. .
Main Navigation

Der Master vertieft die akademische Ausbildung

  • Das Masterstudium an der Hochschule Ansbach umfasst eine Regelstudienzeit von drei Semestern.

  • Das Masterstudium an der Hochschule Anbach führt  zu einem anwendungsorientierten zweiten Hochschulabschluss. Für einen Masterabschluss sind mindestens 90 ECTS-Leistungspunkte nötig.

  • Zugangsvoraussetzung ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (z.B. ein Bachelor). Die weiteren Qualifikationsanforderungen werden im Einzelnen von der Hochschule für den jeweiligen Studiengang festgelegt.

  • Studienziel ist das Vertiefen, Spezialisieren oder Erweitern des im bisherigen Studium - und ggf. in der Berufspraxis - erworbenen Wissens und Könnens. Dadurch ergeben sich Chancen für Studierende und Arbeitgeber.

  • Konsekutive Masterangebote an der Hochschule Ansbach sind Masterstudiengänge, die nach Maßgabe der Studien- und Prüfungsordnung inhaltlich auf einen Bachelor-Studiengang aufbauen und und sich in den zeitlichen Rahmen von 7 plus 3 Semestern einfügen (d.h. nicht mehr als eine Regelstudienzeit von 10 Semestern bzw. insgesamt 300  Leistungspunkte). Man kann sie auch mit Phasen der Berufstätigkeit zwischen dem ersten und zweiten Abschluss studieren.

  • Nicht-konsekutive Masterstudiengänge bauen inhaltlich nicht auf dem vorangegangenen Bachelorstudiengang auf.

  • Weiterbildende Masterprogramme richten sich gezielt an Interessenten aus dem Berufsleben mit erstem Hochschulabschluss ("Lebenslanges Lernen").

  • In den konsekutiven und und nicht-konsekutiven Masterangeboten wird an der Hochschule Ansbach je nach Studiengang ein Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.), Master of Engineering (M.Eng.) verliehen.

  • Masterabschlüsse eröffnen den Zugang zum höheren Dienst in Bayern. Dies gilt auch für an Fachhochschulen erworbene Masterabschlüsse. Seit dem 1. Juli 2008 ist für den Zugang zum höheren Dienst nicht mehr erforderlich, dass die Fachhochschulmasterstudiengänge akkreditiert sind.

  • Masterabschlüsse berechtigen grundsätzlich zur Promotion an einer Universität.

Vgl. dazu  www.ba-ma.bayern.de.