. .
Main Navigation

Fallstudie: Verzug an einer Sitzschale

Aufgabenstellung

Die Sitzschale ist ein dünnwandiges, thermoplastisches Bauteil. Die Anforderungen hinsichtlich der geometrischen Maßhaltigkeit sind hoch. Die Qualität wir maßgeblich durch die Ausführung des Werkzeuges, die Verarbeitungs-Prozeßparameter, etc. bestimmt.

Sitzbank
Quelle: Selner GmbH

Ergebnis

Ein wesentliches Qualitätskriterium ist die die geometrische Verformung (Aufbiegung). Es wird dargestellt welcher Verzug in Abhängigkeit von veränderten Prozeßparametern (z.B. Veränderung der Kühlwassertemperatur, Kühlwassermengen) zu erwarten ist.

Ergbnisse Verzugsberechnung

Kundennutzen

Der Kunde erhält auf diese Weise schon während der Werkzeugkonstruktion die Gewißheit, dass das Bauteil die gestellten Anforderungen erfüllt; ohne die Simulation würden diese Ergebnisse erst nach dem Werkzeugbau und der Bemusterung vorliegen.