. .
Previous Month
Juni 2017
Next Month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 29 30 31 1 2 3 4
23 5 6 7
7.6.2017
Zu Politik und Religion im Iran: „Politische Positionen und Historische Zusammenhänge“

Beginn: 18.00 Uhr, Hans-Maurer-Auditorium, Hochschule Ansbach
Referentin: Dr. phil. Heidi Walcher

8 9
9.6.2017
Lerncamp: "Zukunft der Arbeit"

10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26
26.6.2017
Bühne frei für die Kultveranstaltung des Semesters

Der Kulturabend der Hochschule Ansbach macht seinem Namen alle Ehre. Dass er Ende jeden Semesters stattfindet ist inzwischen zum Kult geword...

27
27.6.2017
Bühne frei für die Kultveranstaltung des Semesters

Der Kulturabend der Hochschule Ansbach macht seinem Namen alle Ehre. Dass er Ende jeden Semesters stattfindet ist inzwischen zum Kult geword...

28 29 30 1 2

Molekularbiologie / Angewandte Bioanalytik

Raum 92.1.37

Im Labor Molekularbiologie, das dem Studiengang Industrielle Biotechnologie zugeordnet ist, werden verschiedene molekularbiologische Techniken angewandt, um gentechnisch veränderte Mikroorganismen mit optimierten Eigenschaften zu erzeugen. Zur Ausstattung gehören daher moderne Laborgeräte, mit denen DNA amplifiziert, analysiert und in Mikroorganismen eingebracht werden kann. Die Vervielfältigung von DNA erfolgt mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR), für deren Durchführung im Labor ein Thermocycler mit Gradientenfunktion zur Verfügung steht. Für die anschließende DNA-Analytik ist das Labor mit mehreren Gelelektrophorese-Apparaturen und einem kompakten UV-Geldokumentations- system ausgestattet. Darüber hinaus befindet sich im Labor ein Kapillar-Sequenzierer zur automatisierten Identifizierung von DNA-Sequenzen sowie ein qRT-PCR-Gerät, das zur quantitativen Analyse der Genexpression eingesetzt wird.

Der zweite Bereich deckt die Ausbildung von Studierenden im Fach Angewandte Bioanalytik ab. Für die Antikörper-basierte Diagnostik steht unter anderem ein ELISA-Mikrotiterplatten-Reader zur Verfügung, mit dem Enzym-gekoppelte Immuntests durchgeführt werden können. Daneben sind im Labor mehrere Protein-Gelelektrophorese- und Western-Blotting-Apparaturen vorhanden. Für die Detektion von Chemilumineszenz-Signalen beim Western Blot steht ein Geldokumentationssystem mit CCD-Kamera zur Verfügung.

Das Labor verfügt außerdem über einen Fluoreszenz-Reader für 96-well- und 384-well-Anwendungen und eine Klasse-2-Sterilbank.

Das Labor Molekularbiologie/Bioanalytik erfüllt die Anforderungen der Sicherheitsstufen L1 nach BioStoffV und S1 nach GenTSV.

Laborausstattung:

  • Zwölf Arbeitsplätze (je zwei Studierende)
  • Vier Arbeitsplätze unter dem Abzug
  • Thermocycler mit Gradientenfunktion
  • Thermocycler ohne Gradientenfunktion
  • TaqMan qRT-PCR
  • Vier Apparaturen für Agarose-Gelelektrophorese
  • Vier Apparaturen für  Protein-Gelelektrophorese und Western Blot
  • UV-Gel-Dokumentationssystem
  • Chemilumineszenz-Gel-Dokumentationssystem
  • Elektroporator für Bakterientransformation
  • Kapillar-Sequenzierer
  • ELISA-Mikrotiterplatten-Reader
  • Fluoreszenz-Reader
  • Klasse-2-Sterilbank
  • Sechs Zentrifugen
  • Zwei Autoklaven
  • Gefrierschränke -80°C und -20°C
  • Wasserbad
  • Eismaschine
  • Bakterienbrutschrank
  • Schüttelinkubator für die Bakterienanzucht 

Kontakt

Laborleitung
Prof. Dr. Annette Martin
Telefon +49 (0)981 4877-213
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 53.0.4
SprSt
nach Vereinbarung

Laborbetreuung
Dipl.-Ing. (FH) Katja Frohnapfel
Telefon +49 (0)981 4877- 324
Fax +49 (0)981 4877-302
Raum 92.1.36
SprSt