. .
Main Navigation

Fallstudie: Faserorientierung und Verzug an einem Kocherunterteil

Aufgabenstellung

Die Qualität des Bauteils wird durch die Verarbeitungs-Prozeßparameter, die Kühlung, die Formteilgeometrie und die Eigenschaften des verwendeten Thermoplastes bestimmt - insbesondere durch die Art und Menge der Füllstoffe.

Kocherunterteil
Quelle: Rommelsbacher

Ergebnis

  • Fließfrontverlauf über die Einspritzzeit
  • Grad der Faserorientierung
  • Verzug des Bauteils 

Kundennutzen

Der Kunde kann auf diese Weise schon in der Design-Phase den geeigneten Werkstoff bestimmen. Er kann die Kühlung und Werkzeuggeometrie geeignet anpassen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, in erheblichem Maße Zeit und Werkzeugänderungskosten einzusparen.