. .
Main Navigation

Betriebliche Anwendungen

Gruppenfoto vor SAP Gebäude
Studiengruppe der Hochschule Ansbach zu Besuch bei der SAP AG in Walldorf

Nach eigenen Angaben ist SAP® der führende Hersteller im Markt für Betriebliche Anwendungen (Core Enterprise Application Software) mit 28% Weltmarktanteil (Quelle: SAP, 2008). Viele international agierende Unternehmen haben Software von SAP im Einsatz. Die Softwarelösungen als auch die im Umfeld verfügbaren Werkzeuge wie die Entwicklungs-umgebung, Testwerkzeuge, Konfigurationsassistenten und Projektmanagementmethoden sind entsprechend "state of the art" und sind ausgezeichnet geeignet um die Konzepte der Softwareeinführung und -entwicklung in Lehrveranstaltungen zu vermitteln. Die Mitgliedschaft der Hochschule Ansbach in der SAP University Alliance ermöglicht die Nutzung der aktuellsten Versionen der SAP-Lösungen.
Hinweis: SAP® ist ein eingetragenes Markenzeichen der SAP AG

Partnerschaft mit CRM-Unternehmensberatung maihiro

Maihiro

Um den Praxisbezug in den Kursen noch weiter zu erhöhen hat die Hochschule Ansbach eine Kooperationsvereinbarung mit der Unternehmensberatung maihiro GmbH aus München unterzeichnet. Gemeinsam mit zwei erfahrenen Beratern von maihiro, Herrn Marcus Hilmer und Herrn Timo Simon, hat Professor Heesen eine CRM-Fallstudie erstellt, die der Vermittlung von Best Practices im Customer Relationship Management dient. Als technologische Plattform wird diese Fallstudie auch praktische Übungen in einem SAP CRM-System beinhalten (Kurs BA-2) und damit die im Kurs Customer Relationship erklärten Konzepte ergänzen. Die Integration von CRM mit BI wird dabei am Beispiel von CRM Analytics vorgestellt.

Skillmap des Schwerpunkts

Die Anforderungen an IT-Fachkräfte entwickeln sich weiter. Der Fachverband BitKom fordert von Hochschulen eine verstärkte Praxisorientierung und  internationale Ausrichtung mit Vorlesungen in englischer Sprache (BitKom, 2007). Dies entspricht dem, was wir immer wieder von Unternehmen hören. Es gilt daher neben den fachlichen Kompetenzen auch immer die Methoden- und Sprachkompetenzen der Studierenden zu entwickeln. Die Lehrveranstaltungen in diesem Studienschwerpunkt werden daher mehrheitlich auf Basis englischer Lehrunterlagen unterrichtet und vermitteln praxisrelevante Methodenkompetenzen.

Skillmap

Inhalte der Lehrveranstaltungen

Im Rahmen des Schwerpunktes werden folgende drei Lehrveranstaltungen angeboten. Die Abbildung verdeutlicht, auf welche Berufsbilder diese Veranstaltungen besonders vorbereiten. Die Kombination dieser drei Kompetenzen baut auf den in den ersten Semestern des Studiums bereits erworbenen Betriebswirtschafts- und Informatikkenntnissen auf und differenziert unsere Absolventen im Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte. Wenige Hochschulen bieten ein so auf die IT-Beratung (intern oder extern) abgestimmtes Konzept an. Unsere Absolventen haben daher auch vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten im In- und Ausland.

Inhalte der Lehrveranstaltungen

Inhalt der Kurse

BA-1

  • Kenntnisse und Fähigkeiten grundlegender Vorgehensweisen bei der Anwendungsentwicklung für betriebswirtschaftliche Anwendungen.
  • Arbeiten mit einer Entwicklungsumgebung und deren Komponenten wie Data-Dictionary, Korrektur- und Transportwesen, Debugger und Test-Tools.
  • Entwicklung von Reports, Dialogprogrammen und Systemschnittstellen (synchron und asynchron).

BA-2

  • Vorgehensweise bei der Einführung betriebswirtschaftlicher Standardsoftware einschließlich Projektmanagementmethoden.
  • Verständnis der Architektur integrierter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware und von Client-Server-Computing und Konfiguration der Geschäftsprozesse entsprechend betrieblicher Anforderungen.
  • Vertiefte Kenntnisse der Anwendung wesentlicher Geschäftsprozesse am Beispiel einer Fallstudie des Customer Relationship Managements (Marketing, Vertrieb, Service).

BA-3

  • Vertiefte Kenntnisse des Information Managements und Performance Managements mit modernen Werkzeugen.
  • Verständnis der Konzeption einer Data-Warehouse-Lösung (OLAP, Data Modeling, Data-Warehouse Architektur).
  • Umsetzung einer Implementierung anhand einer Fallstudie (Architektur, Modellierung, Daten-Integration, Extraktion, Transfer, Laden, Query Design, Planung, Data Mining, Performance Management, Scorecard- und Management-Cockpit-Konfiguration).