. .
Main Navigation

Rückmeldung

Was heißt „Rückmeldung“?

Rückmeldung wird die Anmeldung zum Weiterstudium genannt. Für jedes Semester muss eine neue Rückmeldung erfolgen. Ohne Rückmeldung würde das Studium zum Ende des Semesters enden.

Wer muss sich rückmelden?

Jeder Studierende muss sich rückmelden, wenn er/sie weiterhin eingeschrieben bleichen möchte. Die Rückmeldung muss auch erfolgen, falls das nächste Semester ein praktisches Studiensemester im Sinne der Studien- und Prüfungsordnung ist oder es sich um ein genehmigtes Urlaubssemester handelt.

Wie melde ich mich zurück?

Die Rückmeldung erfolgt per Überweisung des Studentenwerkbeitrags (42,- €). Die Überweisung muss jeweils ein Monat vor Semesterbeginn (14. Februar für das SoSe / 1. Sept für das WiSe) getätigt worden sein.

Bitte beachten Sie auch, dass eine neue Bescheinigung der Krankenversicherung vorgelegt werden muss, falls sich der Versicherungsstatus oder der Träger geändert hat. Die Rückmeldung zum nächsten Semester muss versagt werden, wenn der Nachweis der Krankenversicherung nicht vorliegt.

Muss ich mich nach Abgabe der Abschlussarbeit noch rückmelden?

Sie müssen sich so lange rückmelden, bis Ihre Abschlussarbeit bewertet wurde und das Zeugnis erstellt wird.

Was passiert nach der Rückmeldung?

Nach erfolgter Rückmeldung können ab 15. September / 1. März die Studienbescheinigungen online abgerufen und ausgedruckt werden. Die CampusCard kann ab 15. September / 1. März mit den aktuellen Semesterdaten bedruckt werden. Dafür steht im Flur des Rechenzentrums (Gebäude 50, 1. Stock) ein Selbstbedienungsterminal mit Drucker bereit.

Was passiert wenn ich mich nicht rückmelde?

Sollte am 1. Oktober / 14. März keine Rückmeldung für das jeweilige Semester vorliegen, erfolgt die Exmatrikulation. Wir gehen dann davon aus, dass Sie Ihr Studium nicht fortführen möchten.