. .
Hauptnavigation

Links

Finanzielle Hilfen

Die Hochschule Ansbach möchte studierende Eltern unter die Arme greifen, damit Studium und Familie besser vereinbart werden können.


Befreiung von Studiengebühren:

Studierende, die ein Kind unter 18 Jahren oder ein behindertes Kind pflegen und erziehen haben die Möglichkeit sich von den Studiengebühren zu befreien. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Außerdem wird die Studiengebühr bei der Genehmigung eines Urlaubssemesters erlassen. Ein Urlaubssemester kann bei Schwangerschaft beantragt werden.

 

BAföG:

Der Bedarfssatz erhört sich für das erste Kind um monatlich 113 Euro und für jedes Kind um 85 Euro.

(Nach dem Kinderbetreuungszuschlag § 14b) Der Kinderbetreuungszuschlag wird für denselben Zeitraum nur einem Elternteil gewährt.

Für eine Unterbrechung des Studium durch Ihre Schwangerschaft, von höchstens drei Monaten wird Ihre Ausbildungsförderung weiterhin gezahlt (nach § 15 Abs. 2a BAföG).

Das BAföG kann für eine „angemessene Zeit“ verlängert werden. Die Schwangerschaft und/oder die Pflege oder Erziehung des Kindes müssen hierbei  ursächlich für die Studienzeitverlängerung sein. Ob diese Voraussetzung vorliegt, klärt in jedem Einzelfall das jeweilige zuständige Amt für Ausbildungsförderung. Genaue Informationen erhalten Sie hier.