um das Thema Simulation in der Produkt- und Prozessoptimierung an, zu dessen professioneller Abwicklung das Anwendungszentrum BayTech AnStröm dient:

  • Engineering
  • Beratung
  • Seminare


Arbeitsfelder und Kompetenzen

Das Kompetenzzentrum Strömungssimulation ist auf die Berechnung und Auslegung von Strömungs- und Wärmetransportprozessen spezialisiert. Dabei können Strömungen unterschiedlicher Art  simuliert werden:

  • Innenströmungen in Rohren und Armaturen
  • Instationäre Strömungen in  Pumpen oder Turbinen
  • Partikelströmungen wie Schüttgut
  • Mehrphasenströmungen


Für die Untersuchung von Wärmetransportprozessen wird oftmals die Kopplung von Strömungssimulation und dynamischen Simulationen über Energiebilanzen benötigt:

  • Konvektion in Rohren und Wärmetauschern
  • Instationäre Wärmeausgleichsprozesse
  • Diffusionsprozesse


Ein weiterer Fokus liegt auf der Automatisierung zur effektiven Bearbeitung von Simulationsprojekten:

  • Makro-Programmierung
  • Skript-basierte Simulation
  • automatisierte Auswertung

Kontakt

Leitung
Prof. Dr. Wolfgang Schlüter
Telefon +49 (0)981 4877-317
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 92.2.50
SprSt
Montag, 10.30 bis 11.30 Uhr
Projektmanagement
M. Sc. Konstantin Zacharias
Telefon +49 (0)981 4877-321
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 92.2.45
SprSt
nach Vereinbarung