. .
Main Navigation

Oberflächentechnik

Laser
 
Der Nd:YAG-Beschriftungslaser arbeitet mit Wellenlängen im IR-Bereich 1064 nm über 532 nm bis hin zum nahen UV mit 355 nm. Dieses Gerät wird über die Beschriftungssoftware bedient und programmiert. Darüber hinaus sind viele Beschriftungsarten verfügbar. Laserbeschriftung zeichnet sich durch hohe Wirtschaftlichkeit, Produktqualität und herausragender Flexibilität aus. Hierzu stehen die verschiedensten Beschriftungsverfahren zur Verfügung: Abtragen, Farbumschlag, Gravieren und Schäumen.

Der vorhandene Laserbeschrifter basiert auf dem Strahlablenkungsverfahren. Beim Strahlablenkungsverfahren wird der Laserstrahl über zwei Galvanometerspiegel geführt und über ein Linsensystem auf dem zu beschriftenden Objekt abgebildet. Ein Computer steuert dabei die Galvanometerspiegel unter Verwendung spezieller Softwareprogramme. Die Markierung wird durch Auslenkung des Strahls in x- und y-Richtung geschrieben. 
  Technische Daten...

Galvanik

Kunststoffe (vorzugsweise ABS) lassen sich chemisch und/oder elektrochemisch metallisieren. 
  Technische Daten...

Tampondruckeinrichtung

Für Demonstrations- und Ausbildungszwecke steht eine Tampondruckeinrichtung zur Verfügung. 
  Technische Daten...

sonstiges
 
Prinzipiell sind auch das Rasterkraftmikroskop (Rauheit) und das Farbspektrometer für oberflächentechnische Applikationen (z. B. zur Messung der Lackfarbe) einsetzbar.