. .
Main Navigation

Bachelor

Die wesentlichen Ziele der Bachelor-Studiengänge sind

  • die Regelstudienzeit bis zum ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Bachelor) zu verkürzen;
  • eine größere Flexibilität bei der Studiengestaltung zu erreichen;
  • das Studium zielorientiert zu strukturieren;
  • die Studienabschlüsse europaweit und international vergleichbar zu machen;
  • die Durchlässigkeit zwischen Universitäten und Fachhochschulen zu erhöhen;
  • den Hochschulwechsel im In- und Ausland zu fördern;
  • durch weiterführende Master-Studienangebote die Verbindung von Beruf und Studium zu erleichtern

Vgl. dazu www.ba-ma.bayern.de.

Module und Credit Points

Die Studierenden können durch die Modularisierung (Gliederung eines Studiengangs in Lerneinheiten) passgenau ihr eigenes Studienprofil gestalten. Zudem ist die Modularisierung die Grundlage für die Einführung von Leistungspunkten, die nach den Regeln des „European Credit Transfer System“ (ECTS) vergeben werden.

ECTS-Punkte messen den durchschnittlichen Arbeitsaufwand, den ein Studierender erbringen muss, um das Lernziel eines Moduls zu erreichen. Sie machen den von dem Studierenden zu leistenden Arbeitsaufwand pro Modul vergleichbar und fördern die Mobilität der Studierenden und Absolventen, da erbrachte Studien-/Prüfungsleistungen zwischen den Hochschulen vergleichbar sind.

Dauer des Bachelor-Studiums

Das Bachelor-Studium an der Hochschule Ansbach umfasst sieben Semester (Regelstudienzeit).

Qualität der Bachelor-Studiengänge

Die Praxisorientierung, die das Studium an einer Fachhochschule auszeichnet, ist im Bachelor-Studium garantiert. Die Studierenden der Hochschule Ansbach sind während ihres praktischen Studiensemesters in Unternehmen und Einrichtungen der Industrie und Wirtschaft tätig, um dort Struktur, Verwaltung
und Arbeitsabläufe kennen zu lernen. Eine praxisnahe Ausbildung wird außerdem durch unsere Professoren sowie die Lehrbeauftragten gewährleistet, die kompetente Führungskräfte in der Industrie und Wirtschaft waren bzw. sind. Ziel der praxisorientierten Ausbildung an unserer Hochschule ist es, bei den Studierenden systematisch die Fähigkeit zu entwickeln, das erworbene theoretische Wissen bei der Lösung konkreter Probleme in der beruflichen Praxis anzuwenden.

Zulassungsvoraussetzungen für das Bachelor-Studium*

Zur Zulassung berechtingt sind alle Personen, die einen der folgenden Abschlüsse vorweisen können: Fachhochschulreife, Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife.
Ob außerhalb Bayerns und außerhalb Deutschlands erworbene Zeugnisse als Hochschulzugangsberechtigung in Bayern gelten, kann nach Einsendung des Zeugnisses festgestellt werden.

Für keinen der Bachelor-Studiengänge ist der Nachweis einer Vorpraxis zu erbringen. Es wird jedoch empfohlen, ein freiwilliges studiengangbezogenes Praktikum abzuleisten. Die Eindrücke, die Sie im Praktikum gewinnen, können für Sie eine zusätzliche Entscheidungshilfe bei der Wahl Ihres zukünftigen Studiums sein.

* Alle Bachelor-Studiengänge sind zulassungsbeschränkt.

Anmeldung zum Bachelor-Studium

Am Zulassungsverfahren kann nur teilnehmen, wer frist- und formgerecht (Online-Bewerbung!) einen Zulassungsantrag an der Hochschule  Ansbach stellt und alle geforderten Unterlagen fristgerecht vorlegt.

Vergleichen Sie dazu auch die Informationen auf unserer Homepage unter www.hs-ansbach.de

Anmeldefristen

für das Wintersemester: 02. Mai – 15. Juli
Studienanfänger und Hochschulwechsler

für das Sommersemester: 01. Dezember – 15. Januar
nur Hochschulwechsler

Studienbeginn

Wintersemester: 01. Oktober
Sommersemester: 15. März