. .
Previous Month
October 2017
Next Month
Mo Tu We Th Fr Sa Su
39 25 26 27 28 29 30 1
40 2 3
3.10.2017
Tag der Deutschen Einheit

4 5 6 7 8
41 9 10 11 12 13 14 15
42 16 17 18 19 20 21 22
43 23
23.10.2017
BAföG-Beratung an der Hochschule

Am 23. Oktober findet an der Hochschule Ansbach ein Sprechtag der BAföG-Beratung des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg statt. [mehr]

24 25
25.10.2017
„Frankreich und Deutschland nach den Wahlen - wie geht es weiter mit der EU?“

Beginn:  18.00 Uhr, Hörsaal 70.1.4, Hochschule Ansbach
Referent: Prof. Henri Ménudier

„Frankreich und Deutschland nach den Wahlen - wie geht es weiter mit der EU?“

Beginn:  18.00 Uhr, Hörsaal 70.1.4, Hochschule Ansbach
Referent: Prof. Henri Ménudier

26 27 28 29
44 30 31
31.10.2017
Reformationstag

Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

1
1.11.2017
Allerheiligen

Christlicher Feiertag. Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen,\r\nRheinland-Pfalz und Saarland.

2 3 4 5

Kooperation LUISE zwischen Hochschulbibliothek und FOS BOS Ansbach

Die Hochschule Ansbach kooperiert seit Oktober 2011 exklusiv mit der Staatlichen Fachoberschule und Berufsoberschule Ansbach zur Stärkung der Informationskompetenz ihrer Schüler. Die Kooperation LUISE soll die Nutzung einer wissenschaftlichen Bibliothek für alle Schüler der 12. und 13. Klasse attraktiver machen.

Am Freitag, den 9. September 2011 wurde die Kooperationsvereinbarung LUISE von Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Mammen und Oberstudiendirektor Dr. Heinz Stadelmann von der FOS/BOS Ansbach unterzeichnet. LUISE ist eine einmalige Kooperation in Bayern. Im Gegensatz zu sonst üblichen punktuellen Schulungen von Schülern, werden ab dem Schuljahr 2011/12 alle Schülerinnen und Schüler der 12. und 13. Klassen FOS/BOS Ansbach qualifizierte Schulungsmaßnahmen durch die Bibliothek der Hochschule erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler bekommen somit exklusiv die Gelegenheit, grundlegende Techniken der Informationsbeschaffung aus wissenschaftlichen Quellen zu erlernen. Sie können so ihre Recherchetechniken und die Fähigkeit, schriftliche Arbeiten zu verfassen, erweitern.
Die Schulungsmaßnahmen selbst werden in einem modularen Aufbau durchgeführt (vier Module).

LUISE leitet sich aus dem Erlernen folgender Kompetenzen ab.

L   Lernen lernen
Die Schülerinnen und Schüler entwickeln an exemplarischen Beispielen grundlegende und übertragbare Fähigkeiten der selbstgesteuerten Informationsbeschaffung.  

U   Unabhängigkeit beweisen
Die Schülerinnen und Schüler können zwischen interessensgesteuerten Informations-angeboten und objektiv geprüften wissenschaftlichen Informationen unterscheiden und Informationen aufbereiten.  

I    Internet beherrschen
Weit über den alltäglichen Gebrauch von Internetseiten wie Google oder Wikipedia hinaus lernen die Schülerinnen und Schüler wissenschaftliche Ressourcen z.B. in Fachdatenbanken kennen und erfahren den Unterschied zwischen Surface Web und Deep Web.  

S   Strategien entwickeln
In einer sich ständig verändernden Informationswelt ermöglicht das Verstehen von grundlegenden Strategien der Informationsbeschaffung den Transfer auf immer neue Fragestellungen.  

E   Erfahrungen sammeln
Der Übergang von Schule zu Hochschule wird durch das aktive Arbeiten in einer wissenschaftlichen Bibliothek erleichtert. Die Schülerinnen und Schüler erwerben im Unterricht Fähigkeiten, die sie in einem anschließenden Studium unmittelbar einsetzen können.

„Wir freuen uns sehr, über diese Kooperation, die die Medienkompetenz der Schüler verbessern wird und somit frühzeitig zu deren schulischen und beruflichen Erfolg beitragen wird. Ich wünsche schon jetzt allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Erfolg.“, so Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Mammen.