. .
Main Navigation

BAföG-Informationstag

Den jeweils aktuellen Termin zur BAföG-Beratung können Sie dem Aushang im Campus Center (Geb. 54, EG) entnehmen. Dort findet auch die Beratung statt.


Zuständigkeit

Für die Hochschule Ansbach ist das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg (Geschäftsstelle Erlangen) zuständig.

Informationen zum BAföG erhalten Sie hier: Studentenwerk Erlangen-Nürnberg.

Weiterförderungsantrag

Spätestens 2 Monate vor Ablauf des Bewilligungszeitraums (siehe BAföG-Bescheid) sollte ein im Wesentlichen vollständiger Weiterförderungsantrag gestellt werden. Unverzichtbare Nachweise:

Beispiel:
Endet Ihr Bewilligungszeitraum 09/2012 so wäre der Weiterförderungsantrag spätestens am 31.07.2012 mit den oben genannten Unterlagen einzureichen. (Wichtig: hier zählt der Eingangsstempel beim Amt für Ausbildungsförderung!)


Alle Formblätter und allgemeine Hinweise gibt es auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


Leistungsnachweis

Ab dem 5. Fachsemester wird Ausbildungsförderung nur ab dem Zeitpunkt geleistet, zu dem der Studierende eine Bescheinigung der Hochschule (Formblatt 5: Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG) vorlegt. Diese kann erst nach dem Noteneingang aus dem 4. Fachsemester vom Studierendenservice ausgestellt werden. Damit wird bescheinigt, dass der Studierende bei geordnetem Verlauf seines Studiums, bis zum Ende des jeweils erreichten Fachsemesters die üblichen Leistungen erbracht hat.

Das Formblatt 5: Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG erhalten Sie in Papierform beim Studierendenservice oder online beim Studentenwerk.

Sie tragen die Kopfdaten und Ihre Förderungsnummer ein und geben das ausgefüllte Formblatt beim Studierendenservice ab, werfen es in den Postkasten oder schicken es mit der Post.

Nach Bearbeitung der Bescheinigung durch den Studierendenservice, wird diese direkt an das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg geschickt.

Ihre  Leistungsbescheinigung wird positiv beurteilt, wenn Sie 100% der bis dahin zu erbringenden Prüfungsleistungen (30 ECTS-Punkte je Semester) erbracht haben, also 120 ECTS-Punkte nach 4 Fachsemestern erzielt haben.

Abweichend davon, wird Ihre Bescheinigung auch positiv beurteilt, wenn Sie am Ende des vierten Fachsemesters mindestens 85 ECTS-Punkt erreicht haben - dies ist die maximale Untergrenze.

Sollten Sie den Leistungsnachweis zu einem anderen Fachsemester als zum Ende des 4. Fachsemesters benötigen, so kann dieser positiv ausgestellt werden, wenn Sie bis zum Ende des

  • fünften Fachsemesters mind. 105 ECTS-Punkte
  • sechsten Fachsemesters mind. 125 ECTS- Punkte

erzielt haben.

Muss Ihre Leistungsbescheinigung negativ beurteilt werden, wird zunächst kein BAföG gezahlt, Sie haben aber die Möglichkeit der erneuten Ausstellung einer Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG.

Die Weiterförderung kann positiv beurteilt werden, wenn Sie bis zum Ende des

  • fünften Fachsemesters mind. 105 ECTS-Punkte
  • sechsten Fachsemesters mind. 125 ECTS- Punkte

erzielt haben.

 

Was bedeutet Weiterleistung?

Wenn ein rechtzeitiger und vollständiger Weiterförderungsantrag vorliegt, werden, solange noch kein Bescheid hierüber ergangen ist, die Zahlungen in Höhe des Betrages, der für den letzten Monat des abgelaufenen Bewilligungszeitraums gezahlt wurde, unter dem Vorbehalt der Rückzahlung nahtlos weitergeleistet. Diese Zahlungen werden mit den aufgrund des neuen Bescheids zu erbringende Leistungen verrechnet.

Unterschiede: Weiterförderungsantrag & Erstantrag

Der einzige Unterschied besteht darin, dass bei einem Weiterförderungsantrag lediglich das Formblatt für den schulischen und beruflichen Werdegang entfällt. Alle anderen benötigten Formblätter und Unterlagen sind identisch.

BAföG Rückzahlung

Wichtige Informationen zur Rückzahlungspflicht und zum BAföG-Teilerlass finden Sie auf den Internetseiten des Bundesverwaltungsamtes.

Hinweis: Die Informationen zum Teilerlass finden Sie auf den o.g. Internetseiten unter den Menüpunkten TE Leistung und TE Studiendauer.


Darlehenskasse der Bayerischen Studentenwerke e.V.

Die Darlehenskasse der Bayerischen Studentenwerke e.V. vergibt langfristige und zinsgünstige Studienabschlussdarlehen an bedürftige Studierende, um (etwa beim Wegfall von BAföG-Leistungen) die Examensvorbereitung zu erleichtern und einen erfolgreichen Studienabschluss zu ermöglichen. Weitere Informstionen erhalten Sie hier.